Erotische Temperaturspiele für besondere Stunden

Erotische Temperaturspiele schaffen gerade in längeren Beziehungen neue Spannung und ein Kribbeln im Bauch. Spiele mit kalten Eiswürfeln können dabei ebenso aufregend sein wie mit heißem Massagewachs.

Spielzeug vorher aufwärmen oder abkühlen

Für prickelnde Momente kann es sorgen, wenn ihr Spielzeuge vorher kurz ins Eisfach legt oder in einem heißen Wasserbad aufwärmt. Auf diese Weise entstehen ganz neue Empfindungen, die das Liebesspiel besonders aufregend machen. Er kann sie mit den Spielzeugen verwöhnen und dabei ihre Reaktion beobachten. Auf diese Weise haben beide Spaß. Um sich an das Spielzeug zu gewöhnen, ist es aufregend, mit dem Spielzeug erst langsam über den Körper zu streicheln und es dann behutsam einzuführen. Wichtig ist es dabei, darauf zu achten, dass das Spielzeug nicht zu warm oder zu kalt ist.

Eiswürfel auf dem Körper sorgen für Spannung

Eine tolle Idee für das Liebesspiel zu zweit ist es, wenn ein Partner einen Eiswürfel in den Mund nimmt und mit diesem sanft über den Körper des anderen gleitet. An sensiblen Stellen spürt der Partner daher direkt die Reaktion des anderen. Die Nähe des Partners und die Kälte des Eiswürfels ergeben eine einzigartige Kombination. Einen ebenfalls sehr erotischen Effekt hat es, dabei zuzusehen, wie das Eis auf der Haut langsam schmilzt. Auch während des Liebesspiels könnt ihr die Eiswürfel eingesetzen, indem diese an den erogenen Zonen sanft schmelzen. Reizvoll kann es auch sein, Getränke einzufrieren und diese in Form von einem Eiswürfel auf dem Bauch des anderen schmelzen zu lassen. Der andere Partner kann dann sanft das geschmolzene Eis aus dem Bauchnabel des anderen lecken. Dass die Haut, welche mit den Eiswürfeln in Berührung gekommen ist, leicht befeuchtet und besonders empfindsam ist, hat eine zusätzliche erotische Wirkung. So bekommen beide Partner besonders Lust auf einander und die spätere Vereinigung wird noch intensiver.

Jetzt lesen:  Superfood Quinoa – die Eiweißbombe aus dem Reich der Inka

Temperaturspiele Eiswürfel

Warmes Massageöl einsetzen

Für besonders sinnliche und romantische Stunden eignet es sich auch sehr gut, warmes Massageöl einzusetzen. Auf diese Weise gelingt eine romantische Massage, an der beide Partner gleichermaßen Spaß haben. Das warme Öl fühlt sich nicht nur sehr angenehm auf der Haut an, sondern einige Produkte pflegen die Haut zudem und versorgen sie mit Feuchtigkeit. Empfehlenswert ist es auch, sich für ein Massageöl mit einem angenehmen Duft zu entscheiden. Sinnliche Düfte haben eine zusätzliche stimulierende Wirkung und schaffen ein angenehmes Ambiente. Das warme Öl verwöhnt die Haut und macht Lust auf mehr. Die Körper fühlen sich zudem noch intensiver an, da das Öl auch eine verbindende Wirkung hat. Die Haut gleitet übereinander und auf diese Weise könnt ihr euch noch einmal ganz neu erleben. Sinnlichkeit und Erotik verbinden sich.

Jetzt lesen:  Dating-Floskeln: Das steckt hinter seinen Aussagen beim ersten Date

Heißes Wachs für Dominanzspiele

Das Spiel mit Macht und Unterwerfung hat einen ganz besonderen Reiz. Wer sich mit diesem Bereich vertraut machen möchte, für den empfiehlt sich heißes Wachs. Im Handel gibt es spezielle Kerzen zu kaufen, deren Wachs nicht zu heiß wird, sodass keine Verbrennungen entstehen. Das spezielle Wachs ist zudem hautverträglich. Sehr prickelnd und erotisch ist es, wenn ein Partner den anderen fesselt und dieser ihm dann vollkommen ausgeliefert ist. Es steht dabei in eurem freien Belieben, an welchen Stellen ihr das heiße Wachs auftropft. Für den dominanten Partner ist es sehr erregend, die Reaktion des devoten Partners zu beobachten und das Gefühl der Kontrolle und Macht zu haben. Wer möchte, der kann dem anderen Partner auch Befehle geben und das heiße Wachs als Strafe einsetzen. Im wahrsten Sinne des Wortes heiße Bestrafungen können eine sehr erotische Wirkung haben und mehr Abwechslung in das Liebesleben bringen. Das heiße Wachs könnt ihr auch zusammen mit einer Augenbinde, Handschellen und einer kleinen Gerte eingesetzen.

Jetzt lesen:  Anzeige: Douglas – weil du schön bist!

Temperaturspiele mit heißem Wachs für Dominanzspiele

Heißer Tee oder kalte Getränke bei der oralen Stimulation verwenden

Wenn er sie oder sie ihn verwöhnt, können dabei auch heiße oder kalte Getränke zum Einsatz kommen. Auf diese Weise senkt oder hebt sich die Temperatur im Mund und die orale Stimulation bekommt eine ganz neue Dimension. Auch heiße oder kalte Küsse auf bestimmte Körperstellen haben ihren Reiz. Die Partner können hier nach Lust und Laune experimentieren und neue Dinge ausprobieren. Wer möchte, der kann auch vor dem Liebesspiel Pfefferminztee trinken und damit die Intensität der jeweiligen Empfindung verstärken. Heiße und kalte Getränke beim Liebesspiel schaffen damit Abwechslung und neue Emotionen. Im Sommer sind kalte Getränke sehr erregend, während im Winter heißer Tee das Liebesspiel prickelnd macht.

 

Foto: runzelkorn; tverdohlib; M.Dörr & M.Frommherz / stock.adobe.com