Annett Louisan

Nach fast 5 Jahren Pause beendet Annett Louisan ihre Release-Abstinenz, und ist mit ihrem neuen Album „Kleine große Liebe“ zurück, in das die Hamburgerin wie sie selbst erzählt, so viel Zeit investiert hat wie bei bisher keinem Studioalbum zuvor. Bereits am 11. Januar erschien mit “Die schönsten Wege sind aus Holz“ die erste Vorabsingle aus dem jüngsten Longplayer.

Nach der Geburt ihrer Tochter und einer Phase der Selbstfindung geht sie nun den mutigen Schritt ein Doppelalbum zu veröffentlichen, welches sich in „kleine Liebe“ und „große Liebe“ unterteilt. „Wenn man als Künstler immer nur das tut, was andere von einem erwarten, dann glaube ich ganz sicher, dass man irgendwann innerlich stirbt.“ sagt die Sängerin und begründet damit die musikalische Veränderung, die auf der „große Liebe“-Seite der Platte zu hören ist. Dort geht es um die großen Themen im Leben, um Leidenschaft und Mut zur Veränderung.

Gleichzeitig bleibt sie sich und ihrem Stil mit „kleine Liebe“ treu und beweist ihr Talent als Chansonsängerin einmal mehr. Auf diesem Teil des Albums geht es um die kleinen Dinge im Leben: die Liebe zum Detail, Wortwitze und Sensibilität.

Beide Alben, so Annett, sind aber ein Werk und haben die gleiche Haltung und Herangehensweise. Die 42-Jährige wird darauf so persönlich wie nie zuvor: „Je näher ich bei mir selbst bin, desto näher kann ich auch meinem Publikum sein und das ist der Grund, warum ich nun auch autobiographischer werden kann, was meine Musik betrifft.“

Die Frage, was als nächstes kommt, beantwortet Annett Louisan ganz eindeutig: Die Nähe zum Publikum möchte sie auf Tour wieder persönlich erleben und ihren Fans damit die neue Musik auch live präsentieren.

Seit dem 29. März ist „Kleine große Liebe“ erhältlich und mit der gleichnamigen Tournee wird Annett Louisan im Sommer und Herbst 2019 in ganz Deutschland unterwegs sein.
 
Annett Louisan - Kleine große Liebe
„Kleine große Liebe“ auf Amazon »

 

Fotos: Christoph Koestlin / Sony Music / PR