Reisen mit Handgepäck - Mit diesen Tipps ist alles mit dabei

Bist du urlaubsreif und willst dir eine kurze Auszeit vom Arbeitsalltag nehmen? Warum unternimmst du dann keinen Kurztrip ans Meer, in die Berge oder machst eine Städtereise? Dort kannst du ideal deine Akkus aufladen und kommst mit neuer Energie zurück. Damit du vor und nach dem Flug so wenig Stress wie möglich hast und auch noch etwas Geld sparen kannst, solltest du nur mit Handgepäck reisen.

Welche Vorteile hat es, wenn du nur mit Handgepäck reist?

Wenn du nur mit Handgepäck zu deinem Wochenendtrip aufbrichst, hat dies gleich mehrere Vorteile. Zunächst einmal gestalten sich die An- und Abreise deutlich angenehmer. Denn du musst keinen schweren Koffer tragen oder hinter dir herziehen. Das kann gerade dann, wenn du auch Treppen steigen musst, ein großer Vorteil sein. Zudem kannst du auch etwas Geld und Zeit sparen, wenn du nur mit Handgepäck reist, da du keinen Koffer einchecken lassen musst.

Jetzt lesen:  Die 10 schönsten Apps für die Weihnachtszeit

Einige nützliche Tipps für die Reise nur mit Handgepäck

1. Nachschauen, welche Maße das Handgepäck haben darf

Bevor du zum Flughafen aufbrichst, solltest du auf der Internetseite der Airline nachschauen, welche Maße das Handgepäck maximal haben darf. Dadurch kannst du böse Überraschungen beim Einchecken vermeiden. Die Maße und auch das Höchstgewicht können von Airline zu Airline etwas variieren, sodass du zur Sicherheit immer nachschauen solltest. Viele Fluggesellschaften sind hierbei großzügig und machen ab und zu auch eine Ausnahme. Aber es kann dir auch passieren, dass du deinen Koffer nachträglich noch aufgeben musst, wenn er zu groß oder zu schwer ist. Um keine Probleme zu bekommen, solltest du dich also an die von der jeweiligen Airline vorgegebenen Maße und Gewichte halten.

2. Erstelle eine Liste

Bevor du deine Tasche oder deinen Rucksack packst, kann es durchaus Sinn machen, eine Liste zu erstellen. Am besten erledigst du diese Arbeit in Ruhe einige Tage vor der Reise und nicht hektisch kurz vor dem Abflug. Denn dann vergisst du sehr wahrscheinlich einige Punkte, weil du dich beeilen musstest. Auf der Liste schreibst du genau auf, welche Gegenstände unbedingt benötigt werden. Welche das sind, hängt zunächst einmal von der Art des Urlaubs und von dem Urlaubsziel ab. Soll der Kurztrip zum Beispiel am Meer stattfinden, dürfen ein Bikini und ein Handtuch nicht fehlen. Für eine Städtereise in einer Region, in der es häufig regnet, solltest du dagegen feste Kleidung und eventuell einen ausklappbaren Regenschirm dabei haben. Achte beim Packen aber unbedingt darauf, dass du das maximal erlaubte Gewicht nicht überschreitest.

Jetzt lesen:  Jackfruit: Alles, was du über den trendigen Fleischersatz wissen musst

3. Beschränke dich auf das Nötigste

Grundsätzlich sollten sich im Handgepäck nur die wichtigsten Dinge befinden. Denn so musst du keine Angst haben, dass deine Tasche eventuell zu viel wiegt. Mithilfe der Liste kannst du ganz einfach herausfinden, welche Gegenstände du unbedingt auf deiner Reise benötigst und auf welche du unter Umständen auch verzichten kannst, wenn sie nicht mehr reinpassen.

4. Welches Shampoo kann ich im Handgepäck mitnehmen?

Im Handgepäck dürfen Flüssigkeiten und alle anderen Gegenstände, die eine ähnliche Konsistenz haben (wie zum Beispiel Cremes oder Gels), lediglich in einzelnen Behältnissen von maximal 100 Millimeter mitgeführt werden. Zudem müssen sie in einem wieder verschließbaren und vor allem durchsichtigen Plastikbeutel aufbewahrt und transportiert werden, der ein Volumen von höchstens einem Liter hat. Wenn deine Shampooflasche mehr als 100 Milliliter fasst, musst du dir eine kleinere Flasche besorgen und das Shampoo umfüllen.

Jetzt lesen:  Der Liebe wegen.

Oder du kaufst dir in deinem Drogeriemarkt Kosmetikartikel in Probegröße. Alternativ sammelst du aus Zeitschriften einige kostenlose Shampoo-Proben und verstaust diese in deinem Handgepäck. Denn diese Packungen enthalten zumeist nur zehn Milliliter und können dadurch bedenkenlos mitgeführt werden.

5. Vorausschauend planen

Wenn du deine Packliste schreibst und bei dem Punkt Beauty angekommen bist, solltest du genau überlegen, welche Dinge du überhaupt einpacken musst. Denn viele Gegenstände stellt das Hotel seinen Gästen kostenlos zur Verfügung, wie zum Beispiel Föhn oder Seife. Ob das auch in deinem Fall so ist, kannst du schnell in Erfahrung bringen, wenn du bei deiner gewählten Unterkunft nachfragst. Wenn du über eine Online-Plattform gebucht hast, findest du auf der jeweiligen Seite häufig auch die benötigten Informationen.

 

Foto: anyaberkut / Getty Images