Home Fashion Accessoires Birkenstock: Vom Öko-Latschen zum It-Piece

Birkenstock: Vom Öko-Latschen zum It-Piece

Wer kennt sie nicht? Einen Hauch Öko-Style versprühen die Birkenstock-Sandalen mit gesundheitsförderndem Fußbett schon. Aber der Erfolg, auf den das familiär geführte Schuhproduktionsunternehmen zurückblicken kann, lässt keine Zweifel aufkommen. Der Birkenstockschuh ist nicht unterzukriegen.

Unterschiedlichste Modelle von Sandalen, Klogs, Zehenstegsandalen bis hin zu geschlossenen Schuhen bietet die Firma Birkenstock, und alle haben die gesunde Birkenstocksohle als Markenzeichen. Eine große Auswahl für die Anhängerinnen bequemer Schuhe wartet in den Fachgeschäften. Immer wieder neue Farben, die den aktuellen Trends folgen, kommen auf den Markt. Spätestens seit Birkenstock mit weltbekannten Designern und Stars zusammenarbeitet, sind diese Schuhe auch in Amerika angekommen und erfreuen sich wachsender Beliebtheit – auch bei den Celebrities. Stars wie Ashley Olsen, Julianne Moore, Brooke Shields oder Naomi Watts wurden schon in den klassischen Modellen von Birkenstock gesehen und abgelichtet.

Die Erfolgsgeschichte von Birkenstock

Die Geschichte der Birkenstock-Sandalen reicht weit zurück und hat ihren Ursprung im Jahr 1774 in Deutschland. Die Marke wurde von Johann Adam Birkenstock gegründet, einem Schuhmacher aus dem kleinen Dorf Langenberg. Er entwickelte spezielle Schuhe mit einer bequemen Innensohle, die den Fuß optimal unterstützte.

Der Durchbruch für Birkenstock kam jedoch erst in den 1960er Jahren, als das Modell „Madrid“ auf den Markt kam. Diese Sandale mit einem einzigen Riemen über den Spann wurde zum Kultobjekt und entwickelte sich zu einem beliebten Schuhwerk für den Sommer. In den folgenden Jahrzehnten erlangte die Marke weltweit an Bedeutung und wurde von Menschen unterschiedlicher Altersgruppen und Berufe geschätzt.

Die einzigartige Form der Birkenstock-Sohle, die das Fußgewölbe unterstützt und für eine optimale Verteilung des Körpergewichts sorgt, machte die Sandalen zu einer beliebten Wahl für Menschen, die Komfort und Gesundheit schätzen. In den 1990er Jahren erlebte Birkenstock einen weiteren Boom und erweiterte seine Kollektion um verschiedene Modelle und Farben.

Heute sind Birkenstock-Sandalen in der Mode- und Schuhwelt nicht mehr wegzudenken. Die Marke hat eine treue Fangemeinde und ist ein Symbol für Bequemlichkeit und Langlebigkeit geworden. Die Sandalen werden von Menschen auf der ganzen Welt geliebt und geschätzt und haben sich als zeitloses und vielseitiges Schuhwerk etabliert.

Begehrte Sondermodelle und Kooperationen der Birkenstock-Sandale

Tico Torres

Rock Star Baby by Birkenstock

Tico Torres (Schlagzeuger von Jon Bon Jovi) hat im Jahr 2013 in Kooperation mit Birkenstock die „Rock Star Baby“ Kollektion entworfen. Rock’n’Roll trifft Komfort – so die Devise der coolen Rock-Sandalen. Die Zusammenarbeit der beiden Labels soll für individuellen Lifestyle, Qualität und Coolness stehen. Die Sandalen und Klogs der Serie gibt es in den Rockfarben Schwarz, Silber und Anthrazit. Verziert sind die Schuhe mit den Artworks von Tico Torres.
 

