Bakuchiol - Das steckt hinter dem neuen Anti-Aging Wundermittel

Bakuchiol soll die Haut besonders sanft und dennoch kraftvoll im Kampf gegen den Alterungsprozess unterstützen und sogar Pickel abschwächen. Das neue Beauty-Mittel wird von Experten schon als das neue Retinol gehypt.

Was ist Bakuchiol eigentlich?

Bakuchiol ist Bestandteil der Pflanze Psorala corylifolia. Man findet Bakuchiol in deren Samen und Blättern und dient als vegane Hautpflege. Es hat eine extrem beruhigende Wirkung auf die umweltgereizte Haut und wirkt sogar dank des starken Antioxidans gegen Hautverfärbungen. Zu finden ist Bakuchiol auch in vielen Hautpflegeprodukten zur Verminderung von kleinen Fältchen.

Den Ursprung dieser Wunderpflanze hat sie in der chinesischen Medizin und ist Forschern zufolge für alle Hauttypen sehr verträglich, was einen enormen Vorteil bietet.

In der chinesischen Medizin und im Ayurveda hat Bakuchiol schon lange Bestand. Genutzt wird es dort als Heilmittel. Jetzt hat das Wundermittel auch die Beauty-Branche erreicht. Neuesten Forschungen zufolge kann dieses Produkt nämlich auch effektiv als Pflegemittel für die Haut eingesetzt werden.

Die Wirkung von Bakuchiol

Bakuchiol wirkt beruhigend auf die Haut und mindert Irritationen und Empfindlichkeiten. Da es ein kräftiges Antioxidans ist, beugt es sogar dem Festigkeitsverlust der Haut sowie feinen Linien vor. Außerdem helfen die Antioxidantien davor, die Haut vor den schädlichen Umwelteinflüssen zu schützen.

Vielleicht ist dir ja beim Shoppen schon einmal ein Hautpflegeprodukt mit dem Inhaltsstoff Bakuchiol aufgefallen. Die besänftigenden und beruhigenden Eigenschaften von Bakuchiol können Akne-geplagten Menschen helfen, diese zu bekämpfen und beugen zudem die Hautalterung vor.

Wofür verwende ich Bakuchiol?

Forscher haben bestätigt, dass Bakuchiol viele wichtige Anti-Aging-Merkmale besitzt. Zum einen kann es die Entstehung feiner Fältchen und Linien vorbeugen bzw. reduzieren und zum anderen kann es auch zur Reaktivierung der Hautfestigkeit hilfreich sein. Der Hautton wird ebenfalls wieder ebenmäßig und die Hautstruktur verfeinert. Da Bakuchiol zur Beruhigung jeglicher Hauttypen dient, ist es auch eine gute Wahl bei empfindlicher Haut.

Im Zusammenspiel mit Retinol wird das Bakuchiol sogar stabiler und länger wirksam gemacht. Ein weiterer Pluspunkt für beide Inhaltsstoffe: Das Bakuchiol hilft deiner Haut dabei, auch größere Mengen mit Retinol verträglicher zu machen.

Bakuchiol im Vergleich zu Retinol

Obwohl die beiden Inhaltsstoffe eine völlig verschiedene Struktur haben, scheinen sie doch gleich in ihrer Wirkung auf Genziele und Zellpfade zu sein. Das kann sogar zur Steigerung des Kollagens führen.

Eine Studie aus 2018 zeigt, dass Retinol und Bakuchiol etwa vergleichbar wirken, da sie beide die Anzeichen von Hautalterung verbessern können. Überdies soll die Kombination beider Wirkstoffe verträglicher sein als reines Retinol. 44 Probanden führten über 12 Wochen folgenden Test aus: Sie sollten sich entweder zweimal am Tag eine Creme mit 0,5 %-igem Anteil Bakuchiol oder einmal täglich mit der gleichen Dosis Retinol eincremen. Heraus kam, dass beide Wirkstoffe hinsichtlich der Pigmentierungen und Falten ähnlich wirken. Jedoch stellte sich heraus, dass Bakuchiol weniger Stechen, Brennen, Schuppung oder Jucken der Haut auslöst.

Die Auswirkung von Bakuchiol wird gerne mit dem von Vitamin A verglichen. Das Vitamin A gilt als absolutes Highlight, was Peeling, Kollagenumbau und die Stärkung der Haut angeht. Da Bakuchiol noch relativ neu auf dem Markt ist, muss es noch einige Studien durchlaufen, um den positiven Effekt des Produktes zu bestätigen.

