Der große Festival-Survival-Guide

Der Sommer steht schon bald vor der Tür und mit ihm startet auch die Festivalsaison. Tausende musikbegeisterte Menschen pilgern wieder zu zahlreichen Veranstaltungen. Dort wird getanzt, Freundschaften geknüpft und die Lieblingsband gefeiert. Du warst schon öfter auf einem Festival? Oder bist du kompletter Neuling auf diesem Gebiet? Ganz egal. Wir haben für alle den ultimativen Festival-Survival-Guide. Damit wird jede Musikveranstaltung zu einem unvergesslichen Erlebnis!

1. Tickets – Wo und wann Eintrittskarten kaufen?

Du möchtest auf ein Festival? Dann brauchst du zu allererst ein Ticket. Bei besonders großen Veranstaltungen solltest du dir schon einige Monate im Voraus über den Ticketkauf Gedanken machen. Viele Events sind schon kurz nach dem Start des Ticketverkaufs ausverkauft. Kauf dir Eintrittskarten also so schnell wie möglich. Manchmal gibt es sogar sogenannte Early-Bird-Tickets. Diese sind oftmals günstiger. An sich könnt ihr die Karten direkt auf der Festivalhomepage oder bei deren Partnern erwerben. Keine Karten mehr verfügbar für euer Lieblingsfestival? Dann kannst du dich bei Online-Kleinanzeigen oder speziellen Gruppen auf Facebook umhören. Aus verschiedenen Gründen gibt es immer wieder Leute, die dort ihre bereits gekauften Tickets verkaufen möchten. Achtet aber immer darauf, dass es sich um seriöse Verkäufer handelt. Sonst ist das Festival bereits vor dem Beginn zu Ende.

2. Packliste – Was nehme ich mit?

Bevor du dich auf den Weg zum Festival machst, muss noch gepackt werden. Aber was gehört wirklich in den Rucksack? Eins vorab, bevor du einen Gaskocher oder Ähnliches mitnimmst, check zuvor die Festivalrichtlinien. Oft werden solche Geräte vor dem Einlass abgenommen. Am besten schreibst du dir zuvor eine kurze Checkliste. So vergisst du mit Sicherheit nichts. So eine Checkliste sollte – neben Klamotten – folgende Dinge beinhalten:

Grundausstattung:
• Tickets
• Personalausweis
• EC-Karte
• Geld
• Handy mit Ladekabel
• Powerbank
• Schlafsack
• Isomatte
• Zelt
• Toilettenpapier / Feuchttücher

Erweiterte Festivalausstattung:
• Taschenlampe
• Taschenmesser
• Feuerzeug
• Klebeband
• Hygieneartikel
• Sonnenschutz
• Reiseapotheke
• Essen und Getränke
• Regenschutz
• Geschirr
• Campingstuhl

Was ihr sonst noch braucht, ist auch immer vom jeweiligen Festival abhängig. Genauso wie eure individuellen Pläne und der Wettervorhersage.

3. Anfahrt – Wie komme ich zum Festival?

Die meisten Festivalbesucher setzen bei der Anfahrt auf das eigene Auto. Du hast kein Auto bzw. keine Mitfahrgelegenheit? Kein Problem! Es gibt auch immer öffentliche Verkehrsmittel und einen Shuttleservice. Bei dieser Variante musst du zwar meist etwas mehr Zeit einplanen, dafür brauchst du dir keine Gedanken um Stau zu machen. Du kannst dich während der Anfahrt komplett entspannen. Allerdings kannst du dann nicht so viel mitnehmen, wie du vielleicht möchtest. Aus diesem Grund ist ein Auto meist die bessere Wahl.

Am besten reist du früher an als die anderen Besucher. So umgehst du lästige Staus, Parkplatzmangel und lange Schlangen und ihr könnt ganz gechillt eure Zelte aufbauen. Das Auto kannst du entweder neben dem Zeltplatz oder außerhalb des Festivalgeländes parken. Informiere dich immer zuvor, wo das Auto geparkt werden darf. Vor allem dann, wenn du planst, im Auto statt im Zelt zu nächtigen. Wenn du mit dem Auto anreist, solltest du auch an ein Überbrückungskabel denken, falls die Batterie leergeht. Der Parkplatz ist weiter vom Gelände entfernt? Dann ist es sinnvoll, eine Sackkarre oder einen Bollerwagen mitzunehmen. So kannst du das Gepäck ganz easy von A nach B transportieren.