So sagst du der T-Zone den Kampf an!

So sagst du der T-Zone den Kampf an!

Strahlen ohne lästigen Glanz

So sagst du der T-Zone den Kampf an!

Wer auf Fotos (und eigentlich auch sonst immer) so aussieht, als sei er in den Highlighter-Tiegel gefallen, leidet höchst wahrscheinlich an fettiger Haut oder an Mischhaut. Fettige Haut neigt zu großen Poren und produziert einen öligen Film, der sich besonders an Stirn, Nase und Kinn – auch bekannt als T-Zone – bemerkbar macht.

Mischhaut ist, wie der Name schon sagt, teils trocken, teils ölig. Der fettende Part ist auch hier wieder die T-Zone. Das Problem mit fettiger Haut: sie neigt dazu übermäßig viel Talg zu produzieren, wodurch Unreinheiten vorprogrammiert sind! Wenn dir das alles bekannt vorkommt und du unter glänzender Haut leidest, wird es also höchste Zeit, sich dem Problem anzunehmen!

Eine regelmäßige Reinigung am Morgen und Abend ist ausschlaggebend für die richtige Pflege gegen fettige Haut, denn nur gründliches Waschen kann die Poren vom Fett befreien. Dabei solltest du unbedingt darauf achten, keine seifenhaltigen Reinigungslotionen zu verwenden. Am besten sind antibakterielle Produkte, die Salicylsäure oder Wasserstoffperoxid enthalten.

Was normalerweise dazu beiträgt, die Haut auszutrocknen, kann im Umkehrschluss dabei helfen, fettige Haut trockener werden zu lassen. Wichtig ist es, auf Produkte zu verzichten, die rückfettend wirken. Bei Cremes solltest du daher darauf achten, dass sie auf Fette verzichten.

Aber auch beim Make-up solltest du nur Produkte wählen, die mattieren und auf schimmernde und glänzende Puder hingegen gänzlich verzichten. Praktisch für unterwegs ist übrigens Blotting Papier. Mit den feinen Papierstreifen kannst du zwischendurch blitzschnell glänzende Gesichtspartien abmattieren.

Kleiner Tipp für zuhause: Kamille-Dampfbäder!

Warme Dampfbäder öffnen die Poren, sodass der desinfizierende Wirkstoff der Kamille von der Haut aufgenommen werden kann. Dazu einfach zwei Kamille-Teebeutel in eine Schüssel mit drei Liter kochendem Wasser geben und das Gesicht etwa fünf Minuten über den aufsteigenden Dampf halten. Anschließend die Haut noch mit einer Feuchtigkeitspflege eincremen – und fertig ist die Intensiv-Pflege!

 

Unsere Pflegeprodukte-Highlights für die T-Zone

 

 

 

 

Fotos: gruizza; AntiMartina / Getty Images; PR/Tracdelight

WEITERE ARTIKEL, DIE DICH INTERESSIEREN KÖNNTEN

Hautalterung durch Glykation: Verzuckert unsere Haut?

Hautalterung durch Glykation: Verzuckert unsere Haut?

Wie wir ohne es zu wissen eine schnellere Hautalterung begünstigen Dass die Haut unter Einflüssen wie Sonne, Ziga

MEHR
Das bedeuten die Symbole auf Kosmetik-Produkten wirklich

Das bedeuten die Symbole auf Kosmetik-Produkten wirklich

Ist die Vorderseite eines Kosmetikproduktes oft ein Sinnbild warmer Sinnesfreuden und Genuss für jeden Geschmacksl

MEHR
Entdecke die Beauty-Geheimwaffe Manuka-Honig

Entdecke die Beauty-Geheimwaffe Manuka-Honig

Wir alle lieben ihn von Kind auf: Honig. Doch bisher war das Naturprodukt nur für seine Süße bekannt. Jetzt habe

MEHR
Schlupflider: Das hilft wirklich gegen hängende Lider

Schlupflider: Das hilft wirklich gegen hängende Lider

Was sind Schlupflider eigentlich? Ein Schlupflid ist eine Hautfalte, die sich über das eigentliche Augenlid legt.

MEHR

Kommentieren