Sperma schlucken: Gesund oder einfach nur eklig?

Die einen Frauen mögen es, andere Frauen machen es, einige Frauen wiederum finden es abstoßend und ekelhaft: das Schlucken des Spermas beim Oralverkehr. Es ist eine berechtigte Frage, die sich viele von uns bereits gestellt haben, während sie sich mit ihrem Partner oral vergnügt haben: Lohnt sich das Schlucken, soll ich das schlucken? Und dann ist die Folgefrage fast immer: Gibt es auch gesundheitliche Folgen? Wie gehe ich richtig damit um, wenn mir mein Schatz seinen gesammelten Fortpflanzungssaft in den Mund schießt?

Einige interessante Fakten und Betrachtungen

Jetzt hast du wahrscheinlich schon gehört, dass der Samen mit Protein gefüllt ist. Es zeigt sich jedoch, dass die Vorteile des Konsums weit darüber hinausgehen. Wenn du nicht total angewidert von der Vorstellung bist, den Samen deines Partners zu schlucken und du bereit dafür bist, Argumente zuzulassen und Fakten abzuwägen, bekommst du hier Vorteile und Fakten über das Schlucken von Sperma.

Samen ist ein natürliches Antidepressivum

Du weißt, dass Sex im Allgemeinen ein Lächeln auf dein Gesicht zaubern kann, aber hättest gedacht, dass es auch etwas mit Sperma zu tun hat? Laut einer Studie, die an 293 weiblichen College-Studenten der staatlichen Universität von New York in Albany durchgeführt wurde, kann die Exposition gegenüber Samen die Symptome einer Depression senken. Die Studie verglich weibliche Studenten, die Sex mit Kondomen hatten mit denen, die Sex ohne diese hatten und stellte fest, dass die letztere Gruppe insgesamt weniger Anzeichen von Depression zeigte.

Der Autor dieser Studie: „Diese Daten stehen im Einklang mit der Möglichkeit, dass Samen depressive Symptome antagonisieren kann und es gibt Hinweise darauf, dass die Vagina eine Reihe von Samenkomponenten absorbiert, die innerhalb weniger Stunden nach der Verabreichung im Blutstrom nachgewiesen werden können.“ Grundsätzlich nehmen Frauen Samen schnell auf und diese können somit leicht im Blutstrom nachgewiesen werden. Aber verzichte deshalb nicht auf geschützten Sex; um es klar zu sagen: es gibt immer noch Dinge wie sexuell übertragbare Krankheiten und du kannst trotz dieses Gesundheitsnutzens immer noch schwanger werden.

Sperma hilft dir, besser zu schlafen

Ja sicher, du bist normalerweise nach dem Sex erschöpft, aber deswegen schläfst du in dieser Nacht vielleicht trotzdem nicht so gut. Sperma enthält tatsächlich Melatonin, ein Hormon, welches Schlaf und Entspannung fördert. Ob du es einnimmst oder durch Geschlechtsverkehr „konsumierst“, ist egal. Es wird in deinen Blutkreislauf gelangen und du wirst besser einschlafen als mit den meisten rezeptfreien Schlafmitteln.

Ein Multivitamin in jeder Ejakulation

Ein Teelöffel Samen enthält über 200 Proteine und mehrere nützliche Vitamine und Mineralien, darunter Vitamin C, Calcium, Chlor, Zitronensäure, Fructose, Milchsäure, Magnesium, Stickstoff, Phosphor, Kalium, Natrium, Vitamin B12 und Zink. Während die Mengen jedes Vitamins mit dem Alter und der relativen Gesundheit des Mannes variieren, ist in der Regel eine beträchtliche Menge Zink vorhanden, ein Antioxidans, das den Alterungsprozess verlangsamt. Oralsex verschafft dir also neben Bewegung auch eine Portion gesunder Zusatzstoffe.

Oralsex kann deinen Blutdruck senken

Laut einer im American Journal of Gynecology veröffentlichten Studie aus dem Jahr 2003 kann das regelmäßige Schlucken von Sperma deinen Blutdruck senken. Frauen, die das Sperma ihres männlichen Partners während des Oralsexes schlucken, haben oft ein viel geringeres Risiko, an Präeklampsie zu erkranken – eine Komplikation während der Schwangerschaft, die zu einem extrem hohen Blutdruck führt. Samen ist also auch hilfreich bei der Schwangerschaft und Geburt eines Babys.

Ejakulieren senkt das Risiko für Prostatakrebs

Dies ist jetzt nicht so sehr ein gesundheitlicher Nutzen des Samens, vielmehr wird der Effekt hervorgerufen, weil der Samen freigesetzt wird. Laut einer Studie aus dem Jahr 2004 in der Zeitschrift der American Medical Association war „die hohe Ejakulationshäufigkeit mit einem verringerten Risiko für Prostatakrebs insgesamt verbunden“. Dies bedeutet, dass du, wenn du es deinem Partner besorgst und er regelmäßig ejakuliert, die Wahrscheinlichkeit verringerst, dass dein Partner später im Leben an Prostatakrebs erkrankt. Plötzlich bekommt der Begriff „Befreie deine Dämonen“ eine ganz andere Bedeutung.

Es könnte der nächste, rein biologische Feuerlöscher sein

Auch wenn das jetzt eher amüsant daherkommt, du hast richtig gelesen. Eine 2013 in Polymer durchgeführte Studie legt nahe, dass die DNA in Samen verwendet werden könnte, um flammhemmende Materialien herzustellen. Im Moment betrachten die Forscher gezielt DNA aus Heringsspermien und stellen fest, dass sie sich in „keramikähnliches Material umwandelt, wenn sie extremer Hitze ausgesetzt werden“. Die wissenschaftlichen Bemühungen dahinter sind wenig intensiv, aber einfach ausgedrückt: Die in der DNA enthaltenen Komponenten könnten eine umweltfreundliche Methode sein, um Gewebe vor Flammen zu schützen. Auch wenn das großartig klingt, ist es fraglich, ob Spermien wirklich jemals als menschlicher Feuerlöscher agieren werden.

Er findet es „einfach geiler“

Hin und her: bei den meisten Männern ist es einfach so! Es fühlt sich für deinen Schatz besser an, wenn er in deinem Mund kommen kann, anstatt nach draußen zu „entsorgen“. Gönn ihm dieses Gefühl, was ihm zudem noch dein großes Vertrauen und deine Hingabe zeigt.

 

Mehr Fragen zum Thema Sperma beantworten wir hier:

Wie lange kann Sperma überleben?

 
Foto: Leonid / stock.adobe.com