Gerade für Women of Color, die meistens bei starken Wirkstoffen wie Vitamin A sehr aufpassen müssen, da sie schnell bei Überdosierung zu Entzündungen der Haut führen können, ist Bakuchiol eine echte Alternative.

Bakuchiol wird immer häufiger als Wundermittel der Kosmetikindustrie betitelt. Auch das bekannte Beauty-Label „Balance Me“ beabsichtigt eine verstärkte Einsetzung dieses Wirkstoffes.

Für welchen Hauttyp ist Bakuchiol am besten geeignet?

Egal, ob du eher trockene, fettige oder Mischhaut hast, Bakuchiol ist für jeden Hauttypen eignet. Es ist die schonendste Lösung für alle, die bei ihrer Anti-Aging-Vorbeugung keine Lust auf Hautirritationen haben. Es kann sogar zusammen mit Säuren und Vitamin C in Cremes und Seren verwendet werden.

Dadurch, dass Bakuchiol deine Haut nicht lichtdurchlässiger macht, eignet sich die Anwendung auch am Morgen. Jedoch bietet es natürlich keinen Sonnenschutz! Deshalb achte darauf, dass du auch im Sommer genügend Sonnenschutzmittel aufträgst. Denn besonders die Sonneneinstrahlung lässt deine Haut beschleunigt altern und birgt das Risiko von Hautkrebs, wenn du dich ohne Schutz der UV-Strahlung aussetzt.

Bakuchiol kann auch – im Vergleich zum Retinol – von Stillenden oder Schwangeren bedenkenlos angewandt werden. Wir empfehlen trotzdem vorher die Rücksprache mit deinem Arzt.

Hautpflegeexperten empfehlen, lieber keine Peelings während der Behandlung mit Bakuchiol zu nutzen. Sicher ist, dass Bakuchiol absolut effektiv in Kombination mit anderen nützlichen Inhaltsstoffen wirkt. Jedoch kann es in Verbindung mit Säurepeelings wegen der Überstimulierung zu unerwünschten Hautreaktionen führen.

Welches Produkt eignet sich für mich am besten?

Oft wird Bakuchiol als reiner Stoff in Seren oder Cremes verwendet. Genauso gut kannst du aber auch Babchi-Öl nutzen. Denn aus diesem Öl wird das Extrakt nämlich hauptsächlich herbeigeführt.

Da das Öl in seiner reinen Form verkauft wird, ist es empfehlenswert, es bei der Anwendung mit anderen Ölen zu mischen. Aufgrund der Wirkungssänfte eignet sich hierzu besonders gut Kokosöl. Die Dosierung sollte bei 90 % Kokosöl und 10 % Babchi-Öl liegen. Wer zusätzlich noch auf die Wirkung von Jojobaöl schwört, kann auch gerne davon einige Tropfen hinzugeben.

Besonders bei Hautkrankheiten oder starken Hautproblemen ist Bakuchiol perfekt wegen seiner hohen Konzentration geeignet. Damit eine Unverträglichkeit der Haut ausgeschlossen werden kann, solltest du in jedem Falle vorab die Verträglichkeit testen, indem du das Öl an einer kleinen gesunden Stelle auf der Haut aufträgst und 5 Minuten einwirken lässt.

Der einfachste Weg von diesem Wundermittel zu profitieren sind Cremes. Seren sollten eher als Intensivpflege genutzt werden und haben nichts mit der herkömmlichen Tagescreme gemeinsam. Du kannst das Serum auch als Kur anwenden, was sich besonders positiv bei unregelmäßigen Hautpigmentierungen auswirkt.

Zärtlicher Pflege-Booster

In Sachen Beauty & Anti-Aging ist unser Wundermittelchen also ein echter Allrounder.

Laut einer wissenschaftlichen Studie (veröffentlicht im International Journal of Cosmetic Science) kurbelt Bakuchiol regelrecht deine Kollagensynthese an. Somit wird die Spannkraft, Festigkeit und Elastizität deiner Haut verbessert.

Gerade im zunehmenden Alter lassen die Kollagen-Vorräte allmählich nach, die Haut wird schlaff und du bekommst immer mehr Fältchen. Diesem Prozess kannst du mit Bakuchiol entsprechend vorbeugen.

Unsere Produkttipps:

 

Foto: Drobot Dean / stock.adobe.com

Letzte Aktualisierung am 3.10.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API