Benching – So wehrst du dich gegen die fiese Dating-Masche

Das Gefühl, frisch verliebt zu sein, ist unvergleichbar. Du schwebst auf Wolke Sieben, hast Schmetterlinge im Bauch und könntest vor Glück die ganze Welt umarmen. Doch leider zeigt unsere heutige Gesellschaft einen klaren Trend zu seltsamen Verhaltensmustern beim Dating.

Dazu zählen beispielsweise das „Ghosting“, bei welchem nach anfänglich enthusiastischen Treffen plötzlich ohne Erklärung der Kontakt vollständig abgebrochen wird. Oder das „Stashing“, bei welchem du keinen Platz im Leben des möglichen Partners hast, er sich jedoch stets gerne bei dir aufhält.

Ein weiteres dieser Phänomene ist das sogenannte „Benching“. Worum es sich dabei handelt, wie du erkennen kannst, ob du ein Opfer von Benching geworden bist und vor allem wie du dich dagegen wehren kannst, verraten wir dir hier.

Das steckt hinter dem Dating-Phänomen Benching

Benching leitet sich von dem englischen Wort „Bench“ ab. Dieses bedeutet nichts anderes als Bank und wird im Sport auch als Begriff für die Ersatzbank verwendet. Und genau diese Bedeutung wird auch beim Dating wichtig.

Der mögliche Partner trifft sich gleichzeitig mit mehreren Personen und kann sich nicht entscheiden, welche Wahl er treffen soll. Daher werden eine oder mehrere der Interessentinnen auf die Ersatzbank geschoben. Um sich die grundsätzlich interessanten Wahlmöglichkeiten nicht vollständig zu verbauen, wird gelegentlich eine nette, süße Nachricht geschickt oder gar ein kurzes Treffen vorgeschlagen. Zwischen diesen Nachrichten liegt stets eine längere Zeitspanne und immer wieder bist du kurz davor, die Hoffnung aufzugeben. Doch dann kommt erneut ein kleines Lebenszeichen, die Glücksgefühle flammen erneut auf. Damit wirst du jedoch nur hingehalten, denn dein Dating-Partner ist eigentlich nur zu feige, dir zu gestehen, dass du nur zweite Wahl für ihn bist.

Jetzt lesen:  Der Liebe wegen.

An diesen Anzeichen kannst du Benching erkennen

Wenn man verliebt ist, ist es sehr schwierig, negative Dinge zu erkennen und sich einzugestehen. Hinzu kommt, dass Menschen, welche Benching betreiben, meist sehr gut wissen, was sie tun und wie sie dich umgarnen können. Falls du die Befürchtung hast, dass du Opfer von Benching geworden bist, kannst du dies anhand weniger einfach zu erkennenden Anzeichen überprüfen:

Du erhältst keine konkreten Antworten:

Immer wenn du eine verbindliche Frage stellst, eine gemeinsame Zukunft bereden möchtest oder auch nur eine Bestätigung seiner Gefühle erhalten möchtest, wird dir keine verbindliche Antwort gegeben. Vielmehr wird vage um den heißen Brei geredet, ein lustiger Spruch vorgeschoben oder unauffällig das Thema gewechselt.

Ihr habt überwiegend schriftlichen Kontakt und seht euch kaum:

Wird ein möglicher Partner auf die Ersatzbank verschoben, muss dieser zwar warmgehalten werden, es ist jedoch nicht möglich, viel Zeit darauf zu investieren. Daher finden kaum persönliche Treffen statt. Der Kontakt beschränkt sich auf kurze, aber süße Nachrichten, welche häufig auch Bilder beinhalten können.

Falls Treffen stattfinden, sind diese sehr spontan:

Wenn dein möglicher Partner nicht gewillt ist, auch mal ein oder zwei Wochen im Vorhinein ein Treffen auszumachen, ist die Wahrscheinlichkeit von Benching sehr hoch. Denn die Zeit wird für andere Personen verwendet, und nur wenn diese absagen, wird spontan auf dich zurückgegriffen.

Dennoch ist er nie um eine Ausrede verlegen:

Wenn du nachfragst, warum er sich so lange nicht gemeldet hat oder warum das Treffen nun doch nicht stattfinden konnte, wird er dir immer eine gute und plausible Antwort geben. Diese können jedoch frei erfunden und sehr gut überlegt sein.

Du lernst seinen Freundeskreis nicht kennen:

Wer verliebt ist, weiß, dass man den Partner am liebsten sofort der ganzen Welt zeigen möchte. Und noch viel mehr seinen Freunden. Denn schließlich ist man glücklich und zufrieden und will diese Gefühle teilen. Wenn er nicht gewillt ist, dich seinen Freunden vorzustellen, hat dies leider sicherlich keine guten Gründe.

Du hast ein komisches Bauchgefühl:

Grundsätzlich bist du sehr verliebt und glücklich, doch gleichzeitig hast du das Gefühl, dass etwas nicht stimmt. Meist wissen wir deutlich mehr, als wir uns eingestehen wollen. Solch ein Bauchgefühl ist die Art, wie uns unser Körper sagt, dass wir einmal besser und genauer über die Sache nachdenken sollten.

