Monochrom-Look

Ton in Ton ist nicht jedermanns Sache. Doch Farben, die zueinander passen, müssen alles andere als langweilig aussehen. Ein gutes Beispiel ist der Monochrom-Look, der 2022 besonders häufig auf den Laufstegen und natürlich auch auf den Straßen zu sehen ist. Sehr auffällige Farben machen hier das Outfit zu einem echten Hingucker.

Einfarbige Outfits richtig stylen

Der monochrome Look lässt sich ganz einfach stylen. Dazu benötigst du lediglich Kleidungsstücke in gleicher Farbe, wobei diese untereinander auch in der Nuance abweichen dürfen. Eine ganze Farbpalette, zum Beispiel in Braun, Grau oder Grün, wird so insgesamt zum typischen Monochrom-Look, und jeder kann dabei den Fokus auf die persönliche Lieblingsfarbe legen.

Tipp: Viel Schmuck passt nicht zum Monochrom-Look, höchstens dezente Highlights sind empfehlenswert.

Stilvoller Materialmix

Nicht nur die Farben können zueinander passend ausgewählt werden, auch ein Mix aus verschiedenen Materialien und Strukturen bringt Abwechslung in den Monochrom-Look. Materialien wie Leder, Strick oder Satin lassen jede Farbe anders wirken, obwohl alles Ton in Ton gestaltet ist.

Passende Accessoires

Ebenfalls dazu passend dürfen die Handtasche, der Gürtel, aber auch Accessoires wie Schal und Handschuhe ausfallen. Ein kleines Detail darf dabei durchaus in einer Kontrastfarbe strahlen, um das ganze Outfit im Monochrom-Look extra zu betonen.

Jetzt lesen:  Finde deinen Signature-Style!

Tipp: Perfekt zum Monochrom-Look passen übrigens stylische Sneaker im passenden Farbton.

Clevere Farbauswahl

Ein monochromes Outfit kann knallig wirken, aber auch sehr dezent, das hängt ganz von der Farbwahl ab. Wenn es etwas dezenter sein soll, zum Beispiel für das Businessoutfit, dürfen es gerne Farben wie Beige, Grau oder Blau sein, die sich perfekt ergänzen. Jedes Kleidungsstück wird dabei in einer anderen Nuance dieser Farbfamilie gewählt, sodass sich insgesamt ein stimmiges Bild ergibt.

Jetzt lesen:  Romantisch schön: Die Trend-Mäntel im Herbst

Soll es deutlich auffälliger werden, dürfen natürlich auch Farben wie Grün, Rot, oder Gelb als Farbfamilie dienen. Je knalliger, desto schneller fällt das Outfit ins Auge.

Passt einfach immer: der All-Black-Look

Mit dem All-Black-Look bist du eigentlich immer passend gekleidet. Verschiedene schwarze Stücke in unterschiedlichsten Materialien ergänzen sich hier perfekt zu einem Outfit, das zu vielen Gelegenheiten passt. Die einfachste Form des Monochrom-Looks wirkt insgesamt nicht ganz so streng, wenn die Stücke mit ganz unterschiedlichen Materialien kombiniert werden. Zum Beispiel passt eine schwarze Jeans sehr gut zum schwarzen Wollpullover und einem stylischen Ledermantel. Schwarze Stiefel oder Sneaker runden den All-Black-Look ab.

Monochrom-Look für zu Hause

Auch zu Hause lässt sich der Monochrom-Look ganz einfach stylen. Hier reicht schon ein schöner Hausanzug und die dazu passenden Hausschuhe oder Sneaker in der gleichen Farbe, um den Look zu tragen. Alternativ zum Hausanzug darf es auch ein bequemer Pulli in Kombination mit einer Stoffhose in gleichen Farbfamilie sein.

Jetzt lesen:  Vom Militär auf den Laufsteg: Blousons

Monochrom-Look für unterwegs

Für unterwegs sollte das Outfit nicht ganz so leger ausfallen. Hier passt zum Beispiel ein cooler Hoodie in Kombination mit einem stylischen Trenchcoat und einer Hose aus der gleichen Farbfamilie. Passende Sneaker oder Stiefel in der gleichen Farbe runden den Unterwegs-Look ab.

Monochrom-Look für Sport

Sportlicher wird der Monochrom-Look mit Turnschuhen sowie Sporthose und Top aus der gleichen Farbfamilie. Hier passt alles, was weiß ist, aber auch ein sportliches Outfit in Blau- oder Grüntönen ist angesagt. Ideal ist dieser Look für alle, die gerne draußen Sport treiben und dabei möglichst modisch gekleidet sein wollen. Zum Beispiel beim Joggen, Volleyball oder Basketball spielen im Park.

 

Foto: Look! / stock.adobe.com