Schluss mit Body Shaming – Wir brauchen uns nicht zu verstecken

Wir kennen solche Schlagzeilen zur Genüge: Schauspielerinnen und Models wehren sich auf Social Media immer häufiger gegen Kommentare, die ihr Äußeres angreifen. Und das ist ihr gutes Recht. Doch was tun, wenn du kein Model oder keine Schauspielerin bist und die Kommentare keine anonymen Social Media-Anfeindungen sind, sondern „gutgemeinte Ratschläge“ aus deinem direkten Umfeld? Vielleicht hast du es sogar selbst schon erlebt, dass dir Freunde oder Familienmitglieder geraten haben, doch mal ein bisschen mehr Sport zu treiben. Sehr oft sind wir von unserem Umfeld und dem Medieneinfluss so geprägt, dass wir selbst glauben, wenn wir uns an das „normale“ Schönheitsideal anpassen, sind wir liebenswerter und werden glücklicher. Wir verraten dir ein paar Strategien, wie du beim nächsten Mal souverän auf solche Kommentare reagieren kannst. Kleiner Spoiler: Vor allem „sachlich bleiben“ und „sich nicht angreifen lassen“ – damit fährst du am besten.

Ratschläge sind nicht böse gemeint, dahinter stecken jedoch tiefsitzende Vorurteile

Ratschläge – auch wenn sie gut gemeint sind – die unser Äußeres betreffen, fallen sehr oft in die Kategorie „Body Shaming“. Die Ursachen dafür liegen oft in Vorurteilen und falsch wahrgenommenen Gründen für Übergewicht – und daraus resultierenden falschen Lösungsvorschlägen, die betroffene Menschen verletzen und sozial isolieren. Wissenschaftler haben nachgewiesen, dass der Grund für Übergewicht nicht bei der einzelnen Person zu suchen ist, sondern veränderte Nahrungs- und Lebensverhältnisse die Ursache dafür sind.

Oft beginnen solche diskriminierenden Äußerungen schon im Kindesalter – aber auch erwachsene Menschen sind vor übergriffigen Kommentaren im Alltag nicht geschützt. Manchmal bleibt es bei Kommentaren, aber die weit verbreiteten Vorurteile greifen auch noch tiefer in unser Leben ein. Beispielsweise wird dicken Menschen weniger Selbstdisziplin zugetraut. Die Annahme, dass sie wegen ihrer Bequemlichkeit übergewichtig sind, ist ebenfalls weit verbreitet.

Diagramm: Wahrgenommene Gründe für die Zunahme an übergewichtigen Menschen
Vorurteile gegenüber dicken Menschen – eine Grafik von Yoursclothing.de

Ein offener Brief gegen Body Shaming

Menschen, denen Bodyshaming auch in ihrer beruflichen Umgebung begegnet, sind Plus-Size-Blogger. Sie haben gemeinsam diesen offenen Brief gegen Body Shaming formuliert und einmal zusammengefasst, welche Äußerungen sie sehr oft zu hören bekommen – vielleicht kommt dir die eine oder andere Situation bekannt vor?

Open Letter gegen Body Shaming, Offener Brief gegen Body Shaming
Offener Brief gegen Body Shaming – von Yoursclothing.de

Ein spannendes Projekt zum Thema Body Shaming wurde von Yoursclothing umgesetzt, schau es dir mal an. Dort findest du zusätzliche Tipps, wie du beim nächsten Mal auf übergriffige Kommentare reagieren kannst.

 

Fotos: yoursclothing.de