So wählst du die passende Armbanduhr zu deinem Outfit

Uhren sind auch in Zeiten des Smartphones noch ein geliebtes Accessoire, denn eine Uhr ist mehr als nur ein Zeitmesser. Vielleicht besitzt du eine einzige Armbanduhr, die dein Lieblingsstück ist und siehst keinen Grund, mehrere verschiedene Uhren zu besitzen?

Warum verschiedene Armbanduhren tragen?

Genauso wie Ketten, Armbänder und Ringe ein Styling betonen und erst komplett machen, können auch perfekt passende Uhren aus Kleider-Kombinationen ein rundes Outfit machen. Außerdem kannst du mit deiner Uhr exakt den richtigen Stil für den jeweiligen Anlass treffen und dadurch zeigen, dass du ein gutes Gespür besitzt. Egal ob Sport, elegantes Dinner, Büroalltag oder Reisen, mit der richtig gewählten Armbanduhr kannst du dein Outfit nur durch ein einziges Accessoire perfektionieren. Dafür sind ein paar Basis-Uhren wichtig, damit du eine kleine Auswahl hast und immer zur richtigen Armbanduhr greifen kannst.

Wähle deine Uhren beim Kauf ganz bewusst nach deinem Alltag und Stil aus, dann hast du lange Freude daran und kannst sie schnell und einfach kombinieren.

Sportliche Taucheruhr

Mit einem solchen Begleiter bist du für alle Eventualitäten ausgerüstet. Die Uhr ist strapazierfähig und macht alle Aktivitäten mit, vom Outdoor-Abenteuer bis zum Tauchgang. Sie wirkt dabei sehr robust und lässig, so dass sie gut zu aktiven und coolen Outfits passt. Solche Uhren sind wasserdicht von 3 Bar (spritzwassergeschützt) über 10 Bar (zum Schwimmen und Duschen) bis 20 Bar (zum Tauchen geeignet). Du kannst sie also bedenkenlos anlassen, wenn du duschen gehst oder im Regen joggst – das ist praktisch, denn du musst deine Uhr nicht ständig an- und ablegen und verlierst sie nicht so leicht. Achte bei der Auswahl auf eine gute Qualität und gehe nicht nur nach der Optik, sondern auch nach den Funktionen (zum Beispiel dem Tauchcomputer).

Jetzt lesen:  Ray-Ban Sonnenbrillen - Die perfekten Begleiter

Bunte Sportuhren

Im Fitness-Studio, beim Home-Workout oder einfach zu sportlichen Outfits passt eine leichte und lässige Uhr am besten. Sie begleitet dich beim Laufen, beim Yoga oder einfach in der Freizeit, wenn du dich locker und entspannt kleidest. Sportliche Uhren kommen meist mit einem Silikonarmband, das sich besonders angenehm um dein Handgelenk schmiegt. Das Material ist strapazierfähig, reißfest und dehnbar, in vielen Farben erhältlich und macht besonders in bunten Versionen Spaß. Wenn du viele Farben im Kleiderschrank hast, passt vielleicht eine Uhr mit auswechselbarem Armband zu dir. Dann kannst du das Band je nach Kleiderfarbe anpassen und hast immer wieder eine „neue“ Uhr. Anderen zeigt die sportliche Armbanduhr gleich: Du bist aktiv unterwegs und hast Spaß im Leben. Sie verleiht einem Sportoutfit das gewisse Etwas, wenn du auf anderen Schmuck verzichten musst.

Edle Schweizer Damenuhr (mit Edelstahlband)

Ein unsterblicher Klassiker unter den Armbanduhren ist natürlich die elegante und schlichte Schweizer Uhr. Sie kommt mit einem Edelstahlarmband, in simplen Formen und ohne Verzierungen oder aufwändige Funktionen. Da ist eine Armbanduhr eben noch wirklich eine Armbanduhr. Als klassisches Accessoire und zum Ablesen der Uhrzeit – nicht mehr und nicht weniger. Aber das bitte in hochwertiger Qualität und mit Stil!

Jetzt lesen:  Videdressing: Herbst Kollektion

Mit dieser Variante liegst du immer dann richtig, wenn du seriös und elegant wirken möchtest. Die Uhr lenkt nicht von deinem Outfit ab und stellt es nicht in den Schatten. Sie ist eher eine Art Bestätigung deines Auftretens und zeigt, dass du die Wirkung deiner Kleider- und Schmuckwahl verstehst. Deine Schweizer Armbanduhr wählst du je nach Schmuckfarbe, die du normalerweise trägst: Sind deine klassischen Lieblingsstücke eher Gold, Silber oder Roségold? Dann sollte die Uhr diese Metallfarbe aufgreifen, damit du einen einheitlichen Look erreichst.

Praktische Smartwatch

Die Smartwatch ist schon fast ein Miniatur-Mobiltelefon, denn sie kann vieles, was das Smartphone oder Tablet auch kann. Sie ist ein toller Begleiter im Alltag, aber nicht für jeden Anlass geeignet. Wenn du gerne immer erreichbar bist und deine Lieblingsapps überall dabei haben willst, wirst du eine Smartwatch lieben. Sie ist wesentlich praktischer, als ständig auf das Handy schauen zu müssen und dabei auch unauffälliger. Außerdem kannst du sie nicht verlegen und nicht so leicht verlieren oder herunterfallen lassen. Die Smartwatch gibt es in vielen Farben und Designs, so dass du bestimmt ein Modell findest, das perfekt zu deinem persönlichen Stil passt. Bei förmlichen Anlässen oder im seriösen Rahmen solltest du aber auf diese Spielerei verzichten. Denn dabei wirkt die Smartwatch schnell, als wärest du allzu leicht ablenkbar und nicht wirklich bei der Sache bzw. ernst zu nehmen.

Jetzt lesen:  Spirit and Power! Holy Ghost Herbst- / Winterkollektion 2014

Modische Damenuhr mit Lederband

Mit diesem Modell bist du in den meisten Lebenslagen gut beraten, denn sie schafft den Spagat zwischen seriöser und dennoch lässiger Optik. Je nachdem, zu welchem Outfit du die modische Armbanduhr trägst, unterstützt sie dessen Wirkung. Die Uhr sollte sich in ihrer Metallfarbe nach dem Schmuck richten, den du immer trägst (zum Beispiel deiner Lieblingskette oder deinem Ehering). Sie besitzt meist ein Lederarmband, was sie etwas cooler und alltagstauglicher macht. Außerdem passt sich das Leder durch die Körperwärme optimal deinem Handgelenk an, so dass du die Uhr auch viele Stunden bequem tragen kannst. Den Stil der modischen Damenuhr wählst du nach deinem Geschmack und hauptsächlichen Kleiderstil (etwa romantisch oder minimalistisch).

3 Tipps zum Tragen der Armbanduhr

  • Deine Armbanduhr sollte etwa eine Daumenbreite über deiner Handwurzel sitzen. Sie darf nicht zu locker sein, damit sie nicht ständig herunter rutscht, aber ein kleiner Finger sollte noch dazwischen passen, damit die Durchblutung gut funktioniert.
  • Besonders aufmerksam und gut abgestimmt wirkt es, wenn das Armband deiner Uhr farblich zu deiner Handtasche oder gar deinem Nagellack passt.
  • Wenn du auffallen willst, kannst du mehrere oder breite Armbänder zur Uhr tragen, die aber auf jeden Fall die gleiche Metallfarbe wie die Armbanduhr haben sollten!

 

Foto: Connor Evans / stock.adobe.com