Das kleine Dirndl 1x1

Wenn du noch in diesem Jahr zum Oktoberfest willst, aber noch kein passendes Dirndl besitzt, wird es höchste Zeit. Dennoch solltest du beim Kauf nicht gleich das erstbeste Modell wählen. Vielmehr gibt es hierbei einige Punkte zu beachten. Was das ist und wie du das perfekte Dirndl findest, erfährst du jetzt.

Oktoberfest-Dirndl: Perfekt muss es sitzen

Es ist sehr ärgerlich und auch störend, wenn ein Dirndl auf dem Oktoberfest nicht richtig sitzt. Das kann zu eng oder auch zu weit bedeuten. Beides ist unangenehm und solltest du unbedingt vermeiden. Schließlich willst du dich auf dem Oktoberfest zu jeder Zeit wohlfühlen. Grundsätzlich kannst du ein Dirndl immer einer Nummer kleiner als eigentlich gebraucht kaufen. Denn auf diese Weise sitzt das sogenannte Mieder stramm und erzeugt ein tolles Dekolleté.

Dirndl mit oder doch lieber ohne Bluse?

Für viele Traditionalisten steht fest, dass ein Dirndl immer mit einer Bluse getragen werden muss. Denn sonst würde die Trägern „nackert“ wirken und das Trachtenkleid aussehen wie ein Tanktop. Wenn du bei ihnen nicht unangenehm bei deinem Besuch auf dem Oktoberfest auffallen willst, solltest du eine Dirndlbluse tragen. Pflicht ist das aber nicht. Wenn du auf das Bluserl verzichten willst, kannst du alternativ auch ein hochgeschlossenes Trachtenkleid mit Ärmeln tragen.

Jetzt lesen:  Interview mit Esther Perbandt

Der Unterrock setzt das Dirndl in Szene

Was auf einer Alm sehr häufig zu sehen ist, solltest du auf dem Oktoberfest besser machen: das Tragen eines Dirndls ohne Unterrock. Denn dieser bringt das Trachtenkleid gekonnt in Szene, erzeugt eine kurvenreiche Silhouette und schützt dich zudem auch vor neugierigen Blicken.

Langes oder doch besser kurzes Dirndl?

Auch bei dieser Frage scheiden sich die Geister. Grundsätzlich ist hierbei aber erlaubt, was gefällt. Wie lang dein Dirndl sein sollte, hängt in erster Linie davon ab, wie du dich auf dem Oktoberfest lieber sehen lassen willst, lieber traditionell oder doch eher auffällig. Erhältlich sind kurze, mittellange und auch lange Varianten. Grundsätzlich solltest du dich beim Kauf eine Dirndls nicht stressen lassen und dir genug Zeit nehmen und Geduld aufbringen. Das Mieder darf nur so eng geschnitten sein, dass es dir nicht die Luft zuschnürt. Dennoch solltest du es spüren und es muss deine Brüste etwas puschen, damit der gewünschte „Holz vor der Hütten Effekt“ entsteht.

Jetzt lesen:  Der Boho Style

So kann es bei der Anprobe schon etwas dauern, das Trachtenkleid an- und auch wieder auszuziehen. Probiere hierbei am besten auch verschiedene Schnitte, Längen und Ausführungen aus. So findest auch du sicherlich irgendwann das perfekte Modell, das dich und deine Kurven ideal in Szene setzt. Am besten nimmst du eine Freundin mit zur Anprobe, die sozusagen als Assistentin agiert und dir mit Rat und Tat zur Seite steht. Das bedeutet auch, dass sie dir beim Schnüren und Knöpfen hilft.

Wenn du kein passendes Geschäft in der Nähe hast, kannst du dir aber auch verschiedene Dirndl nach Hause bestellen und die Anprobe bequem in den eigenen vier Wänden durchführen. Eine gute Anlaufstelle hierfür ist der Onlineshop von Krüger-Kleidung. Hier hast du nicht nur eine schöne Auswahl, sondern kannst bedenkenlos besonders hochwertige Dirndl online kaufen. Und dabei sind sie gar nicht so teuer. Bei den vielen schönen Modellen wirst du bestimmt dein Traum-Dirndl finden.

Die Oberweite ideal präsentieren

Mit einem Dirndl soll die Oberweite einer Frau in ideal Szene gesetzt werden. Dabei ist alles erlaubt, sodass du sowohl tiefe Ausschnitte wie auch geschlossene Modelle tragen kannst. Wichtig ist nur, dass du dich in deinem Dirndl wohlfühlst. Keinesfalls solltest du dir vorkommen wie in einer Verkleidung. Wenn du eine kleinere Oberweite hast, kann ein herzförmiger und ruhig auch etwas tieferer Ausschnitt eine gute Wahl sein. Eine Raffung, die in der Mitte angebracht wird, sorgt rein optisch für mehr Volumen. Zudem kannst du im Handel auch spezielle Dirndl-BHs kaufen, die die vorhandene Oberweite größer wirken lässt.

Jetzt lesen:  Diese Taschen begleiten dich stilvoll durch den Herbst

Die passende Frisur zum Dirndl

Wenn du schließlich das ideale Dirndl gefunden hast, solltest du zusätzlich auch noch deine Haare passend stylen. Geflochtene Elemente sind hierbei immer eine sehr gute Idee. Dann besprühst du deine Haare noch mit Haarspray und versorgst sie mit Trockenshampoo, um der Flechtfrisur einen festen Halt zu verleihen.

Welche Farbe sollte das Dirndl haben?

Beim Kauf eines Dirndls gilt es zudem auch zu überlegen, welche Farbe das Kleid haben sollte. Wie schon im letzten Jahr liegen derzeit erneut Modelle im Trend, die in zarten Pastelltönen, Erdtönen und auch Nudetönen gehalten sind. Somit werden sicherlich auch auf dem diesjährigem Oktoberfest viele Frauen mit solchen Dirndl zu sehen sein. Natürlich sind auch immer rote, blaue und auch grüne immer Modelle angesagt und kommen auch nie aus der Mode.

In diesem Sinne: Viel Spaß auf dem Oktoberfest und hab einen Morzgaudi beim Feiern, Tanzen sowie Trinken.

 

Foto: Dennis / stock.adobe.com