Hautpflege im Winter

Hautpflege im Winter

Mit einem kuscheligen Wollschal und einem warmen Mantel wappnen wir uns gegen die Kälte im Winter. Auch die Haut sollte in dieser kühlen Jahreszeit gut geschützt werden und braucht jetzt mehr Pflege.

 

Probleme für unsere Haut im Winter

Eisige Kälte und starke Winde sind Stressfaktoren für unsere Haut. Schon bei Temperaturen unter acht Grad produzieren die Talgdrüsen weniger schützende Hautfette. Dadurch verliert die Haut an Feuchtigkeit. Aber auch die Heizungsluft in unseren Räumen, die zu wenig Luftfeuchtigkeit aufweist, ist für die winterliche Trockenheit der Haut verantwortlich.
 

Gesichtspflege

Im Winter ist alles zu vermeiden, was die Haut zusätzlich austrocknet. Daher ist es empfehlenswert, eine sanfte leicht rückfettende Reinigungslotion und ein mildes Gesichtswasser zu verwenden. Die Pflegecreme sollte reich an Fetten sein und Wirkstoffe enthalten, welche die Feuchtigkeit in der Haut bewahren. Hierzu eignen sich gut Avocado-, Distel-, Mandel-, Oliven- und Weizenkeimöl sowie Sheabutter, weil sie die Barriereschicht der Haut stärken. Urea und Phantenol besitzen die Fähigkeit, die Feuchtigkeit in der Haut zu binden.

Bevor man sich in die Kälte begibt, sollte man sich immer eincremen und die zarten Lippen mit einem fetthaltigen Pflegestift, vorzugsweise aus Bienenwachs, gut schützen. Die empfindliche Haut unter den Augen braucht ebenfalls eine besonders reichhaltige Pflege mit einer fetthaltigen Creme.

Im Wintersport ist wegen der starken Sonnenbestrahlung darauf zu achten, dass das Gesicht immer gut mit einer Sonnenschutzcreme geschützt ist.
 

Handpflege

Die Hände sind durch ihre exponierte Lage besonders stark der Witterung ausgesetzt. Sie mögen es nicht, wenn zu scharfe Seifen verwendet werden. Nach dem Händewaschen ist es wichtig, sie abzutrocknen und mit einer pflegenden Handcreme einzucremen. Wenn man im Winter nach draußen geht, sollte man immer Handschuhe anziehen.
 

Körperpflege

Auch der Körper braucht in der kalten Jahreszeit eine reichhaltige Pflege. Wegen ihrer rückfettenden Wirkung sind Ölbäder gut geeignet, der Austrocknung der Haut entgegenzuwirken. Außerdem ist es wichtig, sich nach dem Duschen stets mit einer Körperlotion einzucremen. Eine Massage mit einem hochwertigen Körperöl verwöhnt die Haut. Es zieht am besten ein, wenn man es in die noch warme und feuchte Haut einmassiert.

Wer noch Bedarf an Produkten hat, hier ein paar tolle Vorschläge.

hautpflege produkte
Gefunden auf Douglas

 

Produkte v.l.n.r, v.o.n.u.:

– Körperpflegeset Like a touch of Vanilla: Special Winter Edition von Baratti
– Lippenpflege von Hydracolor
– Gesichtsdreme Moisture Surge Intense von Clinique
– Gesichtscreme Nutrix von Lancome
– Hand & Body Lotion Musk von Alyssa Ashley
– Körperpflegeset Perfect Body Care: Winter Time Set von Venus
 

Foto top: clipdealer.com; Douglas

WEITERE ARTIKEL, DIE DICH INTERESSIEREN KÖNNTEN

Schlupflider: Das hilft wirklich gegen hängende Lider

Schlupflider: Das hilft wirklich gegen hängende Lider

Was sind Schlupflider eigentlich? Ein Schlupflid ist eine Hautfalte, die sich über das eigentliche Augenlid legt.

MEHR
Aloe Vera: So gut ist die Beauty-Wunderwaffe

Aloe Vera: So gut ist die Beauty-Wunderwaffe

Sie gilt als Wunderpflanze schlechthin. Die Rede ist von Aloe Vera. Die Blätter des grünen Gewächses sollen heil

MEHR
Hier kannst du bei deinen Beauty-Produkten richtig sparen

Hier kannst du bei deinen Beauty-Produkten richtig sparen

Knallige Highlighter, deckende Concealer und matte Lippenstifte: Für Beauty-Produkte kann man schnell mal mein kle

MEHR
Das sind die Nageldesign-Trends 2019

Das sind die Nageldesign-Trends 2019

Neues Jahr, neue Nageltrends. Die Nageldesigns im Jahr 2019 werden bunt, ausgefallen und kreativ. Neben neuen Farbe

MEHR

Kommentieren