Heidi Klum


Auch die Kollektion von Topmodel Heidi Klum, die 2007 auf den Markt kam, sorgte für einen richtigen Hype um die deutschen Korkschuhe. Heidi stylte Sneakers mit Schnürsenkeln, hohe Stiefel in beigem Textil, Fell- und Jeans-Sandalen und schmückte die Birkenstock mit Nieten und Strasssteinen.
 

Silvia Dias


Die junge Soul-Sängerin Silvia Dias bekam vom Schuhlabel Papillio by Birkenstock eine Partenschaft angeboten und designte eine eigene Kollektion für die Schuhmarke. Das Designelement der Rose findet sich in der gesamten Kollektion wieder. Silvia wird auch „The Voice of Papillio“ genannt. Ihre sanfte Powerstimme spiegelt den Komfort der Kultschuhe wieder, so Birkenstock.
 

Birkenstock-Sandalen – ein Trend, der gekommen ist, um zu bleiben

Birkenstock-Sandalen haben sich in den letzten Jahren zu einem wahren Trend-Schuh entwickelt und sind aus der Modewelt nicht mehr wegzudenken. Was einst als bequemes und funktionales Schuhwerk für den Sommer begann, hat sich zu einem absoluten Must-Have-Accessoire für Stilbewusste entwickelt.

Der Trend der Birkenstock-Sandalen beruht vor allem auf ihrer Kombination aus Komfort und modernem Design. Die ergonomische Form der Sohle bietet eine optimale Unterstützung für den Fuß und sorgt für ein angenehmes Tragegefühl, selbst bei längerem Stehen oder Gehen. Dieser Fokus auf Gesundheit und Wohlbefinden hat viele Menschen dazu inspiriert, die Sandalen in ihren Alltag zu integrieren.

Darüber hinaus passen Birkenstock-Sandalen zu nahezu jedem Outfit und zu verschiedenen Anlässen. Ob lässig mit Jeans und T-Shirt oder chic mit einem luftigen Kleid – die vielseitigen Stylingmöglichkeiten machen sie zu einem echten Allrounder. Auch in der Modewelt haben sie Einzug gehalten und werden von Influencern und Prominenten auf Laufstegen und roten Teppichen getragen.

Die Marke hat ihr Sortiment erweitert und bietet mittlerweile eine Vielzahl von Farben, Materialien und Designs an. Von klassischen Modellen bis hin zu modernen Interpretationen mit glitzernden Details oder Metallic-Finishes – für jeden Geschmack gibt es das passende Paar.

Unser Fazit zur Birkenstock-Sandale

Als Freizeit-Schuh sind die Birkenstock eine coole Alternative zu den herkömmlichen Sandalen. Bei festlichen Anlässen aber derzeit noch ein No-Go. Auch wenn die Designer-Kollektions-Birks eine exklusive Anschaffung sind, haben sie den Sprung auf den roten Teppich noch nicht geschafft. Doch Trends verändern sich und eines ist sicher: Nichts ist wandelbarer als die Mode.

 

Foto: Nesolenaya/Aleksandra / stock.adobe.com

Amazon: Affiliate-Link - mehr Infos / Letzte Aktualisierung am 17.04.2024 / Bilder der Amazon Product Advertising API

Esther Kurr ist nicht nur eine talentierte freie Redakteurin, die sich leidenschaftlich den Bereichen Fashion, Beauty & Lifestyle widmet, sondern auch eine beeindruckende BWL-Absolventin. Mit einem scharfen Auge für Details und einem unvergleichlichen Organisationstalent jongliert sie mühelos zwischen Redaktionsaufgaben und dem Muttersein eines wunderbaren Sohnes. Esther bringt nicht nur Fachwissen und Kreativität in ihre Artikel ein, sondern auch eine Mischung aus Business-Scharfsinn und mütterlicher Wärme, die sie zu einer unverzichtbaren Stimme in unserer Redaktion macht.
Die mobile Version verlassen