6 Dokus über Nachhaltigkeit, die du gesehen haben solltest

Kaum ein Thema steht derzeit so sehr im Mittelpunkt wie Umweltschutz und der Kampf gegen die Klimakrise. Bei all den unterschiedlichen Lösungsvorschlägen kann man schnell einmal den Überblick verlieren. Und vielleicht fragst du dich auch, ob du alleine mit deinem Verhalten etwas bewirken kannst. Vielleicht aber möchtest du dich einfach einmal gut über das Thema informieren, damit du im Freundeskreis oder am Arbeitsplatz selbstbewusst mitreden kannst. In jedem Fall helfen dir gut recherchierte und eindrucksvolle Dokumentationen dabei, deinen Wissenshorizont zur Nachhaltigkeit zu erweitern. Wir stellen dir sieben Dokus vor, die du keinesfalls verpassen solltest, wenn dir die Umwelt und das Klima am Herzen liegen.

Tomorrow

Im französischen Original heißt diese Doku „Demain“. Darin reist die Schauspielerin Mélanie Laurent, die du vielleicht aus „Inglourious Basterds“ kennst, gemeinsam mit dem Umweltaktivisten Cyril Dion in zehn Länder rund um die Welt und stellt dort verschiedene Nachhaltigkeitsprojekte vor. Im Gespräch mit Expertinnen und Experten werden Lösungsvorschläge erarbeitet und erklärt. Das Zusammenspiel mit Politik und Wirtschaft wird genauso in den Vordergrund gestellt wie der Aufruf, selber aktiv zu werden. Das Besondere an „Tomorrow“ ist, dass sich der Film weniger auf die Grausamkeiten fokussiert, die die Menschheit dem Planeten bereits angetan hat, sondern anhand der Initiativen positiv in die Zukunft blickt.

Plastic Planet

Als 2010 Werner Bootes Dokumentation „Plastic Planet” erschien, löste sie eine globale Welle der Aufklärung rund um das Thema Plastik aus. Zum ersten Mal stellte ein Film jenen Stoff in den Mittelpunkt, der zwar schnell und billig erzeugt werden kann und uns somit unseren Wohlstand ermöglichte, der uns aber auf lange Sicht vermutlich das Kostbarste nehmen wird: eine intakte Umwelt und unsere Gesundheit. Denn längst findet sich Plastik nicht nur als unzerstörbarer Müllberg zu Land und auch im Meer, der in immer kleinere Partikel zerfallene Stoff ist mittlerweile sogar in unserem eigenen Blut angelangt. Der Film zeigt nicht nur diese dramatischen Auswirkungen unseres Plastik-Wahns, sondern gibt auch einfach umzusetzende Alternativen und Wege aus dem Plastik, die jede von uns in den Alltag integrieren kann.

More than Honey

Vermutlich kennt jeder das berühmte Zitat „Wenn die Biene einmal von der Erde verschwindet, hat der Mensch nur noch vier Jahre zu leben“, das Albert Einstein zugeschrieben wird. Dass sich diese Aussage bewahrheiten könnte, ist schon jetzt in manchen Teilen der Welt zu beobachten. In Mitteleuropa bekommen wir zum Glück davon noch nicht viel mit, aber schon jetzt gibt es Regionen in China, in denen Pflanzen vom Menschen per Hand bestäubt werden, weil die fleißigen Honigsammler fehlen. Durch Monokultur der Nutzpflanzen bzw. Massentierhaltung bei den Bienen schreitet das Bienensterben immer weiter voran. Ziel dieses Films ist es, die Menschen dazu anzuregen, den Bienen wieder eine lebenswerte Umgebung zu ermöglichen. Vielleicht entscheidest auch du dich nach dieser Doku dazu, deinen Garten bienenfreundlicher zu gestalten.

Bottled Life

Nicht umsonst rufen immer mehr Menschen zu einem Boykott des riesigen Nestlé Konzerns auf. Nicht nur kauft er eine Konkurrenzfirma nach der anderen auf, er versucht auch schamlos, aus dem Grundrecht auf sauberes Wasser Profit zu schlagen. So wird die Bevölkerung in vielen Ländern – anders als in Mitteleuropa – nicht vom Staat mit sauberem Trinkwasser versorgt. Genau in diesen Ländern tritt Nestlé auf den Plan und schränkt den Zugang zum Wasser immer mehr ein, bis Menschen gar nichts anderes übrigbleibt, ihre Produkte zu kaufen. Dass Nestlé die Stellungnahme zu diesem Film ablehnt, spricht Bände.

Taste the Waste

Dieser deutsche Dokumentarfilm von Valentin Thurn beschäftigt sich mit der Lebensmittelverschwendung, wie sie in Industrienationen im großen Stil betrieben wird. Er zeigt absurde Praktiken, wie Supermärkte, die Lebensmittel schon vor Ende des Mindesthaltbarkeitsdatums vorsorglich entsorgen, bis hin zu Gemüse, das schon auf dem Feld verworfen wird, weil es nicht „schön“ genug ist. Mit diesen willkürlich aussortierten Lebensmitteln könnten nicht nur unzählige hungernde Menschen ernährt werden, es entstehen durch diesen anfallenden Biomüll auch große Mengen des Treibhausgases Methan. Dass sich seit der Veröffentlichung des Films im Jahr 2011 schon einiges getan hat, zeigt ein Gesetz in Frankreich, wonach es Supermärkten nicht mehr gestattet ist, genießbare Lebensmittel zu entsorgen. Weitere Länder ziehen hoffentlich bald nach.

Minimalism

Der Kapitalismus hat uns fest im Griff. Die meisten von uns besitzen mehr, als sie eigentlich brauchen. Wir ersetzen noch brauchbare Gegenstände, Geräte oder Kleidungsstücke und werfen Dinge weg, die andere Menschen noch benutzen könnten. Der Film verfolgt mehrere Personen aus den unterschiedlichsten Bevölkerungsschichten, die unabhängig von ihrer finanziellen Lage nur noch das Mindeste besitzen. Auch die Frage nach Glück und Zufriedenheit wird behandelt. Bestimmt wirst auch du dein Konsumverhalten nach diesem Film überdenken.

Unsere Erde

Diese BBC Dokumentation aus dem Jahr 2007 trägt im englischen Original den simplen Titel „Earth”. Der Film zeigt verschiedene Tiere quer durch alle Klimazonen, wie sie fernab des Menschen ihren Alltag bewältigen. Eine Eisbärenfamilie steht genauso im Mittelpunkt wie eine Elefantenherde in den Savannen Afrikas, ein Weißer Hai auf der Jagd oder Jungfernkraniche, die auf ihrer Wanderung in atemberaubenden Höhen durch die beeindruckenden Gipfel im Himalaya manövrieren. Der Film begeistert mit nie gesehen Aufnahmen, die teils mit moderner Technik von Helikoptern aus gemacht wurden, um das natürliche Verhalten der Tiere nicht zu stören. Mit ihren beeindruckenden Bildern möchte die Dokumentation zeigen, welche wunderschönen Naturjuwelen auf der Erde zu finden sind, appelliert aber auch an alle Zuseher, Maßnahmen zu ergreifen, um diese Lebensräume zu schützen und auch den nächsten Generationen zu erhalten.

 
Noch mehr mitreißende Dokus gefällig? Dann schau dir hier unsere weiteren Tipps an!
 

Foto: minimalismfilm.com