THE ONE Grand Show

Gestern Abend feierte die neue Revue des Friedrichstadt-Palasts THE ONE Grand Show in Berlin Weltpremiere.

Über 100 Künstler*innen aus 26 Nationen standen auf der weltgrößten Theaterbühne und hauchten der Show Leben ein. Die dafür angefertigten 500 Kostüme wurden vom französischen Star-Designer Jean Paul Gaultier kreiert und waren eine Hommage an seine berühmtesten Entwürfe – wie beispielsweise Madonnas legendäre Kegel-BHs oder die gestreiften Marine-Shirts. Aber auch viel Lack und Latex, Glitzer, Strass und Federn kamen zum Einsatz. „Schon als kleiner Junge war es mein großer Traum, an einer Revue mitzuarbeiten.“ so Jean Paul Gaultier über seinen Einsatz als Kostüm-Designer der Show. Wie engagiert der bei Paris geborene Modeschöpfer tatsächlich war, verriet uns Marco Fritscher, der ein paar der Show-Kostüme schneiderte, nach der Show: „Es war ein unvergessliches Erlebnis mit Jean Paul Gaultier zusammen zu arbeiten. Er steht voll und ganz hinter seinen Designs. Die Kostüme der Show zeigen viele Parallelen zu seinen vorherigen Kollektionen und seiner Ausstellung. Er ist einer der hochkarätigsten Designer, die es weltweit gibt und dabei dennoch so nahbar und am Boden geblieben, dass er sogar uns Schneider und Kostüm-Assistenten nach unserer Meinung fragte, wie wir etwas finden oder machen würden. Von der ersten Anprobe an war er immer mit dabei und hat die Kostüme gemeinsam mit den Schneidern, Kostüm-Assistenten und Gewandmeistern zusammengestellt.“

Die Produktion der Show kostete 11 Millionen Euro und bot neben Fashion natürlich auch Gesang, Tanz und Akrobatik – von Tuchartistik über Cyr Wheel bis hin zu Luft-, Stelzen- und Feuerartistik wurde dem Publikum ein abwechslungsreiches Showprogramm geboten, das sich dafür mit tobendem Beifall bedankte.

Die Geschichte der Revue-Show ist schnell erzählt: Durch eine Undergroundparty wird einem verlassenen Revuetheater wieder Leben eingehaucht. Ein junger Mann, gespielt von Roman Lob, verirrt sich auf der Party, die den Glamour vergangener Zeiten noch einmal auferstehen lässt. Ergänzt wird der Gesang durch die Gesangssolistin Brigitte Oelke, die in dem Stück die Theaterdirektorin verkörpert.

Zu den illustren Gästen des Abends zählten u.a. prominente Gesichter wie Guido Maria Kretschmer, Nana Mouskouri, Amanda Lear, Nikeata Thompson, Ex-Bachelor Leonard Freier an der Seite von Angelina Heger, Youtuberin Bibi, Rolf Scheider, Nina Hagen, Berlins Ex-Bürgermeister Klaus Wowereit, Barbara Meier, Jasmin Taylor, Iris Berben, Natascha Ochsenknecht und natürlich le grand maestro Jean Paul Gaultier höchstpersönlich mit seiner Muse Conchita Wurst.