Wie viele Geschlechter gibt es wirklich? Der große Geschlechterüberblick

Mann oder Frau? In der heutigen Zeit sind wir zum Glück in einigen Dingen offener geworden. Hierzu zählen auch die möglichen Geschlechter. Welche Möglichkeiten es außer männlich oder weiblich noch gibt und welche Erkennungsmerkmale oder Eigenschaften das jeweilige Geschlecht hat, erfährst du hier.

Was ist der Unterschied zwischen dem Geschlecht und der Geschlechtsidentität?

Das Geschlecht sagt dir, zu welchem Geschlecht die betroffene Person körperlich angehört. Bei den typischen männlichen Geschlechtsmerkmalen zählt man zum männlichen Geschlecht. Hat man die typischen weiblichen Geschlechtsmerkmale, zählt man hingehen zum weiblichen Geschlecht.

Die Geschlechtsidentität sagt hingegen aus, als welches Geschlecht die betroffene Person sich selbst fühlt. So gibt es beispielsweise Jungen und Männer, die sich selbst aber eher als Mädchen oder als Frauen fühlen. Ebenso gibt es Mädchen oder Frauen, die sich selbst eher als Jungen oder Männer fühlen.

Was bedeutet „nicht binär“?

Bei uns in Deutschland sind offiziell nur die Geschlechter „Mann“ und „Frau“ anerkannt. Unter „nicht binär“ zählen Menschen, welche sich nicht als Mann oder Frau identifizieren. Das Wort „genderqueer“ hat übrigens dieselbe Bedeutung wie „nicht binär“.

Was ist Intersexualität?

Bei der Intersexualität gehört die betroffene Person nicht eindeutig einem Geschlecht an. So kommt beispielsweise ein Kind mit den äußeren Geschlechtsmerkmalen eines Mädchens auf die Welt. Anhand der vorhandenen Scheide wird ihm das weibliche Geschlecht zugeteilt. Kommt das Kind dann in die Pubertät, können Symptome, wie eine fehlende Schambehaarung oder das fehlende Eintreten der ersten Regelblutung auf Intersexualität hinweisen. Bei einer genaueren Untersuchung kann dann festgestellt werden, dass das vermeintliche Mädchen keine Eierstöcke oder keine Gebärmutter hat, sondern stattdessen innere Hoden.

Intersexuelle Menschen haben bei den Geschlechtschromosomen ein X- und ein Y-Chromosom. Hier handelt es sich um ein männliches Merkmal. Eine Androgenresistenz kann die Ursache hierfür sein. Da bei intersexuellen Menschen die Rezeptoren für das männliche Hormon Testosteron fehlen, wirkt es entweder nicht richtig oder auch gar nicht und es kommt somit dazu, dass sich weibliche Geschlechtsorgane bilden.

Was ist Transvistismus?

Beim Transvistismus handelt es sich um Männer, die sich gelegentlich so anziehen und schminken wie eine Frau. Dabei können sie sich zu Männern, Frauen oder auch beiden Geschlechtern hingezogen fühlen. Diese Menschen wollen körperlich ihr biologisches Geschlecht beibehalten, verkleiden sich aber aus unterschiedlichen Gründen als Frauen. Gründe hierfür können sexuelle Stimulation oder auch einfach nur Spaß sein. In einigen Fällen sehen die Männer im Transvistismus auch eine Erweiterung der eigenen Geschlechtsidentität.

Was ist Transsexualität?

Bei Transsexualität handelt es sich um Menschen, die eindeutig dem weiblichen oder männlichen Geschlecht angehören. Allerdings fühlen sich diese Menschen in ihrem biologischen Geschlecht nicht wohl, als wären sie im falschen Körper geboren und wollen den Körper des anderen Geschlechts besitzen. Für die betroffenen Personen kann diese Situation extrem belastend sein. Transsexuelle Menschen können sich zu jedem Geschlecht hingezogen fühlen. Bisher gibt es nur Theorien, aus welchen Gründen es zur Transsexualität kommen kann. Es wird vermutet, dass Transsexualität anhand von Hormonen oder einem speziellen Gen beeinflusst werden kann.

