Fingernägel: Diese Veränderungen können auf Krankheiten hindeuten

Wenn du dich schlecht fühlst, sieht man es dir oft auch an – deine Haut zum Beispiel zeigt dir und anderen, wie es um deinen Gesundheitszustand bestellt ist. Aber wusstest du, dass auch deine Fingernägel Aufschluss über dein Wohlbefinden geben können? Vielleicht hast du dich ja schon einmal gefragt, was es mit Rillen, Rissen oder Verfärbungen auf sich hat. Tatsächlich können solche Veränderungen Hinweise auf Krankheiten sein. Hier erfährst du, auf welche Anzeichen du achten solltest.

Wenn du einen genaueren Blick auf den Zustand deiner Fingernägel werfen willst, solltest du zuerst Nagellack, Verzierungen und Co. entfernen. Nur so kannst du feststellen, ob du vielleicht erste Anzeichen auf Nährstoffmängel oder Krankheiten erkennst.

So sehen gesunde Fingernägel aus

gesunde FingernägelAlles in Ordnung mit deinen Nägeln? Dann sollten sie insgesamt glatt sein mit einer matt-glänzenden Oberfläche – leichte Längsrillen sind normal. Während das Nagelbett ein leichtes Rosa aufweist, sind die Nägel nahe der Wurzel von glatter Nagelhaut umgeben. Gut zu wissen: So, wie es verschiedene Körpertypen gibt, gibt es auch verschiedene Finger-Formen. Von breit und kurz, bis zart und länglich ist alles möglich.

Veränderungen der Beschaffenheit von Fingernägeln sind oft natürlich und bieten meist keinen Anlass zur Sorge. Jedoch können sie manchmal auch Anzeichen für gravierende gesundheitliche Probleme sein. Wenn du dir unsicher bist, sprich auf jeden Fall mit einem Arzt.

Querrillen im Fingernagel

Querrillen im FingernagelHast du Rillen auf deinen Fingernägeln entdeckt, die quer verlaufen? Dann solltest du einen Blick auf deinen allgemeinen Gesundheitszustand werfen. Wenn du dich nämlich zugleich abgeschlagen fühlst und womöglich Fieber hast, deutet alles auf eine Grippe hin. Die Querrillen können außerdem auf Probleme des Verdauungstraktes hinweisen.

Jetzt lesen:  Warum ist mir immer kalt? Das sind die Gründe für ständiges Frieren

Gönne deinem Körper ausreichend Ruhe und erhole dich, damit du wieder fit wirst. Die Rillen verschwinden dann ganz von alleine.

Längsrillen im Fingernagel

Längsrillen im FingernagelBitte keine Panik: Wir meinen nicht die feinen kleinen Rillen, die über den Nagel von der Haut bis zur Fingerspitze verlaufen. Viele Menschen haben eine solche Struktur in ihren Fingernägeln – sie ist angeboren und somit natürlich; also völlig unbedenklich.

Vor allem ältere Menschen neigen zu solchen Rillen. Wenn diese Rillen jedoch auffällig tief verlaufen, kann dies gleich auf mehrere Dinge Hinweisen. Hauptursache für tiefe Längsrillen im Nagel ist Flüssigkeitsmangel. Andere Gründe können eine genetisch bedingte Schuppenflechte oder aber auch Entzündungen deiner Gelenke sein.

Gegenmaßnahme: Trink ausreichend – mindestens zwei bis drei Liter am Tag. Wenn du darüber hinaus Schmerzen oder ein Jucken auf der Haut verspürst, solltest du einen Arzt aufsuchen.

Die Nägel blättern ab

Fingernägel blättern abDeine Fingernägel lösen sich Schicht für Schicht und lassen sich abziehen? Die Ursache dafür könnte ein Mangel an Mineralstoffen sein. Beobachte dich demnächst einmal selbst beim Essen: Schlingst du deine Mahlzeiten schnell herunter? Falls ja, kann es sein, dass der Magen wegen des hastigen Essens zu wenig Säure produziert. Dadurch wird die Nahrung nicht richtig verdaut und viele Mineralstoffe können nicht verwertet werden.

Unser Tipp: Nimm dir Zeit zum Essen und kaue gründlich. Das gibt deinem Magen ausreichend Zeit, die Nahrung auch zu verwerten. Achte ebenso auf eine ausgewogene, gesunde Ernährung.

Die Fingernägel sind brüchig oder weich

brüchige FingernägelWenn du auffällig weiche Nägel bei dir beobachtest, die schnell abbrechen, kann dies an mehreren Gründen liegen. Eine Variante ist, wie bei den abblätternden Nägeln auch, ein Mineralstoffmangel. Das Ganze kann aber auch auf diverse Krankheiten hindeuten – Neurodermitis, Schuppenflechte, Diabetes, hormonelle Störungen oder eine Funktionsstörung der Schilddrüse sind nur einige Beispiele.

