Wer es an Sylvester richtig krachen lässt der braucht am Neujahrsmorgen, naja eher Neujahrsmittag ein ordentliches Frühstück. Ich persönlich bin ja da eher der Verfechter flüssiger Nahrung in Form einer klaren Suppe. Aber das ist nicht jedermanns Sache, deshalb hier mein ultimatives Katerfrühstück für liebe Übernachtungsgäste: Toast-Egg-Muffins!

Katerfrühstück

Zutaten für zwei Personen

4 Scheiben Sandwichtoast

2 Bio-Eier

4 EL Milch

4 Cocktailtomaten

2 Scheiben Speck oder 2 Champignons

2 Esslöffel geriebener Bergkäse

etwas Butter

etwas frische Petersilie

1 Chili

Salz & Pfeffer

Die Toastscheiben in der Mitte jeder Seite etwa 2 cm lang einschneiden und in gefettete Muffinförmchen zu kleinen Bechern formen. Falls das Toastbrot zu fest sein sollte und sich beim Versuch es in die Muffinförmchen zu drücken weigern sollte kannst Du es für 10 Sekunden in der Mikrowelle erwärmen. Jetzt sollte das Toastbrot ein Einsehen haben und sich ganz einfach zu kleinen Bechern formen lassen.

Auf den Boden des Brotmuffins gibst Du ein wenig Butter, einfach ein kleines Stückchen unten rein legen. In einer kleinen Schüssel verquirlst Du die beiden Eier mit ca. 4 Esslöffeln Milch. Dort hinein gibst Du den gewürfelten Speck und die in kleine Spalten geschnittenen Tomaten. Die Eimischung würzt Du mit Salz und Pfeffer.

Katerfrühstück

Wer lieber vegetarisch frühstücken möchte, nimmt anstatt des Specks klein gewürfelte Champignons. Besonders würzig wird diese Variante wenn Du die Pilzwürfel zuvor mit etwas Knoblauch und Olivenöl in einer Pfanne anbrätst.

Die Eimischung verteilst Du auf die vier Toastmuffins und gibst in jedes noch etwas frische Petersilie und ein wenig geriebenen Käse. Die Toast-Egg-Muffins müssen jetzt noch für 20 Minuten bei 170 Grad Umluft in den Backofen. Sie sind fertig wenn das Ei fest und leicht aufgegangen ist.

 

Wer es lieber süß mag: Hier geht’s zu den Frühstücksmuffins »

 

Fotos: Heike Niemoeller