Mit diesen Tipps kannst du große Poren verfeinern

Viele Frauen stören sich an großen, unschönen Poren im Gesicht. Sie befinden sich häufig im Bereich der Nase und auf den Wangen und lassen die Haut dadurch uneben wirken. Viele Kosmetikhersteller werben mit porenverfeinernden Produkten, die die ungeliebten kleinen Makel verschwinden lassen sollen. Ob derartige Kosmetikprodukte jedoch tatsächlich halten was sie versprechen, wie porenverfeinernde Kosmetik grundsätzlich funktioniert und welche anderen wirksamen Methoden es gibt, um die Größe und Sichtbarkeit der Poren zu verringern, erfährst du jetzt.

Was ist die Ursache für vergrößerte Poren?

Bevor wir uns mit verschiedenen Mitteln zu Porenverfeinerung auseinandersetzen, möchten wir zunächst kurz erläutern, wie derartig sichtbare Poren entstehen. Zum einen ist die Größe der Poren genetisch bedingt und abhängig vom jeweiligen Hauttyp. Während einige Frauen von Natur aus sehr reine Haut und äußerst kleine, kaum sichtbare Poren besitzen, neigen besonders Frauen mit fettiger Haut oder einer Mischhaut zu sichtbaren Poren und Hautunreinheiten. Der Grund hierfür liegt in der erhöhten Talgproduktion. Ist die Talgproduktion sehr stark, so führt dies zu einer Verstopfung der Poren. Der Talg kann nicht wie gewohnt abfließen und häuft sich in den jeweiligen Poren. Diese benötigen mehr Raum und erweitern sich, sodass sie größer und deutlich sichtbar werden. Gleiches gilt für etwaige Verschmutzungen oder abgestorbene Hautzellen, die sich innerhalb der Poren ansammeln.

Wirksame Methoden zur Porenverfeinerung

Damit es nicht zu einer Erweiterung der Poren im Gesicht kommt und das Hautbild ebenmäßiger und glatter erscheint, muss eine Verstopfung dieser Poren verhindert werden. Hierzu gibt es verschiedene Möglichkeiten, die bei korrekter Anwendung allesamt für ein sichtbar schöneres Hautbild und einen frischeren Teint sorgen können. Ganz entscheidend ist, dass du dein Gesicht zwei Mal täglich ausgiebig reinigst. Hierbei werden Verschmutzungen, Talg und auch abgestoßene Hautreste beseitigt. Zudem ist das tägliche gründliche Abschminken ein absolutes Muss für eine schönere Gesichtshaut. Make-up lässt sich am besten mit etwas Mizellen-Wasser entfernen. Die Gesichtsreinigung solltest du immer sanft und schonend durchführen, um Rötungen oder Auffälligkeiten im Gesicht zu vermeiden.

Neben der ordnungsgemäßen Reinigung ist auch die Anwendung regelmäßiger Dampfbäder eine gute Möglichkeit zu tiefgehenden Porenreinigung. Durch heißen Wasserdampf bekommen die Poren die Gelegenheit sich zu öffnen. Auf diese Weise können überschüssiger Talg und abgestorbene Hautzellen entweichen und die Poren werden gründlich gereinigt. Dampfbäder können sowohl in einem Spa, als auch im eigenen Badezimmer durchgeführt werden. Wichtig ist hierbei, dass die Haut vor der Anwendung eines Dampfbades gereinigt, also frei von Make-up-Resten oder sonstigen Pflegeprodukten ist.

Einmal die Woche solltest du deine Gesichtshaut mit einem Peeling verwöhnen. Hierbei ist es besonders effektiv, auf fruchtsäurehaltige Peelings zurückzugreifen. Die Fruchtsäure kann besonders tief in die Hautschichten eindringen. Das hat den Vorteil, dass die Zellregeneration deutlich angekurbelt werden kann. Zugleich wird die Feuchtigkeitsbindung verstärkt, sodass die Haut insgesamt frischer und jünger erscheint. Denn Feuchtigkeit ist für ein schönes Hautbild essentiell.

Auch die Verwendung von Lotionen oder Kosmetikprodukten mit Salicylsäure eignet sich wunderbar zur optischen Verringerung der Porengröße. Salicylsäure entfettet die Haut nachweislich und löst Verhornungen. Auf diese Weise ziehen die Poren sich etwas zusammen und kommen nicht mehr so stark zur Geltung. Salicylsäure wirkt zudem nur kurz für eine vergleichsweise kurze Dauer, sodass sie bedenkenlos täglich verwendet werden kann.

Wenn du schnell sichtbare Ergebnisse erzielen möchtest und bereit bist, hierfür etwas tiefer ins Portemonnaie zu greifen, kann auch eine Laserbehandlung zu Porenverfeinerung in Frage kommen. Hierbei wird ein IPL-Gerät dazu verwendet, die Bildung neuer Zellen anzukurbeln. In der Folge wirken die Poren feiner und sind weniger stark zu erkennen. Der Laser kann zudem Pigmentflecken, kleinere Narben oder auch zarte Fältchen effektiv bekämpfen und beseitigen. Derartige Laserbehandlungen werden von Dermatologen und in renommierten Kosmetikstudios von geschultem Fachpersonal angeboten.

 

Fotos: Kalim / stock.adobe.com; PR / Tracdelight