Plus-Size-Mode-Tipps Winter 2019

Die Plus-Size-Trends für den Herbst/Winter 2019 sind das reine Vergnügen! Leuchtende, kräftige Farben in mutigen Zusammenstellungen geben Raum für starke individuelle Kombinationen, gerade, weite Schnitte mit superbetonten Schultern (!) taugen für lässige Outfits ebenso wie für elegante Stylings. Riesen-Capes und Ponchos überzeugen durch einen ganz starken Auftritt. Und: Mit Samt, Satin und ganz viel Strick wird’s richtig kuschelig. Da können Blätter und Thermometer getrost fallen: Die Plus-Size-Mode für den Winter 2019 vertreibt das gefürchtete Trübsal der dunklen Jahreszeit. Unsere Plus-Size-Tipps für eine heiter-wohlige Winterzeit:

Die Farben: Ein Feuerwerk in Rot, mit Extra-Tusch für Gelb, Violett und Blau

Die Annahme, kräftige Frauen sollten sich besser nur in gedeckte Farben hüllen, war schon immer Quatsch, in dieser Saison wird sie auf ganzer Linie Lügen gestraft. Die Farbpalette für den Herbst/Winter 2019 schwelgt in strahlenden Rot-Tönen, die mal richtig feurig, mal „pikant“, mal exotisch leuchtend oder auch tiefgründig als Bordeaux daherkommen. Die Range reicht schließlich über Orange bis zu Pfirsich und Pink. Die Kolorierungen darfst du nach Herzenslust miteinander kombinieren. Aber Vorsicht: Ein Zuviel verwandelt den leuchtenden Auftritt in eine misslungene Bemühtheit. Generell gilt: Oben oder unten farbenprächtig inszenieren und mit der jeweils anderen Körperhälfte einen ruhigen Gegenpol schaffen. Wer keine Lust auf Rot & Co. hat, kann treffsicher auf ein strahlendes Gelbgrün, ein mattes Violett oder ein „Galaxy Blue“ zurückgreifen: So nennt das Pantone-Color-Institut, das für jede Saison eine Hitliste der Top-Trend-Farben erstellt, den sehr „satten“ aktuellen Blauton.

Die Muster: Karo, Streifen und barocke Opulenz

Die Musterwelt der Plus-Size-Fashion ist im Winter 2019 zweigeteilt. Das eine Lager schwelgt in Karos, die hin und wieder ein wenig an die britischen und/oder schottischen Klassiker erinnern – und in Streifen. Endgültig ausgedient hat dabei auch das leidige Vorurteil, Längsstreifen seien für kurvige Frauen passé: Feine Streifen in Chili-Rot und Galaxy-Blau sehen auf taillenbetonten Kleidern umwerfend aus. Bedingung: Das Kleid muss perfekt passen und die Beine stecken in einer dunklen Strumpfhose plus Pumps.

Jetzt lesen:  Star Style: Sandra Thier

Die andere Hälfte der Wintermuster hat mit geometrischen Formen überhaupt nichts im Sinn: Sie gehört den Animal-Prints und einer barocken Opulenz, die jede Frau mit üppiger Oberweite einfach lieben muss. Die verschnörkelten, überschwänglichen Designs auf Blusen und Blazern werden oft mit Goldfäden gewebt oder durch Strass und glitzernde Stickereien aufgewertet. Eine leicht dekolletierte Barock-Bluse zu schwarzem Etui-Rock und Pumps wirkt ungemein sexy. Ein barocker Blazer zu Jeans und einfarbigem Pulli sorgt für eine gelungenen Street-Auftritt. Animal-Prints sind ein Statement für sich und machen auf Blusen, Röcken und Kleidern eine selbstbewusste Figur.

