Marcel Ostertag, Feuer bricht auf Eis, heisse Looks und Coolness! Das war die erste Emotion, die empfunden wurde sobald Marcel Ostertag’s Show begann. Beginnend mit einem Opening Walk , der so nicht zu erwarten war.

Männliches Model bekleidet mit lediglich einem seidenem Kaftan im Sandton, einem harten, starken Walk und im Background Elektro Beats mit einem rauen männlichen Vocal. Besser hätte man diese Eröffnung nicht treffen können!

Im Anschluss darauf die absolute Wendung, da sich Marcel Ostertag dafür entschied ein weibliches Model im klassischen beigen Trenchcoat laufen zu lassen. Ein sehr gelungener Stilbruch innerhalb von Sekunden. Die Models erschienen mit leichtem Make-up, Lolita roten Lippen, strengem Haarknoten oder gar mit einem zur Seite gekämmtem Femme Fatale Hairstyling. Sehr wirkungsvoll waren auch vereinzelt Models die mit kantigen, diszipliniert wirkenden Brillen über den Runway liefen.

Aus einem zunächst sehr südlich orientiertem Look, wie zum Opening Walk, wurde auf einem Schlag ein moderner City Metropolitan Flair auf die Bühne des Geschehens geholt. Von Oversize Jacken und Kleidern aus Fell, bis hin zu Röcken und Longsleeve Oberteilen aus sandfarbenem oder schwarzem Feder, wurde den Zuschauern der Show alles repräsentiert. Auch Overwaist Röcke und Maxikleider im Python Look wurden in die Show eingebaut und ergaben ein Outfit, dass jeder Modekennerin zustimmen würde.

Die Farbauswahl hielt Marcel Ostertag sehr übersichtlich. Er arbeitete in dieser Kollektion viel mit Sand-, Royalblau und Schwarztönen, die mit einem gekonnten Blick für Detail und Design auf Pullover eingenäht wurden. Eine Show, die sehr viel Emanzipation und Glamour wiedergegeben hat.
 
Hier einige Einblicke der Marcel Ostertag Autumn/Winter 2014 Kollektion:

Marcel Ostertag Autumn/Winter 2014 Marcel Ostertag Autumn/Winter 2014 Marcel Ostertag Autumn/Winter 2014 Marcel Ostertag Autumn/Winter 2014 Marcel Ostertag Autumn/Winter 2014