Ältere Geräte schnell und günstig reparieren und upgraden - so einfach geht's

Egal ob einfache Haushaltsgeräte, moderne Smartphones oder praktische Notebooks – die Erwartungen an technologische Geräte steigt heutzutage rapide. So kann das neueste Smartphone innerhalb von fünf Monaten mehrmals von besseren und neueren Modellen überholt worden sein. Auch kommen ständig neue Applikationen auf den Markt, die ältere Geräte nicht innehaben.

Wer daran denkt, Elektrogeräte und technologisch hochentwickelte Geräte auszutauschen, sollte sich über den oftmals hohen Kostenfaktor durchaus bewusst sein. Geht es dabei darum, seine eigene Lebensqualität zu verbessern und nicht nur den engeren Freundeskreis mit einer neuen Waschmaschine zu beeindrucken, ist es ratsam, alte Geräte nach Möglichkeit zu reparieren oder aufzuwerten. Denn auch wenn ältere Geräte nicht allen Anforderungen entsprechen, die man heutzutage an diese stellen kann, so ist es dennoch möglich, mit ein paar kostengünstigen und schnellen Tricks jene Geräte auf die Ansprüche der heutigen Zeit anzupassen. Zum Beispiel kann dadurch ein älterer PC für den privaten Gebrauch wieder auf Vordermann gebracht werden.

Wegwerfen ist keine Alternative

Wenn etwas nicht den persönlichen Vorstellungen oder Erwartungen entspricht, denkt man schnell daran, es wegzuwerfen und durch ein besseres Modell auszutauschen. Häufig betrifft dies ältere Geräte, die im Grunde noch funktionstüchtig sind. Selbst wenn kleinere Reparaturen vorgenommen werden müssen, sollte man diese nicht einfach aufgeben. Denn Elektrogeräte, von gewöhnlichen Haushaltsgegenständen bis hin zu High-Tech-Informationsgeräten bergen schließlich einen hohen Kostenfaktor. Ersetzt man zum Beispiel seinen alten Computer durch einen neuen, muss dieser dennoch neu eingerichtet werden und reicht der interne Speicherplatz nicht aus, muss entweder eine zweite Festplatte oder ein externer Speicherstick angebracht werden.

Mangelt es dem alten PC an Speicherplatz, kannst du zum Beispiel ebenfalls einfach eine zweite Festplatte oder ein externes Speicherelement anschließen. Spezifische Einzelteile kannst du mittlerweile günstig im Internet kaufen und mit ein wenig Fingerspitzengefühl manuell einpflegen. Empfehlenswert ist es hier zum Beispiel nicht den kompletten PC auszutauschen, sondern Einzelteile wie Grafikkarten, Festplatten, Bildschirm etc. Fehlen dem PC bestimmte Funktionen wie zum Beispiel WiFi, kannst du hier ebenfalls Abhilfe schaffen.

Alte Geräte, die noch funktionstüchtig sind, zu reparieren anstatt sie wegzuwerfen, hat darüber hinaus viele Vorteile:

  • In erster Linie ist es wesentlich umweltfreundlicher, alte Geräte zu modifizieren, anstelle eines Neukaufs.
  • Wer ein wenig Ahnung von Technik hat, kann eine gewisse Nachhaltigkeit und Langlebigkeit durch die Reparatur eines bereits vorhandenen Geräts garantieren.
  • Elektrogeräte sind in der Regel beliebig erweiterbar, neue Funktionen einzubauen oder alte zu ersetzen, ist wesentlich günstiger als ein komplett neues Gerät zu kaufen.
  • Auch wenn sich zum Beispiel der alte PC trotz Modifikation nicht mehr für den Job eignet, kann man diesen reparieren und im Familien- oder Freundeskreis verschenken. Der Beschenkte wird sich garantiert über die Überraschung freuen.
  • Durch die Aufwertung von technischen Geräten entdecken manche sogar eine neue Leidenschaft.

Computer, Notebook oder Smartphone modifizieren – so geht’s!

