StartBeautyPflegeAloe Vera: So gut ist die Beauty-Wunderwaffe

Aloe Vera: So gut ist die Beauty-Wunderwaffe

Seit Jahren feiert Aloe Vera als natürlicher Inhaltsstoff in der Welt der Schönheits- und Gesundheitsprodukte große Erfolge. Ihre Anwendung reicht weit über die Hautpflege hinaus und umfasst mittlerweile auch Nahrungsergänzungsmittel, Getränke und sogar Textilien. Doch was macht Aloe Vera so besonders und wie kann man ihre Vorteile am besten nutzen?

Aloe Vera: Die Wunderpflanze?

Auch wenn es sich bei der Aloe Vera um eine Wüstenpflanze handelt, kann sie hierzulande gezüchtet werden. Die Aloe Vera gedeiht prächtig als Zimmerpflanze, wenn du sie mit ausreichend Wasser versorgst und an einem trockenen, warmen Ort hältst. Das wertvolle Gel kann nach der Reife der Pflanze einfach entnommen werden. Wer es einfacher möchte, wendet sich an die nächste Drogerie oder Apotheke. Denn dort gibt es inzwischen eine breite Palette an Aloe Vera-Produkten.

Was ist drin?

Aloe Vera, oft als „Pflanze der Unsterblichkeit“ bezeichnet, wird seit Jahrhunderten in verschiedenen Kulturen für ihre heilenden Eigenschaften geschätzt. Die Pflanze enthält über 75 aktive Bestandteile, darunter Vitamine, Enzyme, Mineralien, Zucker, Lignin, Saponine, Salicylsäure und Aminosäuren, die synergistisch wirken und eine Vielzahl von gesundheitlichen Vorteilen bieten.

Möglich ist dies allerdings erst durch den wohl wichtigsten Stoff der Pflanze: das langkettige Acemannan-Molekül. Der Wirkstoff hat antibakterielle Effekte und ermöglicht erst den Einsatz von Aloe Vera bei kleinen Wunden, Sonnenbränden, Infektionen oder Pickeln. Auch Schuppenflechte oder Insektenstiche gehören dank des Wirkstoffs der Vergangenheit an.

Schon wenige Tropfen auf einem Baumwollpad genügen, um die Augen abzuschminken oder die Augenbrauen in Form zu bringen. Auch als Gesichtsmaske in Kombination mit einer Scheibe Gurke und ein wenig Eiweiß ist es wirksam. Angewendet wird Aloe Vera dabei immer oberflächlich.

Aloe Vera Pflege

Aloe Vera als Conditioner

Aloe Vera ist auch ein wunderbarer Conditioner. Hierfür kannst du sogar selbst gezüchtete Aloe Vera-Pflanzen verwenden. Denn benötigt wird das Fruchtfleisch der Aloe Vera, welches frisch aus dem Blatt gepresst und püriert wird. In das gewaschene Haar gegeben und 30 Minuten später ist das Haar deutlich geschmeidiger und hat außerdem eine ganze Menge Feuchtigkeit und Vitalstoffe aufgenommen. Die Anwendung kannst du einmal pro Woche wiederholen – bei Bedarf auch mit dem Fertigprodukt aus dem Gartencenter. Alternativ kannst du Aloe Vera-Conditioner aus der Drogerie oder Apotheke verwenden, die in der Regel neben Aloe Vera eine Reihe weiterer Inhaltsstoffe enthalten, die gut für das Haar sind.

Anteil an Aloe Vera in Pflege-Produkten

Aloe Vera ist eine wirksame Substanz für Haut und Haar. Doch wie viel Aloe Vera ist drin in der Haarcreme oder dem Hautpflegeprodukt? Ein Blick auf die Packung verrät, dass viele Aloe Vera-Mittel lediglich wenige Prozent Aloe Vera enthalten. Je weiter vorne der Name steht, desto mehr ist drin. Du benötigst eine hohe Konzentration, denn nur damit ist sichergestellt, dass die positiven Effekte ihre volle Wirkung entfalten können. Wird Aloe Vera dann erst weit unten auf der Zutatenliste oder unter „Weitere Inhaltsstoffe“ genannt, ist das Produkt meist wenig wirksam.

Produkte, die 100% reines Aloe Vera Gel versprechen, bieten die höchsten Vorteile. Bei der Anwendung zu Hause kannst du frisches Aloe Vera Gel direkt aus den Blättern der Pflanze gewinnen und für die Hautpflege oder als Nahrungsergänzung verwenden.

Innovative Anwendungen und Produkte

Die Forschung zu Aloe Vera hat in den letzten Jahren nicht stillgestanden. Wissenschaftler entdecken kontinuierlich neue Anwendungsmöglichkeiten und Produktentwickler integrieren das Pflanzengel in innovative Produkte. Zum Beispiel finden sich heute Aloe Vera-basierte Zahnpasten auf dem Markt, die für ihre antibakterielle Wirkung und Fähigkeit, Zahnfleischerkrankungen vorzubeugen, geschätzt werden.

