Karlie Kloss
Foto: Karlie Kloss @ twitter.com

Wenn Anna Wintour höchstpersönlich anruft und einen Haarschnitt empfiehlt, sagt man nicht nein. Das dachte sich wohl auch Karlie Kloss – und landete damit DEN Frisurentrend des Jahres. „The Karlie“ – so Experten – hat das Zeug zum neuen „Rachel“, der Haarschnitt, dem Jennifer Aniston ihren Aufstieg zur weltweiten Stilikone verdankt. Und auch bei Topmodel Karlie Kloss scheint der Haarschnitt einiges zu bewirken: Die Modewelt kommt aus dem Staunen nicht mehr raus.

Mit dem Überraschungsschnitt (sie trug davor das dunkle Haar als lange Mähne) schockierte sie auf der letzten Victoria-Secret-Show ihre Stylisten. Was hat die sich denn dabei gedacht? Doch nach der Eingewöhnungszeit kam die Begeisterung: Herrlich anders und erfrischend unkompliziert. Der „Chop“ zeigt eine andere Seite von Weiblichkeit: Er ist frech und verspielt, gleichzeitig sehr sexy. Die Natürlichkeit macht’s aus. Schöpfer des Ganzen ist Garren Defazio, New Yorker Celebrity-Coiffeur. „Nicht ganz Bob, nicht ganz Shag“ sagt er über seine Kreation. Die Vogue betitelte den Schnitt als „Haircut of the Moment“ und der ist vor allem in den kommenden wärmeren Monaten extrem angesagt.

Ganz klar: Wir wollen ihn! Und so gelingt der Chop: Das Haar geht leicht über das Kinn, reicht aber nicht bis zur Schulter. Der Schnitt ist gerade mit leichten Stufen in der Vorderpartie und einem messy Pony. Luftig und modern funktioniert er ohne viel Styling, frau spart sich morgens also auch wichtige Minuten vor dem Spiegel.

Foto: Victoria’s Secret PR