Smartwatch
Welche Smartwatch passt zu mir? Der große Ratgeber!

Eine Smartwatch wird von vielen begehrt und das ist auch berechtigt. Die kleine praktische Uhr hat die Bezeichnung „Uhr“ eigentlich nicht mehr verdient. Sie vereint viele Vorteile und ist ein wichtiges, ja fast unverzichtbares Tool für den vernetzten Alltag. Was genau du bei der Kaufentscheidung beachten solltest, und wie du die passende Smartwatch findest, wollen wir dir deswegen in den folgenden Abschnitten einmal detaillierter erklären.

Welche Smartwatches sind für Frauen besonders gut geeignet?

Die klassische Smartwatch für die Frau gibt es eigentlich nicht. Denn gute Smartwatches für Frauen unterscheiden sich bei den Funktionen in keinster Art und Weise. Vielmehr ist es das Design, das den kleinen aber feinen Unterschied ausmacht. Smartwatches für das weibliche Geschlecht sind oft weniger klobig, sondern viel eher feminin und klein. Das hat den praktischen Vorteil, dass die Smartwatch deutlich leichter ausfällt und nicht so sperrig am Handgelenk aufliegt. Bei den Funktionen musst du dennoch auf nichts verzichten und kannst die gesamte Palette an Vorteilen der modernen Technologie nutzen. Da wären wir auch gleich beim nächsten Punkt, der bei der Auswahl der passenden Smartwatch für dich garantiert eine Rolle spielen wird.

Du hast hast schon eine Vorstellung, welche Smartwatch für dich in Frage kommt und willst diese zu einem kleinen Preis und mit einem umfassenden Service direkt kaufen? Die neuesten Smartwatches sind erhältlich im uhrcenter, genau die richtige Adresse für deine neue Smartwatch von Garmin, Tissot, Casio und Co.

Die Funktionen sind der eigentlich entscheidende Faktor

Bei den Funktionen sollten Smartwatches viel können. Dabei ist zu beachten, dass nicht jede Smartwatch auch wirklich eine Smartwatch ist. Ob es sich wirklich um eine Smartwatch, oder eher um einen Fitnesstracker mit digitaler Anzeige und bessere Konnektivität als eine gewöhnliche Uhr handelt, kann man mit einem Blick auf das Datenblatt feststellen.

Smartwatches mit den Betriebssystemen WatchOS, WearOS und Tizen sind in der Regel vollwertige Smartwatches. Diese Betriebssysteme bieten eine hohe Konnektivität mit anderen Geräten, und vor allem eine höhere Verfügbarkeit von Apps. Diese Smartwatches können also nicht nur die Schritte zählen, sondern verfügen auch über WhatsApp und andere Möglichkeiten zur direkten Kommunikation. Sie ermöglichen das Versenden sowie das Empfangen einer Nachricht, dienen als Terminplaner, als Fitnesstracker oder aber als direkte Verbindung mit dem Smartphone. Kurzum: Diese Smartwatches verfügen über alle relevanten Eigenschaften.

Trotzdem, oder vielleicht gerade deswegen, sind die Modelle mit den genannten Betriebssystemen oft nicht die erste Wahl. Das liegt nicht daran, dass sie im praktischen Test manchmal durchfallen. Sie überzeugen in jeglicher Hinsicht, aber viele Nutzer mögen es dann doch lieber etwas einfacher. Musik hören, die eigenen Fitness-Daten auswerten und übertragen sowie ein paar Funktionen für die Kommunikation nutzen reicht vielen Menschen. Dafür können auch Smartwatches mit anderen Betriebssystemen genutzt werden. Preislich machen die Modelle dabei in der Regel keinen Unterschied. Man merkt es erst, wenn man die Smartwatch mit vielen Apps versehen will oder aber Probleme mit der Konnektivität hat. Deswegen ist es immer empfehlenswert darauf zu achten, mit welchen weiteren Geräten die Smartwatch verbunden werden kann.

Für welche Zwecke brauchst du die Smartwatch?

Das ist die entscheidende Frage, die du vor dem Kauf für dich beantworten solltest. Die Auswahl ist groß, und eigentlich ist hier für jeden Geschmack und für jeden Anspruch etwas dabei. Deswegen ist es umso wichtiger, dass du dir über die Nutzung deiner künftigen Smartwatch im Klaren bist. Liebst du es die Möglichkeit zu haben, zu jeder Zeit mit deinen Freunden in Kontakt zu treten? Willst du möglichst immer mit dem Internet verbunden sein und auch ohne Smartphone immer auf dem neuesten Stand bleiben? Liebst du Apps und kannst gar nicht genug davon ausprobieren und testen? Dann brauchst du unbedingt eine „echte“ Smartwatch. In allen anderen Fällen kannst du dir das passende Modell ganz nach deinen Präferenzen heraussuchen. Es gibt eine riesige Auswahl. Du brauchst dir also keine Sorgen zu machen, dass die passende Smartwatch für dich noch nicht gebaut wurde!

Was kostet dich die neue Smartwatch?

Beim Preis kannst du flexibel sein, genauso wie bei der Auswahl der gewünschten Funktionen. Vor langer Zeit einmal war eine Smartwatch sehr teuer und wurde von nur wenigen Menschen getragen. Das hat sich heute schon längst geändert. Es gibt bereits sehr gute Modelle für weniger als einhundert Euro, aber natürlich auch Modelle für mehrere tausend Euro. Du hast also die Auswahl an einer großen Bandbreite an Möglichkeiten und Modellen. Ein wichtiger Preisfaktor ist auch immer der Hersteller. Beispielsweise lassen sich Uhren von Apple nur mit Geräten von Apple kombinieren, was dich als User an die Preispolitik des Herstellers bindet.

Bei anderen Herstellern hast du hingegen eine größere Auswahl, aber dafür natürlich auch ein anderes Design und oftmals keine so gute Anbindung an den Apple-Store. Auch namhafte Designer haben mittlerweile eigene Kollektionen zur Verfügung. Diese kosten dann natürlich auch ein wenig mehr, warten dafür aber mit einem stylischen und individuellen Design auf. Die Technik spielt für den Preis natürlich ebenfalls eine Rolle, allerdings nur sekundär. Lediglich sehr spezielle Smartwatches, oder Smartwatches mit besonders vielen Funktionen kosten mehr und sind auf die speziellen Bedürfnisse ihrer Nutzer ausgerichtet.

 

Foto: Rolands / stock.adobe.com