Schulterschuhe: Schatz, zieh doch mal die High Heels beim Sex an!

Die berühmten „Schulterschuhe“ – was hat es damit auf sich?

Wenn der Liebste uns dazu auffordert, die High Heels nicht nur zum Ausgehen, sondern auch im Bett anzuziehen, bezieht er sich auf die sogenannten Schulterschuhe oder englisch „shouldershoes“ – also Schuhe, die man beim Liebesspiel nicht ausziehen muss, sondern am besten anlassen sollte, da sie unwiderstehlich sexy machen. Eventuell kommt der Begriff daher, dass Männer es lieben, die Beine der Frau beim Sex über ihre Schulter zu legen.

Doch viel interessanter als Begrifflichkeiten ist die Frage, woher diese heimliche Sehnsucht kommt und inwieweit sich der Spaßfaktor im Bett dabei auch für die Frau erhöht!

High Heels im Bett – verführerisch und unwiderstehlich

Forscher haben herausgefunden, dass im menschlichen Gehirn der Bereich, der für die Stimulation durch Anblick von Genitalien verantwortlich ist, genau neben jenem Areal liegt, welches auf den Reiz von schönen Füßen reagiert. So ist es nicht verwunderlich, dass es zu einer Überschneidung von Reizen kommt und beim Mann der Wunsch entsteht, seine Liebste sowohl nackt als auch gerne in hohen Schuhen berühren zu dürfen.

Ebenfalls erklärt das, weshalb High Heels an Frauenbeinen schon immer einen unwiderstehlichen Charme auf die Herren der Schöpfung ausgewirkt haben. Dieser Verführung kann fast niemand widerstehen!

High Heels verhelfen zu mehr Attraktivität

Wenn er uns bittet, die hohen Schuhe im Schlafzimmer anzulassen, sollten wir uns das nicht zweimal sagen lassen – und zwar nicht, um primär nur ihm zu gefallen, sondern weil High Heels uns schöner, größer und attraktiver wirken lassen. Damit geht automatisch ein besseres Körpergefühl einher, welches auch zu mehr Spaß am Liebesspiel verhilft. Es ist ein offenes Geheimnis, dass Frauen, die sich in ihrer Haut pudelwohl fühlen, deutlich mehr Spaß am Sex haben.

Hohe Schuhe strecken das Bein und verhelfen uns zu einer Optik, die sonst nur Models gepachtet haben. Sie verschönern die Beine zudem optisch durch Riemchen oder glitzernde Farben. Selbst ein schlichter, schwarzer Stiletto verhilft zu eleganterem Gang, mehr schwingenden Hüften und einem strammen Po.

Und es ist wesentlich einfacher, sich ein Paar schöne Schuhe zu kaufen, als die nächste Diät auf den Tagesplan zu schreiben?

Schulterschuhe begünstigen Stellungen

Natürlich haben hohe Schuhe im Schlafzimmer auch eine praktische Rechtfertigung. Pragmatisch gesehen gleichen sie Größenunterschiede aus, die bei allzu großer Diskrepanz ein Hindernis bei einigen Stellungen sein können. Im Grunde genommen trifft das auf alle Stellungen zu, die man im Stehen praktiziert.

So wird beispielsweise das Liebesspiel am Bettrand einfacher, wenn beide stehen und die Frau sich vorne über beugt oder ablegt. Der Mann muss nicht mehr künstlich in die Knie gehen und kann seine körperlichen Mühen statt auf den Größenausgleich darauf konzentrieren, der Frau bei der Penetration ein schönes, intensives Gefühl zu bereiten. Auch fällt das Vorspiel leichter, weil sich hohe Hacken prima mit einem kleinen Striptease verbinden lassen.

Es lohnt sich also in jedem Fall, den Partner mit High Heels beim Sex zu überraschen.

 

Foto: majdansky / stock.adobe.com