– Zu geringer Speicherplatz auf dem Smartphone, Computer, Notebook, Tablet etc.

Die meisten Informationsgeräte wie Smartphones, Computer, Notebooks und Co. können ihren Speicher ganz einfach durch eine kleine Mini-SD-Karte erweitern. Im Internet kann man bereits für ca. 25 Euro SD-Karten mit 200 GB Speicherplatz kaufen. Je nachdem, für was du das Gerät benutzen möchtest, solltest du auf eine ausreichende Anzahl von GB achten.

SanDisk Ultra 200GB microSDXC Speicherkarte
SanDisk Ultra 200GB microSDXC Speicherkarte + Adapter // 25 Euro // Bei Amazon shoppen »

Für Computer und Notebooks besteht darüber hinaus noch die Möglichkeit, eine externe Festplatte oder einen Datenstick per USB-Anschluss anzuschließen.

Seagate tragbare externe Festplatte
Seagate tragbare externe Festplatte, 5 TB, 2.5 Zoll, USB 3.0 // 139,99 Euro // Bei Amazon shoppen »

PC Teile austauschen

– Kein WiFi auf dem Computer oder Notebook

Nicht jeder PC und nicht jedes Notebook verfügt über einen eingebauten WiFi Empfang. Besonders bei älteren Modellen fehlt dieser häufig. Durch einen simplen WiFi-Stick kann man das Problem jedoch ohne großen Aufwand oder mit geringen Kosten lösen. Der WiFi-Stick wird normalerweise per USB-Anschluss verbunden.

TP-Link WLAN USB Stick
TP-Link WLAN USB Stick // 12,90 € // Bei Amazon shoppen »

– Lange Ladezeiten Smartphone/PC/Notebook/Tablet/etc.

Es gibt verschiedene Gründe für lange Ladezeiten. Unabhängig davon, um was für ein Gerät es sich handelt, hängen diese meisten mit folgenden Gründen zusammen:

  • Automatische Programme, die sich im Hintergrund abspielen und die Ladezeiten verlängern
  • Kaum verbleibender Speicherplatz
  • Computerviren durch Sicherheitslücken (abgelaufenes Antivirus-Programm etc.)
  • Veraltetes Betriebssystem

Um dieses Problem zu beheben, empfiehlt es sich, unwichtige Programme zu deinstallieren und den Speicherplatz so gut es geht freizugeben. Die Daten sollten zukünftig auf einer externen Festplatte oder einem Speicherstick abgelegt werden, um das Gerät so wenig wie möglich zu belasten. Darüber hinaus solltest du darauf achten, dein Gerät mit einem Antivirus-Programm zu schützen und das Betriebssystem immer auf dem neuesten Stand zu halten.

– Gerät überhitzt bei längerer Benutzung

Wenn das Gerät bei Benutzung überhitzt, hängt dies vermutlich mit der Belüftung des Geräts zusammen. Hier ist es empfehlenswert, die Belüftung zu untersuchen und diese nach Bedarf zu ersetzen oder gegebenenfalls zu reinigen, falls sich Staubablagerungen gebildet haben. Des Weiteren solltest du darauf achten, dein Notebook bei Benutzung nicht einfach auf den Schoß zu stellen. Möchtest du nicht dauerhaft am Schreibtisch sitzen, kannst du dir einen Beistelltisch oder eine spezielle Laptop-Unterlage mit Kühlungsfunktion besorgen.

KLIM Bamboo - Laptop Kühlungspad
KLIM Bamboo – Laptop Kühlungspad // 34,97 Euro // Bei Amazon shoppen »

– Batterie entlädt sich zu schnell / Batterie ist kaputt / Gerät geht nicht mehr an oder funktioniert nur, wenn es am Stromnetz angeschlossen ist

Besonders ältere Geräte, die viel in Benutzung waren, leiden irgendwann unter einer schwachen oder gar kaputten Batterie. Um dem vorzubeugen, ist es wichtig, das Gerät nicht zu lange zu laden und es während des Ladevorgangs nicht zu nutzen. Eine schnelle Entladung der Batterie kann aber auch noch viele weitere Gründe haben, die du beeinflussen kannst. Wir haben dir hier ein paar Tipps zusammengestellt.

