Süßes zum Valentinstag: Lebkuchenherz selber backen

Süßes zum Valentinstag: Lebkuchenherz selber backen

Lecker!

Süßes zum Valentinstag:  Lebkuchenherz selber backen

Schenke deinem Liebsten zum Valentinstag doch einfach dein Herz! Ein Lebkuchenherz ist auch für Backanfängerinnen gut zu schaffen, und bei der Dekoration ist deiner Kreativität keine Grenzen gesetzt. Eine süße und ganz persönliche Überraschung für deinen Schatz, die ihr entweder gemeinsam „vernaschen“ oder aufbewahren (luftdicht verpacken!) könnt.

Und so geht’s:
 

Zutaten

Du benötigst für das Herz:
1.200g Mehl
550g Honig
200g Butter
250g Zucker
30g Kakaopulver
2 Eier
1 Prise Salz
1 Prise Backpulver
1 Prise Lebkuchengewürz

Für die Deko:
150g Puderzucker
1 Eiweiß
Lebensmittelfarben
Schokoglasur (nach Geschmack)
 

Zubereitung

Zunächst erhitzt du Honig, Zucker, Butter, Gewürz und Kakao in einem Topf und verrührst alles zu einer glatten Masse. Während diese abkühlt, siebst du Mehl und Backpulver in eine Schüssel. In eine Mulde in der Mitte kommen dann zuerst die Honigmasse, dann die Eier und das Salz. Jetzt knetest du daraus einen Teig, den du mindestens zwölf Stunden (besser sind sogar 24 Stunden) in einer abgedeckten Schüssel gehen lässt. Roll auf einer bemehlten Arbeitsfläche den Teig aus. Schneide dir nun aus Backpapier die gewünschte Herzform aus und lege sie auf den Teig. Schneide dann das Herz aus. Der Teig ist ausreichend für ein sehr großes Herz oder auch mehrere kleine. Auf dem mit Backpapier belegten Blech das Herz etwa 15 Minuten bei 200°C backen und vor dem Dekorieren gut auskühlen lassen.
 

Und jetzt: Deko!

Bei der Dekoration kannst du dich jetzt nach „Herzens“-Lust ausleben! Wer möchte, kann das Herz mit Schokoglasur (eine oder beide Seiten) überziehen. Die Glasur entweder trocknen lassen oder beispielsweise in die noch feuchte Glasur einen Rand aus Liebesperlen legen.

Die klassische Lebkuchenherz-Deko machst du wie folgt:
Das (sehr frische!) Eiweiß steif schlagen und den Puderzucker unterrühren. Die Masse kannst du jetzt portionieren und jede Portion mit Lebensmittelfarben einfärben für eine farbenfrohe Deko. Den Zuckerguss jeweils in einen Spritzbeutel füllen und verzieren. Im Lebensmittelhandel sind auch unzählige Deko- und Beschriftungshilfsmittel zu kaufen. Du kannst das Herz bemalen, schöne Dekoränder und Blumen auftragen – und natürlich auch beschriften. Deiner Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Statt „Ich liebe dich“ kann es ja auch ein Gutschein für einen gemeinsamen Wochenendtrip sein, oder ein sexy Versprechen.

Kein gekauftes Lebkuchenherz der Welt kann so persönlich sein wie deine Liebesbotschaft mit dem Kosenamen deines Schatzes, der natürlich sofort erkennen wird, dass du das Herz für ihn mit Liebe selbst gestaltet hast!
 

Alternativen

Das Tolle bei selbstgebackenen Lebkuchenherzen ist, dass du das Rezept individuell anpassen kannst. Dein Schatz hat eine Allergie gegen eine Zutat, oder Lebkuchengewürz ist nicht sein Favorit? Einfach austauschen! Spekulatiusgewürz oder Glühweingewürz sind zum Beispiel ebenfalls wunderbar geeignet und geben eine ganz andere Geschmacksnote.

Das Rezept reicht für ein einzelnes großes Herz. Du kannst natürlich auch mehrere kleine Herzen backen, auf eine Kette auffädeln und aufhängen. Oder vielleicht hast du ja mehrere Herzen zu verschenken?

Als Alternative zum Herz kannst du den Teig auch in Form eines Briefumschlags backen und als Liebesbrief dekorieren! In jedem Fall wird der Beschenkte dein mit Liebe und Zeit gemachtes Geschenk sicher sehr schätzen und dir auch sein Herz schenken!

 

Foto: @Michi B./ Getty Images


ANZEIGE

WEITERE ARTIKEL, DIE DICH INTERESSIEREN KÖNNTEN

Ghee: Deshalb ist die ayurvedische Butter so gesund

Ghee: Deshalb ist die ayurvedische Butter so gesund

Wer füllt schon Wasser in den Tank seines Autos und wundert sich, dass es sich nicht fortbewegen lässt? Unser Kö

MEHR
Diese natürlichen Aphrodisiaka machen Lust auf Sex

Diese natürlichen Aphrodisiaka machen Lust auf Sex

Aphrodite war die Göttin der Liebe und nach ihr sind die luststeigernden Mittelchen benannt, die für mehr Leidens

MEHR
15 Gründe, warum du ständig hungrig bist und was du dagegen tun kannst

15 Gründe, warum du ständig hungrig bist und was du dagegen tun kannst

Kennst du das? Eigentlich isst du deiner Meinung nach genug, aber trotzdem bist du ständig hungrig. Und dann vergi

MEHR
Nahrungsergänzungsmittel: Gesund, gefährlich oder überflüssig?

Nahrungsergänzungsmittel: Gesund, gefährlich oder überflüssig?

Multivitaminpräparate oder Mineralbrausetabletten finden sich heutzutage in fast jedem Haushalt. Experten halten j

MEHR

Kommentieren