Glätteisen für das Haarstyling: perfekt für heiße Styles

Ein Glätteisen ist ein vielseitig einsetzbares Styling-Werkzeug. Mit ihm bringst du Abwechslung in dein Haarstyling. Natürlich ist das Tool vor allem bei Frauen beliebt, die eine lockige Mähne haben und diese mit dem Haarglätter bändigen wollen. Dafür eignet sich das Styling-Tool hervorragend. Du bekommst damit widerspenstige Locken und Wellen wunderbar glatt und seidig weich. Ein Glätteisen kann aber noch viel mehr, als nur glatte Haare zu zaubern. Erfahre hier, wie du das perfekte Glätteisen für dein Haarstyling findest, welche unterschiedlichen Styles überhaupt möglich sind und worauf du beim Einsatz eines Glätteisens achten solltest.

Das perfekte Glätteisen finden: Tipps für deine Auswahl

Glätteisen gibt es wie Sand am Meer, was die Auswahl nicht gerade einfach macht. Um die Spreu vom Weizen zu trennen und ein hochwertiges Glätteisen zu finden, solltest du ein paar Dinge beachten. Das A und O sind Heizplatten aus Keramik. Sie sorgen für eine optimale Wärmeverteilung und verhindern eine punktuelle Überhitzung deiner Haare. Darüber hinaus sind folgende Punkte wichtig:

  • Drehkupplung: Sonst verhedderst du dich beim Styling
  • Abschaltautomatik: Trägt zur Sicherheit bei, falls du das Ausschalten im Eifer des Gefechts vergisst
  • Gefederte Platten: Sie passen sich deinen Bewegungen beim Styling an, damit nichts ziept
  • Einstellbare Temperatur: Damit stellst du die Hitzezufuhr so ein, dass sie zu deinem Haartyp passt
Jetzt lesen:  Zeigt her eure Lippenstifte!

Sind diese Extras mit an Bord, wirst du viel Freude beim Haarstyling mit deinem Glätteisen haben. Versprochen! Top Glätteisen Modelle bei Haare im Trend finden.

Beim Haarstyling mit dem Glätteisen ein paar Grundregeln beachten

Bevor du deine Haare mit dem Glätteisen in Form bringst, gibt es aber noch ein paar grundsätzliche Regeln:

  1. Lass die Haare komplett trocknen, bevor du das Glätteisen ansetzt
  2. Kämme deine Haare vorab durch, um Knoten zu vermeiden
  3. Trage einen hochwertigen Hitzeschutz auf
  4. Gehe beim Glätten Strähne für Strähne vor und arbeite zügig, damit die Haare nicht zu viel Hitze abbekommen
  5. Falls das Ergebnis noch nicht perfekt ist, wiederhole den Vorgang – aber lass die Strähne vorher auskühlen, um Hitzeschäden zu vermeiden
Jetzt lesen:  Die besten Tipps fürs Styling mit dem Glätteisen

Achte auf die Temperaturauswahl. Je nach Haartyp ist eine andere Temperatur empfehlenswert: Dünne, eventuell schon vorgeschädigte Haare glättest du bei niedrigeren Temperaturen als starke und gesunde Haare. Letzte vertragen und brauchen auch etwas mehr Hitze, um sie in Form zu bringen und langanhaltende Styles zu kreieren.

Styling-Ideen mit dem Glätteisen – nicht nur für glatte Haare geeignet

Was viele nicht wissen: Das Glätteisen ist beim Haarstyling ein echtes Allroundtalent. Du kannst dir damit natürlich glatte Haare zaubern, wenn du Naturlocken oder -wellen hast und dir mal der Sinn nach einer glatten Mähne steht. Dafür verwendest du am besten ein Glätteisen mit recht breiten Platten. Damit lassen sich auch störrische Haare schnell und einfach glätten: Zieh einfach jede Strähne einzeln mit leichtem Druck durch das Glätteisen und der Sleek-Look ist fertig.

Jetzt lesen:  Calligraphy Cut: Dieser Haarschnitt zaubert mehr Volumen

Das Multitalent kann aber noch viel mehr: Auch bei glatten Haaren lohnt sich der Griff zum Glätteisen, so widersprüchlich das auch klingen mag. Du kannst damit auch tolle Beach Waves und Locken in glatte Haare zaubern. Dafür ist ein leicht abgerundetes, schmales Glätteisen ideal. Klemme einfach eine Haarsträhne in den Haarglätter und wickle sie darum. Nun ziehst du das Glätteisen langsam nach unten, bis es die Haarspitzen erreicht hat. Voilà: Fertig ist die perfekte Locke! Du kannst sie mit den Fingern auflockern oder – wenn sie dir zu sprunghaft ist – vorsichtig auskämmen.

 

Foto: deagreez / stock.adobe.com