Workout mit dem Partner: warum Paare gemeinsam trainieren sollten

Du bist eine Fitnessqueen und für deinen Sport stellst du Zeit mit deinem Partner zurück? Oder aber für dich steht Beziehung an erster Stelle und dein Training bleibt auf der Strecke? Powere dich doch einfach mit deinem Liebsten aus – im Studio, im Park oder auf der Matte, wie es euch gefällt. Denn gemeinsam trainieren stärkt nicht nur deinen Körper, sondern auch deine Beziehung.

Sport ist nicht nur zum Kennenlernen ein Beziehungsmagnet, gemeinsame Aktivität verbindet euch langfristig. Wir verraten dir, wie ihr als Fitness-Paar beim Sport und in eurer Beziehung durchstartet. Denn wer sich zum Sport verabredet, lässt sich auf den Partner ein.

Selbstliebe – im Training zu eigenen Stärken und Schwächen stehen

  • Sportliche Menschen können mit ihrem Körper zufrieden sein. Du findest dich selbst attraktiv und das wirkt sich auf deinen Partner aus. Er fühlt sich von dir magisch angezogen.
  • Sportlich aktive Menschen brauchen auch weniger Hilfe und packen mit an, wann immer sie können. Du stehst ganz deine Frau!
  • Bevor du Stress an deinem Partner auslässt, wirst du angestaute Aggression beim Workout los.
  • Dein Partner schätzt deine Disziplin und dein Engagement. Wenn du mal weniger Lust auf Training hast, feuert er dich an. Ist er unmotiviert, pushst du euch zum Sport.
  • Da ihr euch auch völlig erschöpft kennt, lässt der Druck immer perfekt aussehen zu müssen, nach.
  • Ihr lernt eure Schwächen gegenseitig kennen und lockt den anderen aus seiner Komfortzone.
Jetzt lesen:  ticktackticktack

Gemeinsam trainieren – so funktioniert’s

Individuelle Besonderheiten sehen und schätzen – ihr ergänzt euch optimal

Dein Körperbau ist anders, deine Größe, deine Kraft, deine Ausdauer und deine Flexibilität. Sehe seine und deine Besonderheiten. Passt eure Workouts so an, dass sie zu dir und zu deinem Partner passen. Findet gemeinsam das Beste für den anderen heraus.

Motiviert euch gegenseitig

Sage deinen Partner, was dir an ihm gefällt. Feedback gibst du nur, wenn dein Partner danach fragt. Ungefragte Kritik ist ein Lustkiller in einer Beziehung. Konzentriere dich auf seine Stärken und ermuntere ihn mit Humor, seine kleinen Schwächen zu überwinden.

Gemeinsamkeiten finden – sich gemeinsam weiterentwickeln

Setzt euch Ziele und bringt euch auf ein hohes Level. Wer gemeinsame Ziele verfolgt und zusammen erreicht, wird ein echtes „Dream Team“. Übungen als Paar machen nicht nur Spaß, sie bringen euch auf ein hohes Fitnessniveau. Dein Partner bietet dir Widerstand und kurbelt deinen Ehrgeiz an.

Euer gemeinsames Ziel, euer Ort und eure Zeit

Legt euer sportliches Ziel beim Treffen fest. Zusammen trainieren im Fitnessstudio, im Park oder im Wohnzimmer – als Paar findet ihr euren Lieblingsort und die Zeit, die am besten zu eurem Lebensstil passt.

Sucht euren perfekten Ort oder wechselt die Orte. Plant eure Zeit oder seid spontan. Stellt euch aufeinander ein und findet eure Balance zwischen Struktur und Abwechslung. Kläre, was dir beim Training auf dem Herzen liegt und was deinem Partner wichtig ist.

