Sex Workout Stellungen
6 heiße Sex-Stellungen, die deinen Körper schlank und fit machen


Manche Tage sind einfach zu kurz und die 24 Stunden reichen beim besten Willen nicht aus, um Job, Freunde, Mann und auch noch ein Workout hineinzuquetschen. Häufig schlüpft man dann schweren Herzens ins Jogging-Outfit und lässt den Liebsten allein auf der Couch zurück. Dabei sind wir Frauen doch berühmt dafür, alles Mög-liche gleichzeitig machen zu können. Warum sollten wir dann nicht auch beim Sex das Angenehme mit dem Nützlichen verbinden und mit heißen Stellungsvarianten die Muskeln trainieren? Die brave Missionarsstellung ist dafür natürlich weniger geeignet. Um Körper und Muskeln während des Liebesspiels zum Glühen zu bringen, muss man schon ein wenig kreativer sein. Die folgenden Sexpositionen ermög-lichen beides: gesteigerte Lust und Kalorienverbrennung. Ist das nicht super? Also, ab ins Bett zum sexy Workout!

 

1. Position: die Schubkarre

Lege dich am Rand des Bettes auf den Bauch. Dein Oberkörper liegt einschließlich der Hüften auf dem Bett. Stütze nun beide Ellbogen auf. Die Position ist dem Liegestütz ähnlich. Dein Partner steht hinter dir und ergreift mit beiden Händen deine Oberschenkel. Er drückt deine Hüften leicht nach oben, um eindringen zu können. Du kannst versuchen, die Beine dabei gestreckt zu lassen.
Obwohl du dich kaum bewegen musst, werden deine Arme und Bauchmuskeln effektiv trainiert. Um dein Körpergewicht in dieser Position zu halten, brauchst du starke Oberkörpermuskeln und eine gute Körperspannung. Dein Partner trainiert besonders Unterarme, Pobacken und Bauchmuskeln.
 

Jetzt lesen:  Neue Erfindung? Von wegen! „Influencer“ gab es schon immer

2. Position: der Sessel

Ihr sitzt einander zugewandt auf einem Bett, Stuhl oder dem Fußboden. Du bist auf seinem Schoß, deine Beine liegen auf den Schultern deines Partners.

Ein sexy Sixpack ist der Lohn für deine “Mühe”, denn um dich in dieser Stellung aufrecht zu halten, müssen deine Bauchmuskeln hart arbeiten. Das lohnt sich doppelt, denn wenn er dich nicht stützen muss, sind seine Hände frei für andere Dinge …
 

3. Position: der Bogen

Ihr seid wieder einander zugewandt. Geh vor deinem Partner auf die Knie und lehne dich zurück, bis dein Rücken auf dem Bett liegt. Falls die Spannung in den Oberschenkeln zu groß wird, kannst du die Füße auch aufstellen. Dann ähnelt die Position einer Brücke. Seine Hände stützen deine Hüfte, während er von oben eindringt.

Jetzt lesen:  Die phantastische Reise des Dr. Dolittle: Neuverfilmung zum 100. Jubiläum des gleichnamigen Kinderbuchs

Wenn du viel auf den Beinen warst, wird sich dein Quadrizeps über diese Übung freuen. Während du dich nach hinten lehnst, werden außerdem die Hüftbeuger gestreckt. Aber seid bitte vorsichtig und verständigt euch während der Übung. Wenn dein Partner sein Gewicht zu stark auf dich verlagert, könnten die Muskeln überdehnt werden.
 

4. Position: das umgekehrte Cowgirl

Er liegt auf dem Rücken und du setzt dich in umgekehrter Reiterstellung auf ihn, wobei du ihm den Rücken zuwendest.

Diesmal sorgst du für die Bewegung und verbrennst jede Menge Kalorien. Das ist ein super Cardio-Workout. Außerdem werden Oberschenkelmuskulatur und Po trainiert.
 

5. Position: der Mühlenflügel

Du liegst auf dem Rücken, die Beine gespreizt. Dein Partner geht andersherum in den Liegestütz. Seine Beine liegen auf den Innenseiten deiner Beine, während er in die dir entgegengesetzte Richtung schaut. Eure Beine sind so ineinander verschlungen, dass ihr euch in der Mitte vereinigen könnt.

Das ist ein Workout nur für ihn, denn er muss die ganze Zeit den Körper anspannen, um den Liege-stütz zu halten. Deine Muskulatur kann ausruhen, es sei denn, ihr tauscht die Rollen und du wechselst nach innen.
 

Jetzt lesen:  Glamour-Hochzeit – heiraten mit Glanz und Gloria

6. Position: die vollständige Umarmung

Diese Position kann man oft in Kinofilmen sehen. Er ist in stehender Position und trägt dich mit beiden Armen, während du deine Beine fest um seinen Körper schlingst. Damit ihr nicht das Gleichgewicht verliert, kann er dich mit dem Rücken gegen eine Wand lehnen.

Man könnte meinen, diese sexy Stellung wäre nur ein Workout für ihn. Das stimmt aber nicht, denn in Wirklichkeit ist es eine sehr anstrengende Übung für beide Partner. Deine Arme sind die ganze Zeit angespannt, denn du musst ständig das Gleichgewicht stabilisieren und dich außerdem an seinem Oberkörper festhalten. Gleichzeitig darfst du nicht aufhören, die Oberschenkel fest an seinen Körper zu pressen. Deine Adduktoren lassen grüßen! Du kannst dir keine Pause gönnen, denn sonst rutschst du nach unten und der Spaß ist vorbei. Diese Übung heizt nicht nur eurer Lust, sondern auch den Muskeln kräftig ein. Beide Partner verbrennen dabei sehr viele Kalorien.
 

Kannst du dir einen besseren Weg vorstellen, um dich zum Workout zu bewegen und dabei noch Zeit zu sparen?

 

Foto: Artem_Furman/iStock.com