StartLifestyleTechnikEverybody 1-2-Switch! im Test: Minispiele ohne Ende!

Everybody 1-2-Switch! im Test: Minispiele ohne Ende!

Nintendo ist bereits seit vielen Jahren für seine spaßigen Mehrspieler-Hits auf der Heimkonsole bekannt. Wir erinnern uns heute noch gerne daran, wie wir als Kind oder Teenager zusammen mit Geschwistern und Freunden stundenlang Wii Sports gezockt haben. Die neuartige Bewegungssteuerung hat damals wirklich jeden begeistert. Nintendo setzt auch heute noch, neben seinen bekannten Franchises wie Super Mario oder Pokémon, auf launige Partyspiele.

Der neueste Streich des japanischen Software-Giganten nennt sich Everybody 1-2-Switch! und wirbt damit, eure Partys in ein unvergessliches Videospiele-Erlebnis zu verwandeln. Diesmal geht der Hersteller aber noch einen Schritt weiter, und macht es möglich, die Spielehardware mit dem eigenen Smartphone zu verbinden. So können im brandneuen Smartphone-Modus bis zu 100 (!) Spieler in speziell darauf zugeschnittenen Spielen gegeneinander antreten. Damit kannst du selbst die größte Feier mit nur einer einzigen Switch unterhalten. Welche Inhalte dich sonst noch bei Everybody 1-2-Switch! erwarten und ob das Spiel uns im Test überzeugt hat, verraten wir dir hier.

Das bietet dir Everybody 1-2-Switch!

Das neue Partygame von Nintendo lehnt sich ziemlich weit aus dem Fenster: Bereits der Standard-Modus, der mit den altbekannten Joy-Cons gespielt wird, wirbt damit, dass bis zu acht Spieler gleichzeitig mitspielen können. Zum Vergleich: Der Klassiker Mario Party ist bisweilen nur für bis zu vier Spieler ausgelegt. Doch welche Spielmodi bietet das Game überhaupt? Wir haben Everybody 1-2-Switch! einmal genauer unter die Lupe genommen und ausgiebig getestet. Vorab ist zu sagen, dass du für einige der Spiele definitiv ein Smartphone brauchst, da dieses als Spielebildschirm genutzt wird. Aber das dürfte heutzutage ja für fast niemanden ein Problem sein. Diese drei verschiedenen Spielmodi bietet Everybody 1-2-Switch! dir und deinen Freunden:

Team-Party-Modus

Team-Party
Hier bildest du mit deinen Freunden zwei Teams, um gegeneinander in den abwechslungsreichen Partyspielen anzutreten. Dabei ist es definitiv ratsam, mit einer geraden Anzahl an Spielern zu spielen. Insbesondere bei drei Spielern kann der Modus etwas einbüßen, da eine Person alleine für sich kämpfen muss. Mit vier oder mehr Spielern macht es aber richtig Spaß.

Bingo-Party

Bingo Party
Beim Bingo-Party-Modus ist das Smartphone Pflicht. Dafür bekommst du aber ordentlich was geboten, denn dein Telefon verwandelt sich in eine authentische Bingokarte. Nach und nach werden Zahlen zwischen 1 und 75 gezogen, sobald du oder einer deiner Mitspieler eine Reihe (senkrecht, waagerecht oder diagonal) voll hat, ist der Bingo da. Dieser Spielmodus macht mit vielen Spielern richtig Spaß und eignet sich perfekt für Partys und Familienfeste.

Quizparty

Quiz Party
Auch Rätselfreunde kommen bei Everybody 1-2-Switch! auf ihre Kosten. Der Quizpartymodus überrascht mit einem crazy Moderator mit Pferdekopf und einem eigenen Quizeditor. Du kannst hier deine eigenen Fragen kreieren, die deine Freunde dann in der nächsten Runde beantworten müssen.

Nachdem wir uns jetzt ausführlich mit den Inhalten des neuen Nintendo Partyknallers beschäftigt haben, wollten wir nur noch eins: Das Game endlich ausprobieren! Denn ein solch interaktives Partyspiel wartet nicht alle Tage darauf, getestet zu werden. In der Redaktion finden sich schnell vier Freiwillige, die Lust haben Everybody 1-2-Switch! auszuprobieren. Wir waren schon sehr gespannt darauf, zu erfahren, welches Team der Champion der zahlreichen Minigames werden würde.

So viel Spaß hatten wir mit Everybody 1-2-Switch!

Zu Beginn legten wir uns natürlich die Utensilien zurecht, die wir zum Spielen brauchen würden. Neben vier Joy-Cons (zwei bekommt man standardmäßig beim Kauf einer Nintendo Switch, wer zu viert spielen will, muss also ein weiteres Paar dazu kaufen) haben alle Mitspieler ihre Smartphones dabei. Wir sind uns einig, zuerst eine Runde den Team-Party-Modus zu testen. Wie bereits erwähnt wird bei den Minispielen zwischen den verschiedenen Steuerungsarten unterschieden. Bei einigen Spielen bleibt das Smartphone unberührt, denn diese können nur mit einem Joy-Con gespielt werden.

