Entdecke die wichtigsten Street-Style Trends 2022

Egal in welchem Bereich, es ist immer wichtig, auf dem aktuellen Stand zu sein und die angesagtesten Trends zu kennen. Im Gaming-Bereich ist es beispielsweise von Vorteil, zu wissen, in welchem Casino es Free Spins ohne Einzahlung gibt. Ebenfalls ist es immer gut, die neuesten Apps wie etwa 7 tolle Apps für den Umweltschutz zu kennen.

Selbstverständlich bildet hier auch der Bereich Fashion keine Ausnahme. Damit du die neuesten und angesagtesten Street-Style Trends 2022 nicht verpasst, haben wir hier die zehn wichtigsten für dich aufgelistet.

Kurze Röcke und passende Boots

In einer Zeit, in der die Menschen ungewöhnlich viel Zeit zu Hause verbringen und mehr oder weniger durch die Pandemie eingeschlossen waren, zeigt sich in der Mode nun ein umso deutlicheres Körperbewusstsein.

Kurze Röcke, viel Haut und schmal geschnittene Taillen sind in diesem Frühling angesagter denn je. Das wichtigste Accessoire: Passende Boots. In Europa lautet der Trend, je höher der Stiefel, umso besser. Bei vielen Streetstylern sieht man kniehohe Modelle mit Kunstfell, in Lederoptik oder in knalligen Farben. Die Sohlen dürfen dabei gerne etwas grober ausfallen.

Bra Tops – Sport Outfits werden alltagstauglich

Früher waren die kurzen Tops vor allem beim Fitness und Sport beliebt. Als Kombi mit einem Blazer und einer taillierten Hose haben sich die Bra Tops oder Bralettes längst als alltagstauglich erwiesen. Auch Designer wie Mugler oder Givenchy haben den Trend längst erkannt.

Damit der Look gelingt, sind folgende Style-Regeln hilfreich:

  • Da das Oberteil bereits sehr figurbetont ist, wirken ein weiter Blazer oder weit geschnittene Hosen besonders lässig.
  • Ein eleganter Look wird am besten durch eine zurückhaltende Farbwahl erzielt. Schwarze, weiße oder cremefarbene Kombinationen machen einen besonders femininen Eindruck.
  • Besonders raffiniert wirkt eine fast durchsichtige Bluse, die über dem Bra Top getragen wird.
  • Hosen mit einer Paperbag-Taille lassen sich besonders gut zu einem Bra Top kombinieren

Statement Pieces aus Leder

2022 sind Statement Pieces aus Leder in der Street-Style Mode nicht wegzudenken. Dabei ist es egal, ob es sich um eine Jacke, einen Rock oder ein anderes Kleidungsstück handelt. Je nach Art des Leders erzielen sie unterschiedliche Effekte: Glattleder wirkt eher klassisch und erzeugt einen cleanen Look. Wildleder dagegen erzielt eine eher rustikale Optik. Einen echten Wow-Effekt landest du mit einem Mantel in glänzendem Lack-Leder.

Weite Schnitte

Auch in diesem Jahr werden gerne weite und entspannte Schnitte getragen. Ob weitgeschnittene Hemden, übergroße Blazer, ein weiter Hosenanzug oder die Boyfriends Jeans – XXL ist einer der wichtigsten Trends des Jahres. Damit das Outfit einen weiblichen Touch bekommt, darf gerne mit Gürteln und Schmuck gespielt werden. Ein Highlight kann auch mit einem geschlitzten Kleidungsstück erzielt werden.

Jetzt lesen:  7 clevere Tipps, um Fehlkäufe zu vermeiden

Diese Schnitte sind bei weiten Hosen besonders angesagt:

  • Paperbag Hosen
  • High-Waist-Marlenehosen
  • Wide-Leg Jeans

Durch den fließenden Schnitt zauberst du eine tolle Figur, die in Kombination mit High Heels optisch hervorgehoben werden kann.

