Gratis Streaming-Anbieter: Kostenlos und legal Filme und Serien streamen

Schon vor Jahren sind wir in der Zeit des Streaming angekommen. Videotheken gibt es im Grunde nicht mehr. Doch das Angebot für gestreamte Inhalte ist nicht nur erschlagend, sondern in den meisten Fällen auch kostenpflichtig. Von 6,99 € pro Monat für Disney + bis zu 15,99 € für das UHD-Paket von Netflix. Trotz des enormen Angebots werden wir aber nicht immer fündig. Doch wir haben gute Neuigkeiten für dich! Gut ein Dutzend Streaming-Anbieter sind nicht nur kostenlos, sondern bieten auch oft exklusive Inhalte an.

Wir haben 10 Gratis Streaming-Anbieter gefunden, die sicherlich einen Besuch wert sind:

Gratis Streaming-Anbieter Nr. 1: YouTube

CiNENETYouTube ist nicht nur ein Portal für selbstgedrehte Videos, Influencer und kurze, lustige Clips. Denn wenn man weiß, wo man suchen muss, stößt man auf unzählige Filme. Diverse Channels, darunter vor allem CiNENET haben ein abwechslungsreiches Angebot. Hier findest du nicht nur Klassiker wie etwa die Edgar-Wallace-Filme, auch Action-Streifen und Filme für Kinder hat der Channel zu bieten.

Für Liebhaber klassischer Schwarz-Weiß-Filme ist auch der „Timeles Classic Movies-Kanal“ interessant.

Seit einigen Jahren produziert YouTube auch eigene Filme und Serien. Doch Vorsicht! Eigenproduktionen, die sogenannten YouTube Originals sind kostenpflichtig und man muss dafür einen Premium-Account freischalten.


Nr. 2: Joyn

JoynDie ProSiebenSat.1 Media SE verfügt mit Joyn über ihren eigenen Streaming-Dienst, der in zwei Varianten verfügbar ist. Die kostenfreie Version bietet Filme und Serien, die in den Programmen von Kabel Eins, Sixx, ProSieben,Sat 1 oder DMAX fest verankert sind. Darunter Comedy-Serien, Krimis und Live-Shows. Wer sich an das strikte Fernsehprogramm halten möchte, kann auch über den Live-Stream aktuelle Serien und Filme schauen.

Die kostenlose Version bietet somit eigentlich schon ausreichend Möglichkeiten für die abendliche Unterhaltung. Wem das Angebot dennoch nicht genügt, kann für 6,99 € Joyn+ beitreten. Denn dort erhält man beispielsweise Zugang zu weiteren Staffeln einer Serie, die es bei der kostenfreien Variante nicht gibt.

Das kostenpflichtige Angebot Joyn+ haben wir hier unter die Lupe genommen.


Nr. 3: Die ARD-Mediathek

ARD-MediathekWenn man es genau nimmt, zahlen wir in Deutschland bereits für sämtliche Mediatheken der Öffentlich-Rechtlichen. Da wir uns aber nicht aussuchen können, ob wir Rundfunkbeiträge bezahlen oder nicht, ist der Besuch der ARD-Mediathek zumindest nicht mit einem Mehrkostenaufwand verbunden.

Und der Blick auf das Angebot lohnt sich definitiv. Hochkarätige deutsche Produktionen, Dokumentationen sowie der Live-Stream sind mit nur einem Klick verfügbar. Zudem finden wir Eigenproduktionen wie „Der Tatortreiniger“ oder die renommierte Serie „Babylon Berlin“ im Programm.

Die Navigation mag dagegen etwas erschlagend und unübersichtlich sein. Auch das Serienangebot ist hier etwas begrenzt.


Nr. 4: Netzkino.de

Netzkino.deWer glaubt, er kennt bereits jeden Film, könnte auf Netzkino.de noch Juwelen entdecken. Weit ab vom Mainstream lockt dieser etablierte Streaming-Anbieter mit einzigartigen Filmen.

Nicht nur verschollene und kleinere Filme hat Netzkino.de zu bieten, auch Klassiker und Arthouse Produktionen machen die Seite zu einem der vielfältigsten Angebote in der Streaming-Welt. Denn die Genre-Auswahl ist enorm und so findet man auch Exoten aus fernen Ländern, die man so vielleicht nie zu Gesicht bekommen hätte.

Einen Haken gibt es allerdings und das sind die Werbe-Unterbrechungen. Umgehen kann man dies auch hier, indem man sich für eine kostenpflichtige Mitgliedschaft anmeldet.


Nr. 5: Popcorntimes

Gratis Streaming-Anbieter PopcorntimesNicht jede kostenfreie Streaming-Seite verfügt über eine endlose Auswahl. Popcorntimes hat im Moment auch nur eine kleingehaltene Bibliothek an Filmen. Und trotzdem können vor allem Liebhaber von Klassikern auf ihre Kosten kommen. Da wäre beispielsweise die „Stan Laurel und Oliver Hardy Kollektion“. Für eingefleischte Western-Fans hält John Wayne bereits den Colt bereit. Und wer den größten Stunt-Schauspieler aller Zeiten bestaunen möchte, kann sämtliche Filme von Buster Keaton aufrufen.
Das Beste an Popcorntimes: Keine Werbeunterbrechung!