Nur so kann man eine möglichst lange Langlebigkeit der Batterie garantieren. Falls die Batterie bereits beschädigt ist, haben ältere Notebooks und Smartphones einen erheblichen Vorteil:

Denn die Batterie kann ganz einfach ausgetauscht werden. Im Internet ist es möglich, für so ziemlich jedes Modell passende Ersatzteile zu erhalten. Jedoch solltest du hierbei auf No-Name-Produkte verzichten. Bei moderneren Smartphones ist es leider heutzutage kaum noch möglich, die Batterie auszutauschen, da die Rückseite des Handys sich nicht öffnen lässt.

– Kaputte Funktionen extern ersetzen

Externe Lautsprecher ersetzen den internen Lautsprecher bei Laptops, indem man diese einfach mit Kabel anschließt. Eine defekte Tastatur kann man entweder kabellos oder ebenfalls mittels einer Steckverbindung an den Laptop anschließen. Sogar ein zerbrochener Monitor kann mittels eines Bildschirms extern ersetzt werden. Allerdings kann man die zerbrochenen Bildschirme auch direkt austauschen lassen, sodass das Gerät wieder einwandfrei funktioniert.

– USB-Anschluss funktioniert nicht

Kaputte USB-Anschlüsse können beim PC und bei Notebooks ebenfalls ausgetauscht werden. Da viele Geräte Bluetooth besitzen, ist es aber auch möglich, je nach Bedarf mit einer kabellosen Maus und Tastatur das Gerät zu bedienen. Mittlerweile gibt es auch Kopfhörer und Lautsprecher, die via Bluetooth funktionieren.

Handy Display austauschen

– Handydisplay gebrochen

Mittlerweile ist es möglich, bei Smartphones das Display nach Bedarf auszutauschen. Für diejenigen, die der Austausch des Displays zu kostenaufwendig ist, oder sich den Tausch selbst nicht zutrauen, besteht auch die Möglichkeit, eine Schutzfolie aus Kunststoff darüber zu legen. Diese Schutzfolien schützen vor weiteren Schäden und ermöglichen eine angenehme Nutzung des Geräts. Die meisten Folien sind im Internet bereits für etwa 10 Euro erhältlich.

Haushaltsgeräte modernisieren und auf aktuelle Bedürfnisse anpassen

Im Haushalt benötigt man zahlreiche technische Geräte, vom Staubsauger bis zur Küchenmaschine. Oft merkt man mit der Zeit, dass dem teuren Gerät entscheidende Funktionen fehlen, die man meist nur durch Neuanschaffung erreichen kann. Aber nicht immer ist es ratsam, das alte Gerät, welches noch funktioniert, auszutauschen, sondern oft kann man mit gezielten Erweiterungen die gewünschten Möglichkeiten erzielen. Gerade etablierte und hochwertige Marken verfügen meist über Nachrüstmöglichkeiten ihrer Geräte, um diese auch nach Jahren noch aktuell zu halten.

Kühlschränke kühlen wieder richtig, wenn man sie abtaut (bei Vereisung einfach einen Fön zu Hilfe nehmen) und sie dann nicht zu stark befüllt. Wenn die Waschmaschine nicht mehr gut schleudert, hilft es oft, sich eine reine Wäscheschleuder dazu zu kaufen, wenn die Waschfunktion noch problemlos funktioniert. Dies hilft, Ressourcen zu sparen, da Waschmaschinen gut und gern 10 Jahre laufen können.

Oftmals traut man sich die Reparatur von Geräten selbst nicht zu, dabei ist es gar nicht so schwer, wenn man sich damit beschäftigt. Wir stellen dir hier sieben weitere Geräte im Haushalt vor, die du auch locker alleine wieder zum Laufen bringst.

 

Fotos: joel_rohland, kilianfoto / unsplash.com; jarmoluk / pixaby.com)