Liebe dich selbst: 9 Tipps für mehr Selbstliebe

Liebe dich selbst: 9 Tipps für mehr Selbstliebe

Du bist toll!

Liebe dich selbst: 9 Tipps für mehr Selbstliebe

Viele Frauen leiden unter einem geringen Selbstwertgefühl und neigen dazu, sich selbst kleiner zu machen als sie sind. Bereits in Kindheitstagen wird uns eingetrichtert, dass wir bescheiden und hilfsbereit sein sollen. Bei so viel Demut kann es schnell dazu kommen, dass wir uns selbst nichts Positives eingestehen können, weil wir Angst haben, arrogant zu wirken. Der große Denkfehler dabei ist, dass viele Menschen Selbstliebe mit Rücksichtslosigkeit und Selbstsucht verwechseln. Dabei bezweckt Selbstliebe im Grunde genau das Gegenteil. Denn wer mit sich selbst im Reinen ist, kann auch anderen gegenüber viel wohlwollender sein und ihr Leben bereichern. Eine gesunde Selbstliebe ist also nicht nur eine Wohltat für die eigene Psyche, sondern auch für die Menschen um dich herum.

Mit diesen Tipps siehst du dich selbst zukünftig mit liebevolleren Augen:
 

1. Beschenke dich selbst

Viele Menschen sind so selbstlos, dass ihr eigenes Wohlbefinden dabei völlig auf der Strecke bleibt. Damit du dich zukünftig nicht zu sehr selbst vernachlässigst, ist es wichtig, dir hin und wieder etwas Schönes zu gönnen. Kleine Belohnungen an sich selbst machen nicht nur glücklich, sondern zeugen auch von Selbstliebe. Und dabei muss es nicht zwangsläufig um materielle Geschenke gehen. Ein schönes Erlebnis, wie ein Besuch im Kino, ein leckeres Essen im Restaurant oder ein gemütlicher Abend vor dem Fernseher sorgen für Entspannung und Stressabbau.
 

2. Schließe Freundschaft mit dir selbst

Verhaltensweisen, die wir bei unseren Freunden ganz selbstverständlich an den Tag legen, fallen uns oft schwer, wenn wir sie bei uns selbst anwenden wollen. Unseren besten Freunden wünschen wir alles Glück der Welt. Wir sehen sie durch wohlwollende Augen und sind dazu bereit, jederzeit für sie da zu sein und ihnen ihre Fehler zu verzeihen. Genau diese Sichtweise solltest du auch auf dein eigenes Ich übertragen. Schließe Freundschaft mit dir selbst und gestehe dir ein, dass auch du es verdient hast, glücklich zu sein. Mit dieser Einstellung lebt es sich sehr viel leichter.
 

3. Sei nicht so streng mit dir selbst

Misserfolge können schmerzhaft sein, sie sind aber kein Grund, sich deswegen selbst fertig zu machen. Selbsttadel ist in solchen Momenten sehr kontraproduktiv und wird dich keineswegs voranbringen. Stattdessen solltest du versuchen, daraus zu lernen und es als Motivation sehen, es nächstes Mal besser zu machen. Gib dir selbst genug Zeit, Dinge auf die Reihe zu kriegen und erlaube dir so viele Anläufe, wie du brauchst. Geduld und Wohlwollen werden dich im Endeffekt viel weiter bringen als dich selbst zu erniedrigen.
 

4. Vergleiche dich nicht mit anderen

Viele von uns neigen dazu, sich an anderen zu messen und stellen dabei fest, dass sie augenscheinlich bei sämtlichen Vergleichen den Kürzeren ziehen. Aus diesem Verhalten resultiert schnell Neid und Hass auf sich selbst. Sieh ein, dass es völlig unsinnig ist, sich mit anderen zu vergleichen. Jeder Mensch ist individuell und verfügt über Stärken und Schwächen. Du bist du und du bist gut so, wie du bist. Sei stolz auf deine Einzigartigkeit und versuche die Eigenschaften anderer mit Güte statt mit Neid zu betrachten.
 

5. Vergib dir selbst

Wenn wir Fehler begehen, quälen wir uns häufig selbst mit dem Gedanken, was wir hätten anders machen können. Manchmal ist das Versagen sogar so groß, dass daraus ein regelrechter Selbsthass entstehen kann. Wir sind gelähmt vom Gedankenkarussell und ertrinken in Selbstvorwürfen. Da du die Vergangenheit nicht mehr ändern kannst, solltest du diese Gedanken im Keim ersticken. Versuche, aus deinen Fehlern zu lernen und daran zu wachsen. Es ist wichtig, sie hinter dir zu lassen und damit abzuschließen. Wenn du in der Lage bist, dir selbst zu vergeben, wird es dir sehr viel besser gehen.
 

