Die 5 besten Fitnessplattformen im Test

Sicherlich kennst du das Gefühl, wenn du nach einem anstrengenden Arbeitstag eigentlich noch trainieren müsstest und du aber eigentlich keine Motivation hast, dich noch aufzuraffen und zum Studio zu fahren? Dann ist eine Online-Plattform deine Lösung. Fünf von diesen Fitness-Diensten stellen wir dir hier genauer vor.

Warum sind Online-Fitnessstudios so praktisch?

Auch wenn du ja eigentlich trainieren gehen willst, gibt es immer einen Grund doch nicht loszufahren. Mal ist es zu heiß, ein anderes Mal regnet es oder du müsstest erst noch dein Auto betanken. Es gibt noch viele weitere Gründe, die verhindern, dass du zum Gym fährst. Wenn du zu Hause trainieren kannst, musst du das Haus nicht verlassen, kannst die Zeit bestimmen und es gibt kaum noch Ausreden.

Welche Vorteile haben Online-Fitnessstudios?

Zunächst einmal kannst du ganz bequem von Zuhause aus trainieren und bist nicht von eventuellen Öffnungszeiten abhängig. Stattdessen absolvierst du deine Einheiten einfach im heimischen Wohnzimmer. Dadurch sparst du Zeit und Geld. Denn du musst nicht zum Fitnessstudio fahren und damit auch kein Sprit verfahren. Ein weiterer Vorteil ist, dass die Mitgliedschaften bei den Online-Plattformen zumeist deutlich günstiger sind als bei einem richtigen Fitnessstudio. Zudem sind die Vertragslaufzeiten zumeist auch wesentlich kürzer als bei Anbietern vor Ort. So kannst du in vielen Fällen auch Abos mit einer Laufzeit von einem, drei oder sechs Monaten abschließen.

1. Gymondo


Gymondo ist einer der bekanntesten Anbieter in dieser Branche. Er bietet dir viele sehr gute Workout-Videos, die in unterschiedlichen Programmen sortiert sind. Auch erwähnt werden muss der Top-Kundenservice. Denn einen solchen haben längst nicht alle Anbieter. Nachdem du dich bei Gymondo angemeldet hast, musst du zunächst einen kleinen Einsteigertest machen. Hierbei gibst du alle relevanten Daten ein, wie deinen Namen, dein Geburtsdatum, dein Gewicht und auch deine Größe. Zudem bestimmst du auch, welches Ziel du mit dem Training bei Gymondo erreichen willst. Das bedeutet auch, dass du dich schon direkt am Anfang für einen Körperbereich entscheidest, auf den du dich in erster Linie konzentrieren willst.

Als mögliche Ziele stehen folgende zur Auswahl:

  • Muskeln aufbauen
  • abnehmen
  • Muskeln straffen
  • Mobilität verbessern

Darüber hinaus gibst du auch noch dein deiner Meinung nach aktuelles Fitnesslevel an, wie zum Beispiel fit, nicht fit oder durchschnittlich fit. Anhand dieser Angaben ermittelt der Anbieter dann das für dich perfekte Trainingsprogramm. Bei Gymondo beginnen die Mitgliedschaften bei 6,99 Euro im Monat bei jährlicher Abrechnung, 9,99 Euro bei halbjährlicher Abrechnung und 12,99 Euro bei quartalsweiser Abrechnung.

Mehr auf https://www.gymondo.com/de/

2. Freeletics


Beim Anbieter Freeletics musst du bei einem Jahresabo lediglich 6,67 Euro pro Monat zahlen. Zudem verspricht dieser das effektivste und beste Bodyweight Training. Sehr schön ist, dass sich das Workout ganz automatisch an deinen Terminkalender, an dein vorhandenes Fitnesslevel und auch an deine individuellen Ziele anpasst. Bei Freeletics findest du Trainingseinheiten in einer Dauer von fünf Minuten bis zu einer halben Stunde. Einer der wohl größten Vorteile ist aber wohl die riesige Community. Die App wird weltweit von über 37 Millionen Kunden genutzt. Sehr praktisch ist auch, dass diese sowohl Workouts für draußen wie auch für drinnen umfasst.

Mehr auf https://www.freeletics.com/de/

3. FitnessRAUM


Der günstigste Tarif beläuft sich bei diesem Anbieter auf 9,90 Euro im Monat für die Jahresmitgliedschaft. Die kürzeste Vertragslaufzeit ist ein Monat, der dann bei 16,90 Euro liegt. Bei Fitnessraum findest du unter anderem auch einen praktischen Ernährungsguide und auch viele tolle Rezepte. Insgesamt stehen mehr als 700 verschiedene Workouts zur Verfügung. Mit diesem durchaus breiten Angebot richtet sich dieser Anbieter in erster Linie an Sportler, die sich fit halten oder abnehmen wollen. Ein weiterer Vorteil dieses Anbieters ist die Tatsache, dass es einen sehr guten Kundendienst gibt.

Mehr auf https://www.fitnessraum.de/

4. Pur Life


Bei Pur Life findest du über 50 unterschiedliche Workouts und mehr als 2.000 Videos vor. Es werden nicht nur Kurse, sondern auch viele separate Programme angeboten, mit denen du gezielt bestimmte Körperregionen stärken kannst. Zudem gibt es auch einige spezielle Angebote, wie zum Beispiel Trampolinkurse, Einheiten auf dem Ergometer oder auch Training für Senioren. Die Abos beginnen bei Pur Life bei 9,99 Euro im Monat für die Jahresmitgliedschaft und haben Laufzeiten zwischen einem Monat und einem Jahr. Das Angebot dieser Plattform ist sehr gut. Du kannst auch Live-Streams ansehen und live mit dem Coach trainieren.

Mehr auf https://pur-life.net/

5. MyFitnessVideo


Zuletzt stellen wir dir den Online-Fitness-Anbieter MyFitnessVideo vor, der bislang unter dem Namen NewMoove bekannt war. Bei diesem kannst du bereits ab 8,99 Euro im Monat bei einer Laufzeit von sechs Monaten eine Mitgliedschaft abschließen. Bei einer Vertragslaufzeit von einem Monat beträgt der Beitrag 14,99 Euro. Insgesamt stehen dort mehr als 450 Online-Kurse und Trainingsprogramme zur Verfügung. Darüber hinaus werden auch regelmäßig einige Spezialprogramme angeboten. Dadurch kommt keine Langeweile auf und du bleibst bei der Stange. Insgesamt bietet diese Online-Plattform seinen Kunden ein sehr gutes Programm an, das sich sehr gut personalisieren lässt.

Mehr auf https://myfitnessvideo.com/

 

Fotos: deagreez / stock.adobe.com