Jetzt lesen:  Frostblocker: Mit dieser Winterpflege schützt du deine Gesichtshaut!

Ebenfalls möglich sind äußere Einflüsse: Wenn du etwa zu aggressive Putzmittel verwendest, dir zu oft die Hände wäschst oder regelmäßig Nagellackentferner benutzt, kann dies deine Nägel massiv schädigen.

Verfärbte Fingernägel

Verfärbte FingernägelDeine Fingernägel sind verfärbt? Dies kann zum einen am Rauchen und am übermäßigen Einsatz von Nagellack liegen.

Entstehen auf deinen Fingernägeln (oder einem Fingernagel) gelbliche bis grau-bräunliche Flecken und wirkt der Nagel matt und trüb, kann das auf einen Nagelpilz im Anfangsstadium hinweisen. Diesen solltest du schnellstmöglich mit entsprechenden Mitteln aus der Apotheke behandeln.

Verfärbte Nägel können aber auch Anzeichen für Krankheiten sein. Bläuliche Verfärbungen deuten auf Erkrankungen des Herz- und Lungensystems hin. Blasse Nägel hingegen können bei Blutarmut auftreten.

In jedem Fall solltest du, wenn du letztere Verfärbungen auf deinen Nägeln beobachtest, einen Arzt zurate ziehen. Er wird abklären, ob sich tatsächlich etwas Schlimmeres hinter deinen verfärbten Nägeln verbirgt und dich gegebenenfalls behandeln.


Essie Base Coat get it bright mit Zitronen-Extrakt, Aufhellung der Nägel und Anti-Gelbstich

Nagelaufheller kann Verfärbungen der Nägel durch rauchen oder Nagellack neutralisieren
Essie Base Coat get it bright // auf Amazon erhätlich


Schwarze Flecken unter den Nägeln

schwarzer Fleck unter dem FingernagelWenn du schwarze Flecken auf deinen Fingernägeln entdeckst, solltest du dich fragen, was du in den vergangenen Tagen so angestellt hast. Wer zwei linke Hände hat, trifft mit dem Hammer schon einmal den Fingernagel – eine Sache, die man gerne mal vergisst. Einzig der anschließend entstehende Bluterguss zeugt dann noch von dem Unfall – und damit hast du deine Erklärung für den schwarzen Fleck auf deinem Fingernagel. Für den Fall, dass du keine Schuld an dem Fleck hast, solltest du einen Hautarzt aufsuchen. Denn im schlimmsten Fall deutet ein schwarzer Fleck unter deinem Nagel auf Hautkrebs hin.

Jetzt lesen:  Bye bye, Hängebusen! 9 Tipps für straffe Brüste

Weiße Flecken auf dem Nagel

weiße Flecken FingernägelWir alle kennen sie: kleine weiße Flecken, die hin und wieder auf dem Fingernagel sichtbar werden. Hier brauchst du jedoch nicht beunruhigt zu sein, denn die Flecken deuten auf keine Krankheit hin. Stattdessen handelt es sich um kleine Luftblasen, die sich durch winzige Verletzungen an der Nagelwurzel bilden. Ein wenig Geduld brauchst du dennoch, denn es dauert seine Zeit, bis die Flecken wieder herausgewachsen sind.

Die Nagelhaut ist trocken

trockene NagelhautDeine Nägel wirken trocken und spröde? Das deutet auf einen akuten Flüssigkeitsmangel im Körper hin. Um der Dehydration entgegenzuwirken, solltest du ausreichend über den gesamten Tag verteilt trinken.

Der Löffelnagel

LöffelnägelJe nachdem, was dein Körper gerade durchmacht, kann sich auch die gesamte Form deines Nagels verändern. Beim sogenannten Löffelnagel sieht das Bett des Fingernagels aus, als sei es mit einem Löffel eingedrückt worden, die Spitze ist nach außen gebogen. Ursachen dafür können Probleme mit der Funktion der Schilddrüse sein, außerdem Blutarmut oder Eisenmangel.

Wenn sich deine Nägel auf diese Weise verändert haben, solltest du unbedingt einen Arzt aufsuchen.

Der Uhrglasnagel

UhrglasnägelWenn deine Nägel plötzlich größer werden und sich nach außen wölben, spricht man von einem Uhrglasnagel. Die Krankheitsbilder dahinter solltest du definitiv ernst nehmen. Denn der Uhrglasnagel kann aus Asthma, chronischen Sauerstoffmangel im Gewebe, Herzprobleme oder Verhärtungen der Leber hindeuten.

Lass dich in diesem Fall von einem Internisten untersuchen. Er wird mit dir gemeinsam besprechen, was zu tun ist.

 

Die besten SOS-Tipps, um deine Nägel zu pflegen, haben wir hier für dich zusammengestellt.

 

Fotos: VadimGuzhva, Axel Kock, fotoduets, Max, Albert, ohishiftl / stock.adobe.com