6. Gönne dir eine Auszeit

Gerade im hektischen Alltag, der vom Arbeitsstress und auch von den Problemen anderer Personen begleitet wird, vergessen selbstlose Menschen häufig, dass auch ihnen eine Auszeit gut tun würde. Um dich selbst zu lieben und einen Einklang mit dir selbst zu finden, ist es sehr wichtig, dass du dir Zeit nur für dich nimmst. Das bedeutet keineswegs, dass du die anderen vernachlässigst. Schon eine halbe Stunde Auszeit kann dir neue Energie schenken, um wieder gestärkt an die Arbeit zu gehen oder um für andere da zu sein.
 

7. Sei dankbar

Eine sehr wichtige Kraft für die Selbstliebe ist, die positiven Seiten im Leben schätzen zu wissen. Viele Menschen fokussieren sich zu stark auf die negativen Dinge, die ihnen widerfahren und versinken dabei in Selbstmitleid. Wer nur an das Schlechte denkt, wird sich auch schlecht fühlen. Stattdessen ist es besser, sich darüber im Klaren zu sein, wie gut es einem wirklich geht. Oft sind es augenscheinlich kleine Dinge, die wir für selbstverständlich nehmen, die aber maßgeblich für unser Wohlbefinden verantwortlich sind. Schreibe dir die Dinge auf, für die du in deinem Leben dankbar bist und schau dir den Zettel an, wenn du dich mal wieder schlecht fühlst. Es wird dich nicht nur glücklicher machen, sondern dir auch helfen, dich wieder auf das Wesentliche zu besinnen.
 

8. Sei stolz auf dich

Vielen Menschen fällt es schwer, sich selbst Erfolge einzugestehen, weil sie nicht überheblich wirken möchten. Dabei ist es völlig in Ordnung und wichtig, stolz auf sich selbst zu sein, solange man niemanden dabei erniedrigt. Wenn du eine Hürde überwunden oder eine tolle Tat vollbracht hast, dann zögere nicht davor, diesen Augenblick mit dir selbst zu feiern und genieße es. Erfolge sind eine gute Motivation, vor allem, wenn man mal einen Tiefpunkt hat. Halte an deinen Errungenschaften fest und hole sie dir immer dann ins Gedächtnis, wenn du dich schlecht fühlst. Du hast es absolut verdient, stolz auf dich und deine Erfolge zu sein.
 

9. Tu deinem Körper etwas Gutes

Damit wir mit uns selbst im Einklang sind, ist nicht nur eine gesunde Psyche wichtig, sondern auch ein gesunder Körper. Um dich vital und kraftvoll zu fühlen, solltest du daher besonders gut mit ihm umgehen. Achte auf eine ausgewogene Ernährung und stärke deinen Körper mit einer Sportart, die dir gefällt. Schenke dir und deinem Körper genügend Schlaf und Entspannung. Verwirkliche dich selbst mit deinem eigenen Stil und lasse dich nicht von anderen beeinflussen. Je wohler du dich fühlst, desto leichter wird es dir fallen, dich selbst zu lieben.

 

Foto: CoffeeAndMilk / Getty Images

WEITERE ARTIKEL, DIE DICH INTERESSIEREN KÖNNTEN

So bereitest du dich erfolgreich auf ein Vorstellungsgespräch vor

So bereitest du dich erfolgreich auf ein Vorstellungsgespräch vor

Bei einem Vorstellungsgespräch geht es ums Ganze, um deine berufliche Zukunft. Schließlich möchte der künftige

MEHR
9 Verhaltensweisen, die dich dümmer aussehen lassen als du bist

9 Verhaltensweisen, die dich dümmer aussehen lassen als du bist

Vermutlich gehörst du zu den wirklich intelligenten Menschen und bist dir dessen auch eigentlich bewusst. Doch ist

MEHR
Studie zeigt: Wann macht Arbeit glücklich?

Studie zeigt: Wann macht Arbeit glücklich?

Wir hören es immer wieder: Die Arbeit sollte ein erfüllender und sinnvoller Teil unseres Lebens sein – immerhin

MEHR
Mit dem Change Journal zu einem besseren Ich

Mit dem Change Journal zu einem besseren Ich

Selbstoptimierung ist das absolute Trendthema. Auf zahllose Arten können wir jeden Tag unser Leben verbessern und

MEHR

Kommentieren