Die besten Ziele für einen Winterurlaub

Der Winter löst bei den Menschen ganz verschiedene Empfindungen aus. Die einen können nicht genug von Schnee und Eis bekommen und warten das ganze Jahr auf den Beginn der Ski-Saison, die anderen würden am liebsten den ganzen Tag eine Wärmflasche mit sich herumtragen und wollen nur noch in die Sonne. Das Schöne ist, es gibt für jeden das passende Winter-Urlaubsziel – auch für dich!

Im Winter in die Sonne – wohin am besten reisen?

Natürlich gibt es ganz klassische Winterreiseziele wie die Inseln im Mittelmeer. Diese haben im Winter auf jeden Fall ein gemäßigtes Klima zu bieten und garantieren gute Erholung. Wer jedoch einmal richtig weit weg reisen und Sonne satt genießen möchte, der muss schon auf die andere Seite der Erdkugel fliegen. Das Schöne: ein Urlaub im Winter zählt nicht zu den typischen Reiszeiten, was sich auch in guten Preisen niederschlägt. Auch Last Minute können Reisende hier ein tolles Schnäppchen machen.

Wir empfehlen für Sonnenanbeter einen Urlaub auf Curacao. Die Insel liegt direkt vor der Küste von Venezuela und gehört zu den Niederlanden. Sie zählt noch zu den ultimativen Geheimtipps und ist dadurch nicht überlaufen, wie manche andere Urlaubsziele. Natürlich kann man hier den originalen Likör kosten, aber auch einen fantastischen Bade- oder Tauchurlaub genießen. Das freut nicht nur Wassersportler, sondern auch Familien mit Kindern. Für sie sind vielleicht die Winterferien der perfekte Reisezeitpunkt? Blitzweiße Strände, ausladende Palmen und eine exotische Landschaft warten auf Urlauber, die sich vom anstrengenden europäischen Winter erholen wollen.

Wintersportler, aufgepasst!

Wenn die einen schon frösteln, blicken die Wintersportler sehnsüchtig aufs Thermometer und wünschen sich, dass die Temperaturen schnell weiter sinken sollen. Für diese Personen ist der durchschnittliche Winter im Flachland viel zu warm, sie brauchen beeindruckende Berge und feinen Pulverschnee, um ihrem liebsten Hobby frönen zu können. Ob Skier oder Snowboard, ob Rodeln oder Hüttn, für einen unvergesslichen Winterspaß muss man nicht weit reisen. Die Alpen, die als beeindruckendes Bergmassiv den Süden Deutschlands und mehrere, weitere Länder durchziehen, bieten alles, was das Herz begehrt. Kleine, verträumte Skiorte und riesige Anlagen, wo es für jeden die passende Piste gibt.

Das sind die begehrtesten Reiseziele für Wintersportler:

In Deutschland:

  • Winterberg (günstig und schön)
  • Oberstdorf (nobel, täglicher Winterbetrieb)
  • Garmisch-Partenkirchen (Olympia-Stadt mit Tradition)

In Österreich:

  • Ischgl (mit neuer Sesselbahn)
  • Ski Arlberg (Abwechslung für Boarder und Skifahrer)
  • Sölden (coole James Bond Installation)

In der Schweiz:

  • Matterhorn-Zermatt (fantastische Bergkulisse)
  • Engadin-St.Moritz (weltbekannt auch für seine Partys)
  • Flims-Laax-Falera (mit der weltweit grössten Halfpipe)

Wer das erste Mal in den Skiurlaub fährt, sollte darauf achten, dass er einen Ski-Anfängerkurs buchen kann – am besten schon vor der Anreise, damit alles reibungslos funktioniert. Bevorzugen sollte man einen Urlaubsort, der Schnee garantiert und zur Not mit einer Schneekanone nachhilft. Auch die Packliste ist bei einem solchen Urlaub natürlich länger, als wenn man nur einen Bikini und ein paar Sandalen einpacken muss.

Winter an der Nordseeküste – Dänemark ruft!

Ein Winterurlaub in Dänemark, ist es im hohen Norden dann nicht viel zu kalt? Ganz im Gegenteil! Erstaunlicherweise fällt das Thermometer in unserem nördlichen Nachbarland nicht unter 2-3 Grad Celsius. Selbst nachts wird der Gefrierpunkt nur leicht unterschritten. Das heißt, perfektes gemäßigtes Winterwetter und weite Strände für einen allein! Besonders die Hundehalter dürfte das freuen, wenn der vierbeinige Freund dann eben auch einmal ohne Leine laufen darf.

Im Dänemark gibt es nicht nur die typischen Häuser zu mieten, die mit einer optionalen Sauna und manchmal sogar einem Whirlpool für die Extraportion Winterentspannung sorgen. Es gibt auch die Möglichkeit, sich direkt in einen Camping- bzw. Wohnwagen einzumieten und ganz unvergessliche Ferien verleben zu können. Die Damen im Norden haben jede Menge Stylingtipps, die man sich auf den Straßen der großen Städte direkt abschauen kann. Doch Achtung, Hunde dürfen grundsätzlich nicht mit in ein Restaurant genommen werden. Die meisten Urlauber mit vierbeiniger Begleitung werden also auf Selbstversorgung setzen, wobei es sich aufgrund der Lebensmittelpreise anbietet, von daheim ein paar Vorräte mitzunehmen. Alle anderen genießen das Flair in Kopenhagen und Co, die auch im Winter ganz bezaubernd sind.

Den Winter daheim überstehen

Ob man nun daheim bleibt oder aus einem wohlverdienten Winterurlaub zurückkehrt, es bleiben immer ein paar dunkle Wochen mit kurzen Tagen übrig, die man in der gewohnten Umgebung überstehen muss. Viele leiden unter einem ausgewachsenen Winterblues, dem man ganz bewusst zu Leibe rücken muss, damit die Woge der unerklärlichen Traurigkeit nicht über einem zusammenschlägt. Wir haben ein paar Tipps:

  • Beleuchtung ist alles! Ein paar Lichterketten in der Wohnung, gern auch in bunt, zaubern eine angenehme Atmosphäre und hellen die Stimmung auf.
  • Unbedingt regelmäßig rausgehen! Auch wenn die Sonne schwach ist, sollte jeder Strahl ausgenutzt werden. Das erhellt das Gemüt und der Körper kann das lebenswichtige Vitamin D bilden.
  • Sich öfter mal ein duftendes Schaumbad gönnen. Wasser sparen können wir auch den Rest des Jahres, in der kalten Jahreszeit brauchen wir extra viel Wärme. Duftende Badezusätze machen glücklich und pflegen die Haut, die von der Heizungsluft natürlich gestresst ist.

Hab einen schönen Winter!

 

Foto: 1958650 / rihaij / pixabay.com / CC0 Creative Commons