Patchwork, Muster und Print Mix

Vor allem, wenn es Richtung Sommer geht, dürfen unifarbene Kleidungsstücke im Kleiderschrank verschwinden. Prints in allen Variationen sind im Trend. Dabei kannst du auch gerne verschiedene Muster kombinieren. Auch Animal Prints sind nach wie vor angesagt und lassen sich mit anderen Mustern und Prints mischen. So entstehen ausgefallene und individuelle Kombinationen, die garantiert die Blicke auf dich werfen lassen. Falls du langsam starten möchtest, wähle ein Kleidungsstück im Patchwork-Stil und style den restlichen Look etwas dezenter.

Fransen

Lange Fransen werden spätestens ab dem Frühjahr einer der angesagtesten Street-Style Trends des Jahres sein. Von Taschen mit langen Fransen bis zu Tops oder Röcken – hier sind so gut wie keine Grenzen gesetzt. Auch auf den Laufstegen hat der Trend bereits Einzug gehalten und viele große Designer wie Chloé, Balmain, Burberry oder Salvatore Ferragamo setzen den Look gekonnt um. Besonders gut kommt der Stil an, wenn er mit geraden Schnitten und Silhouetten kombiniert wird. Auch auf zu auffällige und überdimensionierte Accessoires solltest du dabei verzichten. Als Eyecatcher dienen in diesem Fall nämlich die Fransen.

Jetzt lesen:  Die größten Mode-Mythen

Im Englischen wird dieser Trend übrigens gerne als „Car Wash Fringes“, angelehnt an die Streifen aus der Autowaschstraße, bezeichnet.

Disco Feeling

Eigentlich ist der Winter die Jahreszeit der Pailetten, des Glitzers und der glänzenden Stoffe. 2022 dürfen all diese Looks auch im Frühjahr und im Sommer getragen werden. Versace hat bereits einen All-Over Look gezeigt, aber auch Einzel-Statement Pieces sind angesagt. Kombiniere das IT-Piece mit gröberen Stoffen und Materialien wie beispielsweise Leinen. Für die Sommerparty ist ein paillettenbesetztes Minikleid genau das Richtige in diesem Jahr.

Schnürungen

Verspielte oder raffinierte Schnürungen waren schon immer sehr beliebt. Dieses Jahr nehmen diese Highlights noch einmal ordentlich an Fahrt auf. Dabei ist es egal, ob die Schnürungen dazu dienen, Ober- und Unterteile lässig zu binden, als Eyecatcher mehrfach um den Bauch oder die Taille gewickelt oder über die Schulterpartie geschlungen werden. Je nach Designer werden eher schmale Bänder oder aber extra breite Schnürungen genutzt. Vor allem bei Tops im Sommer auf gebräunter Haut kommt dieser Trend super an.

Y2K

Y2K steht für die Mode der 2000-er und bedeutet soviel wie „year 2 kilo“. Die Abkürzung nimmt Bezug auf die Problematik im IT-Bereich hinsichtlich der Jahrtausendumstellung, hat sich jedoch auch als Bezeichnung für die Fashion-Trends der damaligen Zeit etabliert.

Jetzt lesen:  Noch nicht das passende Wiesn-Outfit gefunden?

Typische Styles der damaligen Zeit sind unter anderem:

  • Baggy Pants
  • Bandeau-Oberteile
  • Metallic Pieces
  • Allover-Denim Looks
  • Hüftjeans und Crop Tops

Genau diese Trends werden in diesem Frühjahr und Sommer aufgegriffen und sind als einer der Street-Style Trends wieder auf der Straße anzutreffen.

Lange Looks und Minimalismus

Nachdem in der noch immer angesagten Y2K-Mode kurze Röcke absolut angesagt sind, kommt in diesem Jahr mit den extrem langen Röcken und Kleidern eine Art Gegenbewegung, die auch in den Street-Style Looks zu finden ist. Die langen Kleider überzeugen durch einfache und cleane Schnitte und neutrale, eher dezentere Farben. Dafür werden Highlights durch vereinzelte Cut-Outs gesetzt. Damit die Maxikleider für den Casual Look geeignet sind, lassen sie sich prima mit Sneakern oder Flip-Flops tragen. Für heiße Tage ist die Neckholder-Variante top.

 

Foto: agcreativelab / stock.adobe.com