Aloe Vera für die innere Gesundheit

Abgesehen von ihrer äußeren Anwendung wird Aloe Vera auch zunehmend als Nahrungsergänzungsmittel geschätzt. Studien zeigen, dass der Verzehr von Aloe Vera Saft das Immunsystem stärken, die Verdauung verbessern und sogar den Blutzuckerspiegel bei Diabetikern regulieren kann. Es ist jedoch wichtig, den Saft in moderaten Mengen zu konsumieren, da er in hohen Dosen abführend wirken kann.

Aloe Vera trinken

Aloe Vera in Strumpfhosen und Kissen

Cremes, Gesichtsmasken, Lotionen: Aloe Vera ist inzwischen scheinbar in jedem zweiten Beauty-Produkt enthalten. Zur Geltung kommt das Mittel vor allem in Produkten, die oberflächlich auf die Haut aufgetragen werden. Doch auch in anderen Produkten wird es inzwischen gerne verwendet. So gibt es sogar Strumpfhosen, die Aloe Vera enthalten. Die Heilpflanze soll den Stoff geschmeidiger und hautverträglicher machen. Bestätigt wurde diese Wirkung bislang allerdings nicht.

Als letzter Hype wird inzwischen auch Aloe Vera im Kissen angeboten. Der Hersteller wirbt mit verbesserten Abwehrkräften und einem aktiven Stoffwechsel. Aloe Vera hat einen beruhigenden Effekt auf die Haut und alleine deshalb kann die Anwendung dieser hippen Produkte sinnvoll sein. Wer auf Nummer sicher gehen möchte, bleibt jedoch bei der Aloe Vera-Pflanze in ihrer puren Form. Die enthält garantiert alle wichtigen Stoffe für den Körper.

Aloe Vera zu Hause anbauen und ernten

Aloe Vera zu Hause anzubauen ist einfach und lohnend. Wähle einen hellen, sonnigen Platz und einen gut durchlässigen Topf, da Aloe Vera keine Staunässe mag. Gieße die Pflanze sparsam; das Substrat sollte zwischen den Wassergaben austrocknen. Düngen ist nur selten nötig, etwa alle 3 bis 4 Monate mit einem verdünnten, ausgewogenen Dünger. Zum Ernten schneide ein äußeres Blatt an der Basis ab, nahe am Stamm. Achte darauf, die Pflanze nicht zu häufig zu ernten, damit sie sich erholen und weiterwachsen kann.

Gibt es Nebenwirkungen?

Aloe Vera ist allgemein als sichere und wirksame natürliche Zutat anerkannt, kann aber bei einigen Personen Nebenwirkungen verursachen. Insbesondere bei oraler Einnahme kann Aloe Vera in hohen Dosen abführend wirken und Magenbeschwerden, Krämpfe oder Diarrhoe verursachen.

Bei topischer Anwendung ist es selten, aber möglich, dass Hautirritationen, Rötungen oder allergische Reaktionen auftreten, besonders bei Personen mit empfindlicher Haut oder bestehenden Allergien. Schwangere und stillende Frauen sowie Personen mit bestimmten Gesundheitsbedingungen sollten vor der Anwendung von Aloe Vera ihren Arzt konsultieren, um mögliche Risiken zu vermeiden.

Ausblick: Aloe Vera in der Zukunft

Mit dem zunehmenden Trend hin zu natürlichen und nachhaltigen Produkten wird Aloe Vera auch in Zukunft eine wichtige Rolle in den Bereichen Gesundheit und Wellness spielen. Forscher arbeiten daran, das volle Potenzial der Pflanze zu erschließen, und es ist zu erwarten, dass wir in den kommenden Jahren noch mehr innovative Anwendungen und Produkte sehen werden.

Insgesamt bietet Aloe Vera eine beeindruckende Palette an Vorteilen für Gesundheit und Schönheit. Die Wunderpflanze aus der Wüste verbessert das Hautbild, ist gut für den Stoffwechsel und bietet ganz nebenbei ein tolles Aroma, das angenehm riecht. Von der Hautpflege bis hin zur inneren Gesundheit, die Möglichkeiten, diese vielseitige Pflanze zu nutzen, sind fast grenzenlos. Mit der richtigen Anwendung kann jeder von den einzigartigen Eigenschaften der Aloe Vera profitieren.

Fotos: Monstar Studio, lovelyday12, samurai / stock.adobe.com
Quellen:
Sadoyu S, Rungruang C, Wattanavijitkul T, Sawangjit R, Thakkinstian A, Chaiyakunapruk N. Aloe vera and health outcomes: An umbrella review of systematic reviews and meta-analyses. Phytother Res. 2021 Feb;35(2):555-576. doi: 10.1002/ptr.6833. Epub 2020 Sep 14. PMID: 32924222.

Amazon: Affiliate-Link - mehr Infos / Letzte Aktualisierung am 15.06.2024 / Bilder der Amazon Product Advertising API

AJOURE´ Redaktion
AJOURE´ Redaktion
Wir legen wir größten Wert auf die Qualität und Verlässlichkeit unserer Inhalte. Um sicherzustellen, dass unsere Artikel stets korrekt und vertrauenswürdig sind, stützen wir uns ausschließlich auf renommierte Quellen und wissenschaftliche Studien. Unsere redaktionellen Richtlinien gewährleisten dabei stets fundierte Inhalte. Informiere dich über unsere hohen journalistischen Standards und unsere sorgfältige Faktenprüfung.

BELIEBTE BEITRÄGE

AKTUELLE BEITRÄGE