Der Sommer lässt noch etwas auf sich warten, trotzdem finden wir ist es Zeit für einen Blick auf die aktuellen Haarfarben Trends 2014.
Auf den Runways-Shows sind derzeit bekannte Haarfarben in neuen Nuancen zu sehen. Weiche und natürliche Blondtöne teils, mit etwas dunkleren Ansätzen, warme und harmonische Brauntöne sowie Rottöne, die sich sanft anlehnen an Blond und Braun und von zarten Rotnuancen bis kräftigen Orange-Rot Varianten gehen.

Während die Blond- und Braunnuancen mit der Natürlichkeit (Weizen, Karamell, Honig, Kakao, Nugat, Schokolade) spielen und ihre Farbvorbilder in der Natur wiederzufinden sind, wagen die Rottöne einen etwas auffälligeren Auftritt (Erdbeere, Apricot, Blutorange oder Burgunderrot).

Die Farbauswahl ist vielfältig und wer angesichts der Farbmöglichkeiten sich gar nicht entscheiden kann, der sucht am besten den Coiffeur seines Vertrauens auf und lässt sich typgerecht beraten. Begeistert dich der Ombré Look oder möchtest du den Haaransatz dunkler nuanciert haben? Dann lohnt es sich, Expertenrat einzuholen. Der Trend bei Ombré und Ansatzfarbe geht weg von krassen Farbunterschieden hin zu harmonischen und natürlichen Übergängen. Kleine Unterschiede in den gewählten Farbtönen bringen tolle Reflexe ins Haar und sollten auf keinen Fall gefärbt wirken.

Wer eher der Do-it-yourself-Typ ist, muss sich vorher genau überlegen, wie das Ergebnis später aussehen soll und wie lange die neue Haarfarbe halten soll. Es gibt neue Produkte für die Anwendung zu Hause: Tönungen, Colorationen oder Farbspülungen und für den Ombré-Look Colorationen, die mit einer kleinen Bürste aufgetragen werden.

Coloristen raten bei der Auswahl der neuen Farbnuance sich am natürlichen Haarfarbton zu orientieren und nur wenige Nuancen heller oder dunkler zu färben. Bei bereits colorierten Haaren ist es ratsam vorher einen Termin beim Friseur zu machen, oder sich gleich in Expertenhände zu begeben.

 
Foto: www.loreal-paris.de