Nr. 6: Rakuten.tv

Rakuten.tvRakuten.tv ist nicht nur für Fußball-Fans interessant. Als Sponsor des Clubs FC Barcelona produziert dieser Streaming-Anbieter unter anderem eine Doku-Reihe über die Spieler des Vereins.

Aber ein zahlreiches Angebot an Filmen steht auch hier in den Startlöchern. Während die kostenlosen Filme mit Werbung versehen sind, gibt es zusätzlich auch die Möglichkeit, wie einst in Videotheken einzelne Filme für eine Gebühr zu entleihen.

Diese Video-on-Demand-Seite bietet ihren Kunden eine große Auswahl und es sind auch immer die neusten und aktuellsten Filme zum Leihen und Kaufen verfügbar. Eine monatliche Gebühr wird aber nicht verlangt.


Nr. 7: Filmfriend.de

Gratis Streaming-Anbieter Filmfriend.deEine große Auswahl an verschiedenen Filmen, darunter Arthouse Filme aus Deutschland, Frankreich und Süd-Korea findest du auf filmfriend.de. Du findest hier also besondere und vielleicht unbekannte Produktionen, aber auch Filme, von denen jeder schon einmal gehört haben dürfte.

Beliebte Filme der Plattform sind der südkoreanische Erfolg „Snowpiercer“, der Kult-Film „Pakt der Wölfe“ und der etwas andere Vampirfilm „Durst“. Zudem stehen den Nutzern dutzende spannende Dokumentationen zur Auswahl.

Der Nachteil an diesem Streaming-Anbieter ist der erschwerte Zugang. Zur Verfügung gestellt wird der Dienst nämlich von Bibliotheken. Das heißt, um dort Filme anschauen zu können, ist es Voraussetzung, einen gültigen Bibliotheksausweis zu besitzen. Hinzu kommt, dass nicht jede Bibliothek an diesem Projekt teilnimmt.


Nr. 8: TVNow

TVNowWie Prosieben und ARD hat auch RTL eine eigene Plattform voller Angebote. Dort stehen Filme und Serien zur Auswahl, die aktuell eben auch im Programm von RTL und NTV zu sehen sind.

Wer den „Bachelor“ oder die „Bachelorette“ verpasst hat, kann hier mit nur einem Klick die aktuelle Folge nachholen.

Leider ist bei TVNow die Navigation unübersichtlich gestaltet und man wird Schwierigkeiten haben sich zurechtzufinden. Auch mit Werbung wird bei diesem Streaming-Anbieter nicht gegeizt. Frustrierend ist zudem, dass letztendlich die meisten Inhalte nur mit einer kostenpflichtigen Premium-Mitgliedschaft angesehen werden können.


Nr. 9: Die ZDF-Mediathek

ZDF-MediathekÄhnlich wie bei der ARD verfügt auch die ZDF-Mediathek vor allem über deutsche Filme und Serien, wobei vor allem die Auswahl der Serien hier größer ist.

Was das ZDF gegenüber der ARD auch hervorhebt, sind zahlreiche Eigenproduktionen. Internationale Koproduktionen stechen dabei hervor. Mini-Serien wie „Bad Banks“ oder „Spy City“ sind einzigartig und nur hier zu finden. Denn spanische und britische Zusammenarbeiten sind dann doch etwas Besonderes.

Natürlich bietet das ZDF aber auch altbewährte Klassiker. Wer also gerne Traumschiff und Co. schaut, wird hier ebenso fündig werden.


Nr. 10: Arte.tv

Gratis Streaming-Anbieter Arte.tvDa kostenpflichtige Streaming-Anbieter meist auf gängige Inhalte ausgerichtet sind, können andere, kostenlose Provider mit exklusiven Angeboten oft punkten. So auch die Mediathek des deutsch-französischen Senders Arte. Neben vielen Arthouse-Produktionen, Stummfilmen und Dokumentationen rund um Wissenschaft, Natur und Geschichte, stehen Musik-Begeisterten auch zahlreiche Klassik-Konzerte auf arte.tv zur Verfügung.


Gratis Streaming-Anbieter Bonustipp:

NetflixAuch Netflix bietet eine kleine Auswahl seiner Eigenproduktionen gratis ohne Abo an. Hier wechselt das Angebot regelmäßig. Die aktuelle Übersicht der kostenlos angebotenen Serien und Filme findest du auf https://www.netflix.com/de/watch-free.

 

Da das Fernsehprogramm nicht gerade flexibel ist und kostenpflichtige Streaming-Anbieter regelmäßig ihre Beiträge erhöhen, lohnt sich vielleicht ein Blick auf die von uns vorgestellten Dienste. Wir hoffen, du wirst fündig und entdeckst möglicherweise das eine oder andere Filmjuwel.

 

Fotos: Antonioguillem / stock.adobe.com; Cinenet/YouTube, Joyn, ARD, Popcorntimes, Netzkino, Rakuten TV, filmfriend, TV Now, ZDF, Arte, Netflix