Finde deinen Signature-Style!

Finde deinen Signature-Style!

Den eigenen Stil entwickeln

Finde deinen Signature-Style!

Trends kommen und gehen, doch der eigene Stil bleibt – manchmal sogar ein Leben lang. Seinen persönlichen Stil zu finden, ist gar nicht so einfach. Im Grunde ist es wie mit Mr. Right: Bei manche Frauen entwickelt es sich von ganz alleine, andere müssen ihn suchen und sich ausprobieren, bis sie den richtigen für sich entdecken.

Gehen wir jetzt mal davon aus, dass du noch auf der Suche bist und noch nicht so genau herausgefunden hast, wie deine modische Handschrift aussieht – deshalb haben wir sieben Tipps für dich, wie du deinen persönlichen Signature Look finden kannst:

 

1. Wer ist dein Stil-Vorbild?

Sich von anderen Inspiration zu holen, ist absolut erlaubt. Was gefällt dir also an dem Stil deiner Lieblings-Fashionistas am besten? Finde es heraus und überlege, wie du das passend zu deinem Typ und Geldbeutel für dich umsetzen kannst.

 

2. Kreiere ein Mood-Board!

Stelle in einer Art Collage zusammen, was dir gefällt und dich inspiriert. Du kannst deiner Fantasie dabei freien Lauf lassen. Das können Bilder von Street Style Stars und Bloggern sein oder Dinge, die allgemein deine Stimmung heben. All das visualisiert vor Augen zu haben, kann manchmal hilfreich sein, um eine neue Richtung einzuschlagen und helfen herauszufinden, wohin die modische Reise gehen soll.

 

3. Was macht dich aus?

Um deine Persönlichkeit widerzuspiegeln, finde Mode, die dein Wesen unterstreicht. Bist du eine Power-Frau? Dann lass lieber die Finger von Blümchen-Prints. Der Brave-Mädchen-Look passt nicht zu dir. Denke immer an das altbewährte Sprichwort: Kleider machen Leute!
 

den eigenen Stil finden
 

4. Finde heraus, was dir steht!

Bestimme deine Figur und schau, wie du deine körperlichen Vorzüge am besten in Szene setzen kannst. Hast du ein schönes Dekolleté? Dann greif zu V-Ausschnitten. Hast du schön geformte Beine? So setz den Fokus auf sie – z.B. mit engen Hosen oder Röcken. Du kannst dich aber auch an deinem Figur-Typ orientieren. Bist du ein Dreieck (die Hüften sind breiter als Brust und Schultern), dann stehen dir taillierte Kleider mit ausgestelltem Rock am besten. Wenn du hingegen ein umgedrehtes Dreieck (die Schultern sind breiter als der Rest des Körpers) bist, dann greif zu Blazer – sie schmeicheln deinem Körperbau. Solltest du der Typ Sanduhr (Hüfte und Schultern sind etwa gleich breit, die Taille ist sehr schmal) sein, dann steht dir alles, was die Taille betont – wie High Waist-Jeans, Wickeltops oder taillierte Kleider. Ähnelt dein Körperbau eher einem Rechteck (Hüfte, Brust und Schultern sind etwa gleich breit), dann trage Kleidung, die Volumen zaubert.

 

5. Was gibt dein Kleiderschrank bereits her?

Wusstest du, dass man nach Experten-Meinungen nicht mehr als 50 Teile im Schrank haben sollte? Guck daher, was dir wirklich gefällt, noch gut sitzt und zu deinem neuen Stil auch tatsächlich passt – der Rest kommt weg! Beim Einkaufen orientierst du dich dann daran, was du bereits in deinem Schrank zu hängen hast und guckst, wie du daraus deinen Look zusammenstellen kannst. Mit einem gut geführten Kleiderschrank wird es dir dann auch viel leichter fallen, tolle Outfits zusammenzustellen.

 

6. Finde deine Farben!

Nicht jedem stehen alle Farben. Um nicht krank und blass zu wirken, muss du also in den richtigen Farbeimer greifen, der deinem Teint schmeichelt. Bist du ein Sommer- oder Wintertyp? Knallig oder schlicht? All das gilt es nun herauszufinden. Online gibt es unzählige Selbsttests, mit denen du anhand von ein paar Fragen bestimmen kannst, welcher Farbtyp du bist.

 

7. Bestimme deine Signature-Pieces!

Jetzt, wo du eine Richtung eingeschlagen hast, geht es darum, ein modisches Wiedererkennungsmerkmal zu kreieren. Das können bestimmte Farben, Silhouetten, Prints oder auch Accessoires sein, mit denen man dich im Gedächtnis behält. Alternativ kannst du das auch mit roten Lippen, Smokey Eyes oder einer stilprägenden Frisur à la Anna Wintour erzielen.

 

Fotos: Igor Ustynskyy; CoffeeAndMilk / Getty Images

WEITERE ARTIKEL, DIE DICH INTERESSIEREN KÖNNTEN

Ist das neu? So kommt deine Lieblingskleidung unbeschadet durch den Winter

Ist das neu? So kommt deine Lieblingskleidung unbeschadet durch den Winter

Schnee in den Bäumen, Kälte auf der Haut und Salz auf den Straßen. Der Winter ist wunderschön, aber auch eine e

MEHR
Entdecke die Pantone Trendfarbe 2019 „Living Coral“

Entdecke die Pantone Trendfarbe 2019 „Living Coral“

Was das neue Jahr bringen wird? Zumindest farblich gesehen wissen wir es: Die Trendfarbe 2019 heißt „Living Cora

MEHR
Editorial: Artemis

Editorial: Artemis

Foto: Alice Wonder Styling: Tamina von Ribaupierre Haare & Makeup: Tanja Schuster Model: Martina Mount Foto As

MEHR
Mode-Trend Jogginghose – Vom Sofa auf die Straße

Mode-Trend Jogginghose – Vom Sofa auf die Straße

Jogginghosen haben es schon seit längerem vom Sofa auf die Straße geschafft. Sie sind gerade der Trend schlechthi

MEHR

Kommentieren