So stylst du Kleider und Röcke im Winter

Kleider und Röcke sind nur etwas für die warme Jahreszeit? Falsch gedacht! Auch im Winter kannst du damit ohne zu erfrieren eine gute Figur machen und alle Blicke auf dich ziehen. Ein paar Dinge solltest du dabei aber unbedingt beachten.

Ohne Strumpfhose geht’s nicht

Nackte Beine mögen auf den ersten Blick zwar immer gut aussehen, insbesondere bei Temperaturen unter dem Gefrierpunkt brauchst du jedoch etwas, was dich warm hält – und dazu sind Strumpfhosen nun einmal perfekt geeignet. Ob dicke Wollstrümpfe oder doch lieber eine tolle Thermo-Strumpfhose; völlig egal, Hauptsache warm. Du kannst damit sogar schöne Farbakzente setzen – wer das nicht möchte, kann auch auf das klassische Schwarz zurückgreifen.

Jetzt lesen:  Im Cardigan-Fieber

Der richtige Rock oder das richtige Kleid

Sommerröcke oder -kleider sind im Winter nur bedingt geeignet, schließlich bestehen die meisten aus dünnen Materialien und sind viel zu kurz. Es gibt aber genügend Alternativen wie z. B. Tweed- und Lederröcke oder das gute alte Strickkleid. Diese speichern die Körperwärme und sehen dazu auch noch stylisch aus.

Jetzt lesen:  LAURÈL MBFW Berlin A/W 2015

Achte auf warme Füße

Gefütterte Stiefel sind ein absolutes Muss bei einem solchen Outfit und machen den Style komplett. Kleiner Tipp: Overknees passen perfekt zu Röcken und Kleidern und wärmen dazu noch das gesamte Bein. Du wirst gar nicht merken, dass du nur eine Strumpfhose darunter trägst.

Kuschelige Kombi

Noch schnell einen weichen, warmen Mantel überwerfen, den Schal umbinden, die Mütze aufsetzen – und der Look ist komplett. So wird dir garantiert nicht kalt, versprochen! Wie du siehst, muss dein Lieblingsrock oder -kleid nicht den ganzen Winter über im Kleiderschrank bleiben. Also, worauf wartest du noch?

Jetzt lesen:  Made in Bangladesh - Werbung stößt auf Diskussion

Streetstyle-Looks zum Nachstylen

Polkadot Style

von Matiamu by Sofia

The Mix Look

von Elena Carrière

Playful Look

von Debi Flügge

Boyfriend Style

von Pip Pellens

 
Fotos: PR / Tracdelight / AboutYou