Magnetische Wimpern - Magnetic Lashes

Ein unwiderstehlicher Wimpernaufschlag, sexy Cateyes oder einfach ein normaler Look – alle Frauen wünschen sich großartige Wimpern. Weltweit überraschen Promis und Sternchen aktuell mit magnetischen Wimpern. Magnetic Lashes, auch magnetische Wimpern genannt, sind nicht einfach ein Beauty-Trend, sondern verwandeln deine Augen in ein großartiges Highlight.

Für die Wunderwaffe benötigst du keinen Kleber und sie halten länger als herkömmliche künstliche Wimpern. Deshalb sind die kleinen Beauty-Helfer aus keinem Badezimmer mehr wegzudenken. Sie unterstützen deinen persönlichen Look und passen zu jedem Style. In diesem Artikel erfährst du alles, was du über Magnetic Lashes wissen musst.

Was sind magnetische Wimpern eigentlich genau?

Diese Wimpern sind magisch: Du setzt sie einfach nur über deinem Wimpernkranz auf, fixierst sie mit zwei kleinen Magneten und verzauberst die Welt mit einem brillanten Wimpernaufschlag. Die eigenen Wimpern bleiben unversehrt. Ihr großer Vorteil ist, dass der Kleber entfällt und damit auch das lästige Gefummel im Badezimmer. Gleichzeitig minimierst du Augenreizungen, denn wir kennen alle das Fiasko, wenn der Kleber versehentlich im eigenen Auge landet.

Zudem halten magnetische Wimpern wesentlich länger als die üblichen künstlichen Wimpern. Sie sind in vielen verschiedenen Formen erhältlich und eigenen sich deshalb für jeden Anlass und jeden Look. Für festliche Anlässe oder Partys gibt es Formen mit besonders voluminösen Wimpern, aber auch natürlich aussehende Wimpern, die in der Schule, an der Uni oder im Berufsalltag das Auge zum Hingucker machen.

Magnetische Wimpern sind weltweit ein Beauty-Trend, den du auch bei Stars und Sternchen beobachten kannst. Sie verleihen deinem Look das besondere Etwas oder unterstreichen deine Natürlichkeit, natürlich immer passend zu Look und Anlass.

Wie werden magnetische Wimpern angebracht?

Bevor du die Wimpern anbringst, solltest du zunächst die Hände gründlich waschen. Die Pinzette, die du für das Anbringen verwendest, kannst du auch kurz unter das Wasser halten.

Mit der Pinzette nimmst du die kleinen Magnete aus der Verpackung. Auf der Packung findest du Hinweise, welche Wimper für welches Auge vorgesehen ist. Die Reihenfolge muss unbedingt eingehalten werden, damit es funktioniert.

Den ersten Magneten setzt du mit der Pinzette von unten an den Rand deines eigenen Wimpernkranzes. Keine Sorge, es klingt schwieriger als es ist. Mit der anderen Hand setzt du jetzt die magnetischen Wimpern auf deine eigenen Wimpern obendrauf. Der Magnet zieht sofort die künstlichen Wimpern an und hält sie an deinen eigenen Wimpern fest. Die beiden Magnete liegen außen und mit den Wimpern verbinden sie sich zu einem schönen Wimpernkranz, der direkt an deinen echten Wimpern liegt.

Mit dem zweiten Magnet wiederholst du das an der anderen Seite der Wimpern. Fertig ist dein bezaubernder Style. Für Rechtshändler ist es am einfachsten von rechts nach links zu arbeiten. Linkshändler setzen die Magnete am besten von links nach rechts an. Mit etwas Übung sind die künstlichen Wimpern samt Magneten in wenigen Sekunden angebracht. Das Entfernen geht ebenso schnell und leicht.

Welche Vorteile haben Magnetic Lashes?

Sie sind schnell angebracht, aber genauso schnell wieder weg: Magnetische Wimpern bieten viele Vorteile für Frauen, die nicht ewig im Bad stehen wollen, aber dennoch einen perfekten Look haben wollen.