Jetzt lesen:  Revolverheld „MTV Unplugged in drei Akten”

Sollten mehrere dieser Punkte auf deine aktuelle Situation zutreffen, ist es sehr wahrscheinlich, dass du gebenched wirst. Doch das Erkennen ist nur der erste Schritt. Du musst es dir auch eingestehen und darauf reagieren.

So kannst du dich bei Benching verhalten und dagegen wehren

Als Allererstes ist hier zu sagen: Benching kann jedem Menschen passieren und sagt nichts über dich, dein Aussehen oder deine Persönlichkeit aus. Dementsprechend darf man sich niemals dafür schämen, Opfer von Benching geworden zu sein. Dies ist natürlich nicht immer leicht. Denn schließlich ist man verliebt und dennoch offensichtlich nicht gut genug. Dies ist jedoch eine irreführende Annahme. Denn Benching hat nichts damit zu tun, dass man nicht gut genug für jemanden ist.

Viele Menschen, welche Benching betreiben, versuchen damit einzig und allein, ihr Selbstwertgefühl aufzubessern. Daher werden sämtliche Personen, welche auch nur das geringste Interesse zeigen, mit Komplimenten und anfänglicher Aufmerksamkeit überschüttet, ohne es jedoch jemals auch nur ansatzweise ernst zu meinen. Denn wenn du dich nun in ihn verliebst, zeigst du ihm damit, wie toll und unwiderstehlich er ist. Und genau dieses Gefühl möchte er von so vielen Frauen wie möglich gezeigt bekommen.

Wenn du dir dies bewusst machst, wird dir klar, dass deine Gefühle einem Mann gelten, welcher so niemals existiert hat. Bei Benching ist alles nur gefaked, du wurdest vermutlich bewusst manipuliert und an der Nase herumgeführt. Um dies zu überprüfen, solltest du ein klärendes Gespräch suchen, in welchem du ihn offen auf Benching ansprichst und eine klare Antwort einforderst. Du kannst ihn dabei direkt fragen, was genau er für eine Beziehung sucht, warum er sich nicht regelmäßiger mit dir treffen möchte und warum der Kontakt nur sporadisch stattfindet. Erkläre ihm, dass du dich durch dieses Verhalten hingehalten und verletzt fühlst.

Es gibt nun zwei Möglichkeiten, wie er reagieren kann:

Wenn er sich von deinen Fragen und Aussagen beleidigt fühlt, sich zurückzieht und meint, dass du ihn zu sehr unter Druck gesetzt hast und zu Dingen zwingen möchtest, für die er noch nicht bereit ist, waren von seiner Seite aus nie ernstgemeinte Gefühle im Spiel. Sehr wahrscheinlich wurdest du gebenched und er ist immer noch zu feige, dies zuzugeben oder dir gegenüber ehrlich zu sein. In einem solchen Fall solltest du ihn so schnell wie möglich vergessen und aus deinem Gedächtnis verbannen. Führ dir immer die harte Wahrheit vor Augen. Du willst nicht jemanden lieben, für den du selbst nur die zweite Wahl bist. Ein solcher Mensch ist es nicht wert, dass man ihm hinterhertrauert.

Jetzt lesen:  Grill-Snack: Krautsalattaschen

Falls er jedoch ehrlich überrascht, verunsichert oder sogar erschreckt über deine Aussagen ist, kann es sein, dass er tatsächlich gute Gründe für sein Verhalten hat. Wenn er wirklich an dir interessiert ist, wird er dir diese Gründe nun ausführlich erklären und ihr könnt gemeinsam an einer Lösung arbeiten.

Ein kurzes Fazit zu Benching

Benching ist eine Methode, bei welcher Menschen versuchen, ihr eigenes Selbstbewusstsein zu stärken. Zu diesem Zweck gaukeln sie anderen Personen vor, ernsthaft an ihnen interessiert zu sein. Immer treffen sich diese Menschen mit mehreren Personen gleichzeitig und machen diesen auch oft dieselben Komplimente und schicken ihnen dieselben Nachrichten. Egal ob er nun tatsächlich Interesse an dir haben könnte oder die „Gefühle“ vollkommen erfunden sind: Er ist nicht verliebt in dich und versucht nur, dich für seine eigenen Zwecke zu missbrauchen.

Niemals darfst du dich wegen eines solchen Menschen selbst infrage stellen. Denn er hatte niemals ernsthaftes Interesse an einer Beziehung – ganz egal wie toll ein möglicher Partner wäre. Ihm geht es immer nur um sich selbst, um sein Ego und darum, dass er sich wie der tollste Mann auf Erden vorkommen kann. Solche Menschen dürfen keine Auswirkungen auf dein Selbstbewusstsein und dein Selbstbild haben. Daher ist es so immens wichtig, Benching zu erkennen und darauf passend zu reagieren.

 

Foto: Racle Fotodesign / stock.adobe.com