So findest du den Urlaub, der perfekt zu dir passt

Endlich mal wieder ein Tapetenwechsel. Eine andere Kulisse sehen als die Aussicht vom eigenen Balkon. Die Seele baumeln lassen. Abenteuer erleben. Die perfekte Zeit für einen Urlaub ist immer, schließlich verspricht er eine willkommene Abwechslung vom Alltag – und zwar ganz nach deinem Geschmack. Die Auswahl ist schließlich endlos. Aber wie findest du darin jenen Urlaub, der perfekt zu dir passt?

Die richtige „Urlaubsart“ finden

Der Urlaub ist die schönste Zeit des Jahres. Dieser Aussage würden sicher die meisten Menschen zustimmen. Das gilt vor allem, denn du diesen nicht zuhause verbringst, sondern für eine Reise nutzt. Denn dann kannst du am besten abschalten vom Alltag. Fernab von Stress, Sorgen & Co kannst du stattdessen das Leben in vollen Zügen genießen. Die Einen lassen es dabei gerne ruhig angehen, die Anderen suchen nach dem ultimativen Nervenkitzel. Die Möglichkeiten sind beinahe endlos. Wenn du dich also fragst, wie dein nächster Urlaub aussehen soll, stehen dir folgende „Urlaubsarten“ zur Auswahl:

  • Der Badeurlaub ist der Klassiker in dieser Liste, denn für viele Menschen bedeutet Urlaub in erster Linie, irgendwo in der Sonne am Strand zu liegen und sprichwörtlich nichts zu tun. Ob dieser Badeurlaub an der Nordsee, in Italien oder in Australien stattfindet, ist dabei egal. Hauptsache, ist es warm und es gibt ein Meer mit schönem Strand zum Entspannen.
  • Der Aktivurlaub ist hingegen für sportliche Reisende geeignet, denn hier geht es ab in die Natur. Sei es zu Fuß beim Wandern, mit dem Fahrrad, zu Pferd, beim Segeln, Paragliding oder einer anderen Sportart: Der Aktivurlaub besteht darin, die Landschaft auf sportliche Art und Weise zu erkunden. Er verspricht somit eine große Nähe zur Natur – sowie einige Pfunde weniger am Ende der Reise.
  • Der Campingurlaub kann das noch toppen. Hier wird quasi im Einklang mit der Natur gelebt und geschlafen. Klassischerweise wird dabei im Zelt gecampt, doch auch ein Wohnmobil oder anderes Fahrzeug, das sich zum Schlafen, Kochen & Co eignet, ist eine beliebte Variante. Das Wildcamping ist leider nur in wenigen Ländern erlaubt, sodass der Campingurlaub meist auf einem offiziellen Campingplatz stattfindet.
  • Der Roadtrip verspricht ein ultimatives Gefühl von Freiheit. Hier ziehst du Tag für Tag weiter und erkundest so viel wie möglich von dem Reiseland. Häufig wird beim Roadtrip im Fahrzeug, auf Campingplätzen oder in günstigen Unterkünften wie einem Hostel übernachtet.
  • Der Familienurlaub ist für Eltern mit mindestens einem Kind gedacht, aber du kannst ihn natürlich auch mit deinen Eltern und Geschwistern oder in anderen Familienkonstellationen verbringen. Hierbei steht das „Wir“ im Vordergrund, sprich die gemeinsame Zeit – wobei das Reiseziel selbst weniger von Bedeutung ist.
  • Der Wellnessurlaub verspricht pure Entspannung. Zwischen Massagen, Saunagängen, Whirlpool, Schlammbädern und weiteren Verwöhnmomenten findet dieser meist in gehobenen Hotels statt – oder in der Nähe eines Thermalbads.
  • Der Romantikurlaub ist die perfekte Wahl für Frischverliebte und Paare, die ihrer Beziehung neuen Schwung verleihen möchte. Er steht ganz im Zeichen der Liebe. Du verbringst intensive Zeit mit deinem Schatz und kannst die Schmetterlinge (wieder) aufleben lassen.
  • Die Städtereise ist von Sightseeing geprägt, denn hier geht es darum, mit allen Sinnen in eine Stadt einzutauchen. Die Sehenswürdigkeiten zu besichtigen ist dabei nur eine Beschäftigung. Es gilt ebenso, das heimische Essen zu kosten, die Atmosphäre zu schnuppern, die Leute kennenzulernen und die Clubszene zu erkunden. Eine perfekte Wahl für junge Reisende, die nach Abenteuern suchen.
  • Die Kulturreise ist hingegen eher unter älteren Reisenden beliebt. Sie stellt sozusagen die „ruhige“ Version der Städtereise dar, denn hierbei wird eine Stadt oder ein Land unter kulturellen Gesichtspunkten erkundet.

Damit ist die Liste noch lange nicht beendet, denn du kannst deinen Urlaub natürlich ganz individuell gestalten. Du kannst zu einem Festival reisen, eine Kreuzfahrt unternehmen, einen Rundritt quer durch Island machen und, und, und…

Reisen muss kein Entweder-oder sein

Dir stehen quasi alle denkbaren Möglichkeiten offen – und damit hast du die Qual der Wahl. Oft wird eine unfreiwillige Vorauswahl schon dadurch getroffen, dass dir für eine Fernreise die Zeit oder für einen Wellnessurlaub im Luxushotel das Geld fehlt. Wenn du nach dem für dich „perfekten“ Urlaub suchst, prüfst du also im ersten Schritt deine Möglichkeiten. So weißt du direkt, was für dich infrage kommt und was nicht. Im zweiten Schritt kannst du deine individuellen Wünsche festlegen. Überlege also, was du dir vom Urlaub versprichst und wonach du dich am meisten sehnst – Entspannung? Romantik? Abenteuer? Vielleicht ist deine Entscheidung eindeutig. Vielleicht stehen aber auch mehrere dieser Urlaubsarten auf deiner Wunschliste. Glücklicherweise gibt es zahlreiche Reiseziele, welche die perfekte Kombination liefern.

Du musst dich also nicht zwingend entscheiden, sondern kannst zum Beispiel auf einer Rundreise durch Kenia sowohl an wunderschönen Stränden baden als auch Abenteuer auf der Safari erleben oder in einer Lodge unter dem Sternenhimmel pure Romantik genießen. Diese Reise ist also kein Entweder-oder, sondern ein abwechslungsreiches Gesamtpaket. Dasselbe gilt für viele weitere Destinationen: Du kannst zum Beispiel einen Roadtrip durch Italien mit einem Campingurlaub am Strand verbinden und dabei die ganze Familie mitnehmen. Du kannst beim Aktivurlaub durch Skandinavien wandern und einen Zwischenstopp in sehenswerten Städten einlegen, um dort „clubben“ zu gehen und die Kultur kennenzulernen. Schlussendlich brauchst du also nur zwei Dinge, um einen Urlaub zu finden, der zu dir passt: Du musst deine eigenen Wünsche kennen und brauchst etwas Kreativität, um das Reiseziel zu finden, welches all diese Dinge vereint. Die Welt ist schließlich groß und somit wirst du fündig – garantiert!

 

Foto: undrey / adobe.stock.com