Sie sind bis zu sechs Monate wiederverwendbar und es wird kein Klebstoff benötigt. Vorausgesetzt sie werden gepflegt. Für Anfänger ist es besonders praktisch, wenn sie nicht mit dem Kleber arbeiten müssen.

Ebenso benötigst du keine Schere, mit denen du die künstlichen Wimpern zuschneidest. Einfach aufsetzen und fertig.

Außerdem ist kein Lidstrich notwendig. Magnetische Wimpern kommen ganz ohne Eyeliner aus. Wer will kann die Augen trotzdem mit Eyeliner schminken. Alle anderen sind blitzschnell ausgehfertig.

Für das Entfernen der falschen Wimpern benötigst du übrigens auch keinen Make-up-Entferner.

Außerdem tust du für die Umwelt etwas Gutes: Die Produkte sind mehrfach verwendbar, du benötigst weder andere künstliche Wimpern noch Wimpernextensions. Es spart also auch bares Geld. Gleichzeitig sind die Wimpern tierversuchsfrei und vegan.

Keine Produkte gefunden.

Gibt es Nachteile?

Magnetische Wimpern sind etwas teurer als andere künstliche Produkte. Man bekommt magnetische Lashes bereits ab etwa sechs Euro in der Drogerie. Sie können aber auch je nach Qualität bis zu 45 Euro pro Paar kosten. Da sie jedoch bei guter Pflege und Lagerung lange halten, ist es eine gute Investition.

Außerdem kann es vorkommen, dass die echten Wimpern nicht zu den Magnetwimpern passen, weil die echten Wimpern länger oder kürzer sind als die künstlichen Wimpern. Allerdings ist die Auswahl so groß, das dies wirklich selten passiert.

Abstriche gibt es leider auch bei der Optik. Da die Wimpern unter dem eigenen Wimpernkranz befestigt werden, liegen sie im Blickfeld der Trägerin. Das kann manchmal etwas stören.

Die Magnete können leider verrutschen. Deshalb kann man mit ihnen nicht in die Sauna oder ins Schwimmbad gehen. Auch andere schweißtreibende Sportarten können zum Problem werden.

Kann ich trotzdem mein Make-up verwenden?

Ja! Magnetische Wimpern können normal gestylt werden. Eyeliner wirkt sich auf die Befestigung besonders positiv aus, aber natürlich können diese künstlichen Wimpern auch mit Mascara nach Wunsch und Belieben getuscht werden. Auf dem Lid kannst du nach Lust und Laune Akzente mit Lidschatten oder Highlightern setzen. Du behandelst sie einfach wie deine echten Wimpern.

Sind magnetische Wimpern sicher?

Ja, künstliche magnetische Wimpern können unbedenklich verwendet werden. Sie sind sogar besser als normale falsche Wimpern, da kein Kleber in oder in die Nähe der Augen kommt. Wer schon einmal Kleber versehentlich in das Auge bekommen hat, der weiß, dass das ganz schön schmerzhaft sein kann. Der Kleber kann normalerweise auch die künstlichen Wimpern selbst verkleben und damit unbrauchbar machen. Bei magnetischen Wimpern besteht diese Gefahr gar nicht.

Um auf Nummer sicher zu gehen, ist es dennoch empfehlenswert, den Beipackzettel gründlich zu lesen. Die verschiedenen Wimpern sind ähnlich in der Anwendung, aber haben oft unterschiedliche Anweisungen im Beipackzettel.

Wichtig ist auch das richtige Verhalten nach dem Tragen. Auch wenn du müde bist, ist es wichtig, sich vor dem Schlafengehen noch kurz der Hygiene zu widmen. Um Augenreizungen zu vermeiden, sollten die Magnetic Lashes vor dem Schlafengehen unbedingt abgenommen werden.

Sie können mit einem milden Shampoo gewaschen werden, das verlängert die Lebensdauer. Anschließend können sie auf einem Küchentuch oder einem kleinen sauberen Handtuch getrocknet werden. Danach sind sie für den nächsten Auftritt einsatzbereit.

 

Foto: New Africa / stock.adobe.com

Letzte Aktualisierung am 6.12.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API