Wir entscheiden uns für eine Runde Joy-Con-Games und es startet direkt sportlich – der Staffellauf ist dran. Auf dem Bildschirm wird eine Laufbahn angezeigt, die die meisten aus der Leichtathletik oder zumindest aus dem Sportunterricht kennen. Die Spieler aus den beiden Teams stellen sich jeweils hintereinander auf, während die hinteren den Joy-Con fest in ihrer Hand behalten. Jetzt wird es sportlich: Wir trampeln auf der Stelle, um einen Lauf zu simulieren. Die Laufbahn auf dem Bildschirm zeigt uns in unserem Teamfarben blau und pink zwei virtuelle Läufer an, die unseren Fortschritt zeigen. Nach der Hälfte der Strecke wird der Joy-Con an die vorderen Spieler abgegeben, damit diese anschließend ins „Ziel“ laufen können. Nach der Runde sind wir alle leicht aus der Puste, hatten aber eine Menge Spaß.

Staffellauf

Nach der sportlichen Betätigung entscheiden wir uns für ein entspannteres Game: Das Joy-Con-Versteckspiel. Hierbei wird ein Joy-Con von einem Mitspieler versteckt, der jeweils andere muss ihn suchen. Damit es nicht ganz so schwierig wird, vibriert der Joy-Con immer wieder, und ist somit relativ leicht zu finden. Wir empfehlen dabei, ein wirklich gutes Versteck auszusuchen, denn dann ist der Spaß noch größer.

Joy-Con-Versteckspiel

Nachdem wir auch noch den witzigen Samurai-Schwertkampf ausprobiert haben, beschließen wir, die Smartphone-Minigames anzutesten. Hier sind wir besonders gespannt, wie unsere Telefone ein Nintendospiel unterstützen sollen. Im Gegensatz zum Joycon-Modus sind die Spiele im Smartphone-Modus eher auf das Köpfchen als auf Bewegung ausgelegt. Beim Eiscafé-Minigame müssen wir uns Bestellungen merken und richtig auf dem Smartphone notieren. Das trainiert die grauen Zellen wirklich gut und ist schwieriger als gedacht.

Eiscafé-Minigame

Besonders interessant ist das Spiel Auktion, bei dem man auf sein Budget achten muss. Man hat dabei nicht nur ein eigenes, sondern auch ein Teambudget, was das Ganze nochmal besonders interessant macht. Unser Smartphone wird bei diesem Minigame hervorragend integriert und als Auktionskarte genutzt. Nach einigen weiteren Spielen, wie z. B. Reise nach Jerusalem, das ebenfalls sehr gut umgesetzt wurde, entscheiden wir uns für eine kleine Quizrunde. Die vorgegebenen Fragen sind machbar, aber nicht so einfach, dass es uns langweilig wird. Besonders interessant ist hier trotzdem der kreative Modus, bei dem Fragen selbst erstellt werden können. Wir nehmen uns vor, zusammen zahlreiche Fragen zu kreieren, um einen noch spannenderen Quizabend veranstalten zu können.

Reise nach Jerusalem

Alle Spiele von Everybody 1-2 Switch im Überblick

Im Joy-Con-Modus

  • Luftballons
  • Schubsen
  • Staffellauf
  • Samurai-Schwertkampf
  • Joy-Con-Versteckspiel

Im Smartphone-Modus

  • Bingo
  • Eiscafé
  • Farbaufnahme
  • Auktion

In beiden Modi

  • Ochs am Berg
  • Quiz
  • Ninjas
  • Ufos
  • Seilspringen
  • Squats für alle
  • Kochen für Anfänger
  • Reise nach Jerusalem

Fazit: Lohnt sich Everybody 1-2-Switch!?

Wenn du interaktive Multiplayer-Spiele liebst, dann ist Everybody 1-2-Switch! ein absoluter Pflichtkauf für dich. Wir hatten beim Testen einen extrem lustigen Spieletag und waren von dem abwechslungsreichen Angebot aus sportlichen und kognitiven Spielen begeistert. Von Staffellauf über Bingo und Versteckspiel ist wirklich für jeden was dabei. Mit mehreren Freunden eignet sich dieses Game wie kein anderes als Zeitvertreib und erinnert an die vergangenen Zeiten der 2000er und ihre kreativen Multiplayer-Games auf der Wii oder Playstation 2.

Angebot

Es muss jedoch klar gesagt werden, dass Everybody 1-2-Switch! kein Spiel für Einzelspieler ist. Es gibt keinen Solomodus, so dass das Spiel nur spielbar ist, wenn mindestens ein Mitspieler dabei ist. Das ist jedoch der einzige Wermutstropfen. Wir können das neue Partygame aus dem Hause Nintendo jedem empfehlen, der Spaß daran hat, mal ganz anders mit Freunden an der Heimkonsole zu spielen.

Fotos: Nintendo

Amazon: Affiliate-Link - mehr Infos / Letzte Aktualisierung am 25.07.2024 / Bilder der Amazon Product Advertising API

AJOURE´ Redaktion
AJOURE´ Redaktion
Wir legen wir größten Wert auf die Qualität und Verlässlichkeit unserer Inhalte. Um sicherzustellen, dass unsere Artikel stets korrekt und vertrauenswürdig sind, stützen wir uns ausschließlich auf renommierte Quellen und wissenschaftliche Studien. Unsere redaktionellen Richtlinien gewährleisten dabei stets fundierte Inhalte. Informiere dich über unsere hohen journalistischen Standards und unsere sorgfältige Faktenprüfung.

BELIEBTE BEITRÄGE

AKTUELLE BEITRÄGE