Wie Firedooring Beziehungen und Freundschaften zerstört

Der Begriff Firedooring beschreibt kurz gesagt die einseitige Bemühung in einer Beziehung oder in einer Freundschaft. Der Name leitet sich vom Prinzip einer Notausgangstür ab. Diese lässt sich nämlich nur zu einer Seite öffnen, von der anderen Seite bleibt sie verschlossen. Im übertragenen Sinne kommt von deinem Dating-Partner oder deiner Freundin einfach nichts zurück, obwohl du ihm oder ihr viel gibst. Wenn du dich in dieser Beschreibung wiederfindest, bist du wahrscheinlich ein Opfer von Firedooring.

Firedooring als Dating-Trend

Diese Verhaltensweise konnten wir in Beziehungen schon oft beobachten. Dein Dating-Partner wimmelt dich ab, wenn du dich treffen möchtest. Wenn er aber anruft, lässt du alles stehen und liegen und nutzt die seltene Zeit mit ihm aus. Auf Nachrichten meldet er sich tagelang nicht und kommt dann nachts spontan nach dem Feiern vorbei, weil er Lust auf deine Gesellschaft hat. Auch in langjährigen Beziehungen ist Firedooring zu finden. Es zeigt sich in der Tatsache, dass du die Einzige bist, die Pläne für eure Zukunft schmiedet. Von deinem Partner kommt in dieser Hinsicht nichts zurück. Er macht sich keinerlei Gedanken über gemeinsame Urlaube oder über ein baldiges Zusammenziehen, geschweige denn über Hochzeit und Kinder.

Jetzt lesen:  Milumée - Finger- und Nageltattoos by Fiona Erdmann

Firedooring in Freundschaften

Firedooring ist nicht nur ein Problem bei Dates oder in festen Beziehungen. Auch in Freundschaften kommt es vor. Hast du auch diese eine Freundin, die sich niemals von sich aus meldet, es sei denn, sie braucht etwas von dir? Sie schüttet dir ihr Herz aus, interessiert sich aber nicht für deine Probleme. Zeit hat sie nur, wenn es ihr gerade in den Kram passt. Du bist diejenige, dich sich immer bei ihr meldet. Wenn du nicht versuchen würdest, den Kontakt zu halten, würdet ihr euch wahrscheinlich gar nicht mehr sehen. In der heutigen Zeit ist es eigentlich so einfach, jemanden schnell zu kontaktieren. WhatsApp, Facebook, Instagram und Co. machen es möglich. Trotzdem kriegt sie es nicht auf die Reihe. Dieses Prinzip kann eine Freundschaft sehr belasten und sie schließlich auch zerstören. Unter guten Freunden sollte ein Geben und Nehmen normal sein. Fehlt dies, ist die Freundschaft irgendwann nicht mehr viel wert. Oder möchtest du dich wirklich ständig so verletzen lassen?

Jetzt lesen:  Im Gespräch mit Sängerin und Songwriterin Elif
Jetzt lesen:  Cuffing - der neue Trend am Dating-Himmel

Wenn du das Gefühl hast, dass du viel in eine Freundschaft oder eine Beziehung investierst, ohne dass etwas von der anderen Person zurückkommt, dann versuche zuerst, mit ihm oder ihr darüber zu sprechen. Wenn das nichts ändert, solltest du überlegen, ob dir ein Mensch wichtig sein sollte, dem deine Empfindungen so egal sind. Es kann dich manchmal glücklicher machen, deine „Firedoor“ für den anderen für immer zu schließen.

 

Foto: pairhandmade / stock.adobe.com