Die Schnitte: Gerade und weit, mit Betonung der Schulterpartie

Während das Barock ja nun schon einige Zeit her ist, liegt die Hoch-Zeit eines anderen Fashion-Hits der kommenden Winter-Saison noch nicht solange zurück: Die Schulterpolster sind zurück. Und zwar zusammen mit gerade geschnittenen Hosenanzügen, die durch ihre weiten Hosen besonders figurschmeichelnd sind. Die Anzüge kommen farblich eher dezent daher – so dass du sie hervorragend mit leuchtenden, gemusterten Blusen und Pullovern kombinieren kannst. Ansonsten hält sich besonders bei Jacken und Mänteln der Oversize-Trend: Alles darf nicht nur, es sollte unbedingt locker sitzen. Der Trend gipfelt in Riesen-Capes und übergroßen Ponchos. Diese Überwürfe haben den Vorteil, dass sie wirklich alles an Problemzonen kaschieren – sie können aber auch mit einen extravaganten Taillengürtel eine super-attraktive weibliche Silhouette zeichnen.

Jetzt lesen:  Schuhe und was sie über ihre Trägerin aussagen

Apropos Passform und Silhouette – ein paar generelle Tipps, die du in diesem Winter unbedingt beachten solltest:

  • Outfit nie, nie, niemals zu klein kaufen, eher eine halbe Größe drauflegen.
  • Bootcut-Jeans vertragen sich nicht mit flachen Schuhen. Die Optik wirkt zu gedrungen.
  • Finger weg von Kurzblazern. Boyfriend-Blazer (gerade geschnitten und länger) sehen immer vorteilhafter aus.
  • Ausnahme: Kurze Jacken zum Kleid, die eine (vorhandene) schöne Taillenlinie betonen.
  • Rüschen und Volants auf Blusen meiden, wenn die Oberweite eh‘ schon üppig ist. Besser sehen dann schlichte Oberteile mit V-Ausschnitt aus.

Die Stoffe: Kuscheliger Samt, eleganter Satin

Für ein ganz besonderen Kuschel-Faktor sorgt im Herbst/Winter 2019 ein weich fließender Stoff, der für Kleider, Blusen und Blazer, gelegentlich auch für Hosen verwendet wird: Samt ist der absolute Trend-Favorit für die Plus-Size-Mode. Die feinfädige, glänzende Oberfläche des Stoffes sieht per se schon sehr edel aus – in der Trendfarbe Rot oder auch in einem dunkeln Tannengrün und selbstverständlich in Nachtschwarz wird sie zum richtigen Eyecatcher. Kombinieren kannst du das elegante Material am besten mit glatten Stoffen – wobei Spitzen-Applikationen und/oder Pailletten ihren ganz eigenen Charme entwickeln. Bitte aber Vorsicht beim Waschen: Samt reagiert sehr empfindlich auf eine falsche Behandlung.

Neben Samt glänzt im Herbst/Winter 2019 Satin als attraktiver Hingucker. Blusen aus Satin lassen sich hervorragend mit schwarzen Röcken oder Hosen zu eleganten Büro-Outfits kombinieren. Neben den Rot-Varianten, wirken Violett und Gelbgrün extravagant, Vanille macht die Erscheinung eleganter.

Jetzt lesen:  Fehlbisskorrekturen - Wenn eine Zahnspange allein nicht ausreicht

Und was wäre der Winter ohne Strick? Flauschige Pullover und wärmende Cardigans haben in dieser Saison eines gemeinsam: Sie werden auch in großen Größen over-sized getragen. Grundsätzlich. Und: Der um die Schultern drapierte zusätzliche Pulli ist nun kein Indiz für gänsehautanfällige Menschen, sondern – ein modisches Statement.

View this post on Instagram

BLENDING IN🌿

A post shared by A S H L E Y G R A H A M (@ashleygraham) on

Fazit: Diese Plus-Size-Mode ist ein Vergnügen

Plus-Size-Frauen können in dieser Herbst/Winter-Saison aus einem Fundus an attraktiven Angeboten schöpfen, die in Formen und Farben dazu angetan sind, schöne Rundungen und Kurven zu betonen – und kleine Makel geschickt zu kaschieren. Anders formuliert: Der Winter wird großartig.

 

Foto: Alena Ozerova / stock.adobe.com