Jetzt lesen:  Die 10 schönsten Alternativen, um „Ich liebe dich“ zu sagen

Gestaltet eure Beziehung harmonisch und spannend

  • Beim Sport bringt ihr euch nicht nur in Form, sondern ihr verabredet euch zu einer kostbaren Zeit. Paare verbringen deutlich mehr Zeit miteinander, wenn sie Sport und Paarzeit vereinen.
  • Sportlich aktive Menschen haben ähnliche Vorstellung von Ernährung und streiten somit weniger. Ihr genießt gesundes Essen, Ausnahmen und leckere Ernährungssünden inklusive.
  • Im Urlaub einigen sich Paare, die Sport treiben, schneller auf einen Ort, den sie besuchen wollen.
  • Wer einem gemeinsamen Hobby nachgeht, findet schneller ein Geschenk für den anderen.
  • Sich einer Leidenschaft als Paar hingeben macht glücklich und verbindet langfristig.

gemeinsam trainieren

Die Balance zwischen Verbindung und Loslassen

Wenn ihr bei einer Übung mal nicht zusammen kommt, erzwingt es nicht. Cool bleiben und Alternativen finden. Jeder kann seine eigene Lieblingsübung machen. Wer aktiv ist, will in der Regel mehr davon. Jeder kann seiner Neigung treu bleiben. Du deinem Yoga, und er seinem Schwimmen. Beim gemeinsamen Sport kommt ihr wieder zusammen.

Gemeinsam trainieren: Ein starkes Team beim Sport und im Leben

Paare nehmen gegenseitig die Rolle als Berater, Unterstützer, Trainer, Mitspieler, Gegner und Motivator ein. So kommt ihr euch nicht nur beim Sport näher.

Zusammen seid ihr noch stärker und Vorbild für Freunde, die euren Lebensstil miterleben.

Partner trainieren nicht nur Kraft, Gleichgewicht und Beweglichkeit. Sie lernen aufeinander zu reagieren, miteinander zu kommunizieren und tauchen ein in die Welt des anderen.

Jetzt lesen:  Schwimm dich schlank! Dein effektiver Fettkiller-Plan fürs Schwimmbad

Durchhalten ist gemeinsam einfacher. Deine Muskeln zittern, seine doch auch. Du willst aufgeben, aber dein Partner glaubt, dass du noch mehr schaffen kannst und du schaffst es auch.

Gemeinsam trainieren und Glücksgefühle erleben

Der Körper schüttet beim Training Endorphine aus – glücklich und energiegeladen verbringt ihr eure Zeit. Da ihr die Hormone gleichzeitig ausschüttet, kommt ihr euch näher, weil jeder von euch glücklich sein mit dem anderen verbindet.

Wer sportlich aktiv ist, hat mehr Lust auf Berührung und Sex. Nach dem Training wird es sinnlich: eine gemeinsame Dusche, eine Massage – die gemeinsame Zeit beim Sport macht Lust auf mehr.

Partnerübungen – ein Training für Paare

Ob Kraftausdauertraining oder explosive Kraft – jeder von euch hat die Wahl. Tobt euch aus und berücksichtigt individuelle Vorlieben. So lernt ihr euch immer besser kennen und lieben.

Partnerübungen bleiben spannend, sie locken dich aus deiner Komfortzone, machen dich zum Dream-Partner oder als ernst zu nehmenden Spielgegner. Ob Exercises mit Hilfestellung oder eine Teamaktion, hier fordert ihr euch heraus, passt euch aneinander an und seht die Welt mit den Augen des Partners. Das ist nicht nur beim Sport spannend, sondern sorgt auch für prickelnde Abwechslung in eurer Beziehung.

Beim gemeinsamen Laufen schaut ihr in die gleiche Richtung. High Five in der Plank Position, Händchen halten bei Kniebeugen oder ein Kuss bei jedem Crunch, lass dich überraschen, was passiert. Wer sein High Intensitiy Intervall Training macht, kann sich dabei tief in die Augen schauen. Romantisch, verspielt oder sexy – beim gemeinsamen Training ist alles möglich.
 

 

Fotos: luckybusiness / stock.adobe.com