Home Lifestyle Liebe & Beziehung Welcher Hochzeitstyp bist du – Boho, Sandstrand, Country Style? Extravagant oder ganz...

Welcher Hochzeitstyp bist du – Boho, Sandstrand, Country Style? Extravagant oder ganz entspannt?

Am schönsten Tag des Lebens soll alles perfekt sein. Aber von „perfekt“ hat sicher jede Braut und jeder Bräutigam eine ganz persönliche Vorstellung. Was für den einen bedeutet, im engsten Familienkreis mit dem schrulligen Onkel und der angesäuselten Oma ganz gemütlich und privat zu feiern, bedeutet für die andere eine karibische Sandstrand-Hochzeit mit Glitzer, Glamour und Krönchen. Wie sähe deine eigene perfekte Hochzeit aus?

Klar, eigentlich geht es am Hochzeitstag ja gar nicht so sehr um das Tohuwabohu der Festivitäten, sondern um die Liebe des Brautpaares. In guten, wie in schlechten Zeiten. Aber damit die schlechten nicht schon am Hochzeitstag losgehen und das große Fest kein großes Fiasco wird, setzen einige auf die Hilfe von Hochzeitsplaner*innen. Vorab kannst du nun bei uns herausfinden, was für ein Hochzeitstyp du eigentlich bist:

Boho-Hochzeit

Neben der romantischen Märchenschlosshochzeit, die (normalerweise) besser von einer gut organisierten Person mit Expertise umgesetzt wird, geht es natürlich auch ein wenig legerer. Die urbanen Großstadt-Paare, deren Alltag schon stressig und durchgetaktet genug ist, bevorzugen vielleicht den Hochzeitstyp „Alles kann – nichts muss“ und treffen mit einer eigens organisierten Boho-Vintage Hochzeit voll ins Schwarze. Hier ist weniger mehr und oft beschränkt sich die Dekoration auf eine Mischung aus Industrie, Bauhaus und Floralem. Zum Dresscode passen etwa Budapester, Schiebermützen und Westen oder Blumenkränze und Macramé-Elemente. Ein bisschen Hippie darf es sein.

Boho-Hochzeit

Action-Hochzeit

Krasser wird’s auf Extrem-Hochzeiten. Ja, richtig gehört. Wenn so manch exzentrische, abenteuerlustige Person den einengenden Bund der Ehe eingeht, dann muss das richtige Setting und ein*e Partner*in mit hoher Stresstoleranz her. Sich das Eheversprechen bei einem Sprung aus einem Flugzeug zu geben oder beim Tauchgang unter Wasser, ist da genau das Richtige.

Action bietet sich im Vorfeld auch gut für einen Heiratsantrag der besonderen Art an:

Country-Hochzeit

Am liebsten draußen in der Natur, auf dem Berg, im Wald, auf der Weide? Kein Problem, eure Lieblings-Cowboy-Stiefel haben wieder einen Sinn! Denn nicht selten wird der große Tag im Country-Style gefeiert. Neben Stiefeln machen sich natürlich auch Hüte super, die Deko beinhaltet natürliche Elemente aus Holz und Stroh und wer für eine große Tanzfläche sorgt, kann sicher die Gäste zum Line Dance begeistern!

Motto-Hochzeit

Besonders, wenn die zwei Vermählten eine gemeinsame Passion verbindet, bietet sich natürlich eine bunte Motto-Hochzeit an. Hier sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt. Märchen-, Star Wars-, Rockabilly-Hochzeit? Batman-, 90er Jahre-, Cosplay-Hochzeit? Es gibt nichts, was es nicht gibt! Hauptsache, die Gäste machen ordentlich mit und sind sich für ein wenig außergewöhnliche Outfitvorbereitung nicht zu schade.

Hochzeit am Strand

Besonders romantisch und gleich inklusive entspanntem Urlaubsfeeling sind sommerliche Hochzeiten am weißen Sandstrand. Barfuß und mit Wellenrauschen im Hintergrund, da beginnen die Flitterwochen ja praktisch schon vor dem Ja-Wort. Ihr solltet natürlich bedenken, dass Gäste extra anreisen müssen und das recht teuer werden kann. Wenn sie das aber selbst gleich mit dem Jahresurlaub verbinden, könnte sich das doch super anbieten!

Aber Achtung: Macht euch vorher über die rechtlichen Rahmenbedingungen für Hochzeiten im jeweiligen Land klug. Dokumente, Anforderungen und sogar die Gültigkeit kann von deutschen Gegebenheiten variieren.

Fotos: Halfpoint, Ekaterina Pichukova, satit, hreniuca, gladiusstock / stock.adobe.com

Die mobile Version verlassen