Starte gesund in den Frühling

Die Tage werden länger, die Sonne scheint und die Blumen sprießen – der Frühling steht vor der Tür. Um auch gesund in eine der schönsten Jahreszeiten des Jahres zu starten, gibt es einige einfache Tipps. Der Frühling bringt leider auch häufig eine lästige Erkältung mit sich. Um einen hartnäckigen Schnupfen vorzubeugen, ist es wichtig das Immunsystem zu unterstützen. So kann beispielsweise ein ausgewogenes Frühstück mit den Früchten der Saison genügend Energie für den Tag leisten. Denn langfristig kann unser Frühstücksverhalten unsere Gesundheit entscheidend beeinflussen. Somit bietet ein warmes Porridge, getoppt mit Rhabarber und Apfel den idealen Start in den Tag.

Doch nicht nur die Ernährung spielt eine große Rolle, sondern auch genügend Bewegung an der frischen Luft. Was gibt es Schöneres als einen ausgiebigen Sonntagsspaziergang in der Sonne oder auch mal eine Joggingrunde durch den Park? Durch die Bewegung fühlen wir uns nicht nur besser, wir bringen unseren Kreislauf in Schwung und tanken gleichzeitig eine gute Ladung an Vitamin D – dem Sonnenvitamin. Im Körper übernimmt das Vitamin D viele wichtige Aufgaben, vor allem im Bereich des Immunsystems und der Zellfunktion.

gesund in den Frühling

Die Winterzeit bringt auch durch zu wenig Frischluft, zu viel Fett und Zucker, zu wenig Bewegung und Lichtmangel Spuren auf der Haut mit sich: Gereizt, gerötet, unrein und blass blicken wir uns entgegen. Auch die Haare können glanzlos und spröde herabhängen. All diese leichten Mangel- oder Entzugserscheinungen lassen sich aber ganz einfach mit den Top 3 des Frühlingsgemüses ausgleichen.

Kohlrabi:

Dank seines leicht süßlichen und milden Aromas ist Kohlrabi ein beliebtes Frühlingsgemüse für frische Rohkostteller beim gemütlichen Grillen. So gewinnt man eine gute Portion an Vitamin C, Kalium, Kalzium und Magnesium.

Spargel:

Auch Spargel gehört zum deutschen Frühlingsgemüse. Die Saison ist kurz (Anfang: circa Mitte April; Ende: 24. Juni), und wer Spargel mag, darf jetzt ordentlich zulangen. Denn Spargel gehört mit nur 18 Kalorien pro 100g zum kalorienärmsten Frühlingsgemüse überhaupt. Zudem wirkt er dank des Mineralstoffes Kalium entwässernd und hat viele Vitamine und Mineralstoffe. Somit ist Spargel perfekt für eine leichte, gesunde Mahlzeit.

Radieschen:

Abschließend noch ein herrlich unkompliziertes Frühlingsgemüse: Radieschen. Sie zeigen sich vielfältig – schmecken im Salat, als Suppe, auf belegten Broten, als Drink oder auch einfach pur. Radieschen regen die Verdauung an und liefern neben Kalium, Kalzium und Eisen auch einige B-Vitamine, Vitamin A und C. Und sind so eine wahre Vitaminbombe unter den Gemüsearten.

Gemeinsam mit einer ausgewogenen saisonalen Ernährung und genügend Bewegung startest du gut in den Frühling und lässt den Wintertrott endgültig hinter dir.

 

Fotos: Romolo Tavani; Siegi / stock.adobe.com