Was ist bigender?

Bei bigender handelt es sich um eine Person, welche zwei Geschlechtsidentitäten hat. Diese können entweder parallel auftreten oder sich auch abwechseln.

Was bedeutet agender?

Bei agender („ungeschlechtlich“) handelt es sich um eine Person, welche keine Geschlechtsidentität hat. Die Person selbst fühlt sich auch keinem Geschlecht zugehörig und empfindet ein entsprechendes Geschlecht in ihrer eigenen Identität als irrelevant.

Was bedeutet neutrois?

Menschen, die neutrois angehören, haben eine neutrale Geschlechtsidentität.

Was bedeutet Demigirl oder Demiboy?

Das Wort „demi“ stammt aus dem Französischen und bedeutet so viel wie „halb“ bei einem Demiboy handelt es sich also um halb männlich und bei einem Demigirl handelt es sich um halb weiblich.

Was bedeutet genderfluid?

Das Wort „fluid“ bedeutet fließen oder auch beweglich. Bei einer genderfluiden Person kann das Geschlecht zum einen Zeitpunkt männlich und zu einem anderen Zeitpunkt weiblich sein.

Welches Pronom sollte für die betroffene Person verwendet werden?

In der deutschen Sprache gibt es kein geschlechtsneutrales Pronom. In der englischen Sprache eignet sich beispielsweise das Pronom „they“, in der schwedischen Sprache kann das Pronom „hen“ verwendet werden. Verwende auf keinen Fall einfach das Pronom „es“ ohne die betroffene Person im Voraus zu fragen, ob sie damit einverstanden ist.

Die beste Lösung ist, die betroffene Person einfach darauf anzusprechen und sie zu fragen, wie sie gerne angesprochen werden möchte. Natürlich ist das aber nicht unbedingt der einfachste Weg. Möglicherweise traust du dich nicht, die Person darauf anzusprechen, weil du sie noch nicht so gut kennst. Oder es besteht keine Möglichkeit, die Person im Voraus anzusprechen und danach zu fragen. Wenn das der Fall sein sollte, ist die einfachste Lösung, die Person einfach mit dem Vornamen anzusprechen und diesen auch zu verwenden, wenn du über die Person sprichst oder schreibst. Handelt es sich beispielsweise um eine Berufsbezeichnung, solltest du auf die gegenderte Formulierung zurückgreifen.

Hier siehst du noch ein Beispiel, wie du die gegenderte Formulierung anwenden kannst: Boris Becker ist ein:e Tennisspieler:in.

Wie viele Geschlechter gibt es? Das Wichtigste zum Schluss

Wie du siehst, gibt es auf die Frage, wie viele Geschlechter es denn nun wirklich gibt, keine pauschale Antwort. Möglicherweise gibt es auch noch andere Geschlechter und Zwischenformen, welche noch nicht bekannt sind. Egal welches Geschlecht deine Nachbarn, Arbeitskollegen, Familienmitglieder, du selbst oder auch irgendwelche anderen Menschen auf der Welt, die du gar nicht kennst, haben. Eine Sache solltest du immer beachten: Behandle jeden Menschen, mit egal welchem Geschlecht, stets mit dem nötigen Respekt.

Leider kommt es heute immer noch viel zu oft vor, dass Menschen mit einer anderen Geschlechtsidentität gar nicht offiziell anerkannt werden. Häufig wird sich sogar über sie lustig gemacht. Allerdings ist das ein Zeichen von Schwäche oder Unsicherheit der Person gegenüber. Versuche den Menschen selbst zu sehen, egal welchem Geschlecht er angehört, denn das sagt überhaupt nichts über seinen Charakter aus und das ist es doch, was wirklich wichtig ist: Einen Menschen mit einem tollen Charakter im eigenen Umfeld zu haben.

 

Foto: yurakrasil / stock.adobe.com