Uhrentrends 2020: So gehst du modebewusst mit der Zeit!

Klar, ein Smartphone zeigt uns auch die Uhrzeit an. Aber eine stylishe Uhr am Handgelenk ist nicht nur ein praktischer Zeitmesser, sie ist auch ein ganz persönliches Mode-Statement seiner Trägerin! Aktuell gibt es für jeden Geschmack und jeden Geldbeutel eine schier unglaubliche Vielfalt attraktiver Damenuhren, mit denen du deinen individuellen Geschmack zum Ausdruck bringen kannst. Eine gute Anlaufstelle für hochwertige Uhren im trendigen Design ist Brinckmann & Lange, der führende Online-Shop für exklusive Uhren und Schmuckstücke. Wir stellen dir nachfolgend die angesagten Trends 2020 einmal etwas genauer vor!

Erster Trend: Es leben die Achtziger Jahre!

Alles kommt irgendwann wieder: Mit energischer Unterstützung durch erfolgreiche TV-Serien wie „Dark“ oder „Stranger Things“ sind die Modetrends der Achtziger Jahre derzeit wieder absolut angesagt! Neben Kleidung, Schuhwerk und Make-up im Stil der schrill-bunten 80s ist bei diesem Retro-Trend natürlich auch die Armbanduhr mitten drin im Geschehen. Denn zu einem formvollendeten Aussehen im Retro-Look gehört der passende Chronometer am Arm selbstverständlich dazu! So sieht man mittlerweile wieder vermehrt die gute alte Casio-Uhr unter fetzigen Jeansjacken und überlangen Sweatshirts hervorblitzen. Eine Casio-Uhr, das ist nur auf den ersten Blick ein schlicht gehaltener Zeitmesser mit Metallband und digitaler Anzeige. Was damals noch völlig visionär wirkte, ist in unserer heutigen digitalisierten Welt zwar ein alter Hut. Aber gerade deswegen macht es immer mehr modebewussten Frauen Spaß, mit diesem bewussten Rückschritt in eine andere Zeit zu glänzen.

Zweiter Trend: Smartwatches

Die einen lieben es nostalgisch, die anderen möchten lieber voll mit der Zeit gehen. Da ist es natürlich kein Wunder, dass Smartwatches auch für Ladys immer beliebter werden. Mittlerweile sehen viele dieser Uhren aber auch schon gar nicht mehr wie kleine Mini-Computer aus. Neben den rein funktional gestalteten smarten Uhren gibt es mittlerweile auch feminine Smartwatches, die mit einer runden Lünette, einer „altmodisch“ wirkenden Anzeige und einem edlen goldenen oder silbernen Gehäuse fast wie konventionelle Zeitmesser wirken. Selbstverständlich sind aber auch diese Chronographen unter der Oberfläche mit geballter Technik ausgestattet und bieten zahlreiche spannende Apps, um uns den Alltag deutlich zu erleichtern.

Dritter Trend: Paint it black!

Schwarz, das steht für Minimalismus, Eleganz und Geradlinigkeit. Die moderne Frau von heute lässt sich schließlich nichts mehr vormachen, steht im Business „ihren Mann“ und muss sich nicht extra mit bunten Farbtupfern schmücken. Derzeit sind vor allem komplett schwarze Armbanduhren, also Gehäuse, Ziffernblatt und Armband in schwarz, angesagt. Die edlen Chronometer lassen sich hervorragend zu einem klassisch geschnittenen schwarz-weißen Outfit, egal ob auf der Arbeit oder in der Freizeit, tragen. Dass die Lesbarkeit dieser Uhren ein wenig unter der einseitigen Farbgebung leidet, geschenkt! Manchmal geht der individuelle Stil einfach vor – und wir haben ja auch noch immer unsere Smartphones für einen Blick auf die Uhr..

Vierter Trend: Keine Langeweile mit Wechselarmbändern

Wer es abwechslungsreich in seinem Leben mag, wird sicherlich an diesem Trend besondere Freude haben: Beim Kauf einer neuen Armbanduhr einfach einen Schwung Wechselarmbänder mit dazu erwerben! So kann die Armbanduhr immer wieder der aktuellen Kleidungsfarbe und jeweiligen Bekleidungsstil angepasst werden. Die austauschbaren Uhrarmbänder gibt es aus verschiedenen Materialien, wie Leder, Stoff und Edelmetall. Die Möglichkeiten der Farbwahl sind, abhängig vom verwendeten Material, dabei nahezu unbegrenzt und können so dem eigenen Geschmack immer wieder neu angepasst werden. Wer es knallbunt liebt, darf sich ebenfalls freuen: Stoffarmbänder aus Nylon sind sogar in verschiedenen Farben, wie schwarz-weiß oder rot-blau, erhältlich.

Worauf du beim Kauf einer neuen Armbanduhr unbedingt achten solltest!

Du planst den Kauf einer neuen Damenarmbanduhr? Ganz gleich, ob du es jetzt retro, bunt oder klassisch schwarz liebst, mit unseren Trends bist du immer hundertprozentig auf der Höhe der Zeit! Letztendlich zählt natürlich dein persönlicher Geschmack, der Uhrenmarkt bietet für jede von uns genau das zu uns passende Uhrwerk.

Ob du beim Uhrarmband lieber zu Leder, Edelmetall oder Stoff greifst, bleibt ebenfalls dir überlassen. Natürlich gilt zu beachten, dass Stoffarmbänder nicht sehr langlebig sind und auch Leder nur eine begrenzte Lebensdauer hat. Aber vielleicht greifst du ja eh zu den Wechselarmbändern, dann ist dieser vermeintliche Nachteil für dich ja sowieso nicht weiter von Belang.

Achte auf jeden Fall auf eine hochwertige Verarbeitung und dass der neue Zeitmesser auch wasserdicht ist. Kleine Wasserspritzer kann eine Uhr schon ab 3 bar problemlos ab, wer mit der Uhr am Arm aber auch schwimmen gehen möchte, sollte unbedingt auf einen Wert ab 10 bar achten.

 

Foto: somemeans / stock.adobe.com