Midea M7 Pro Test

Elemente aus dem Smart Home-Bereich sind aus einem modernen Zuhause nicht mehr wegzudenken. Sie informieren, unterstützen und helfen bei unliebsamer Hausarbeit. Kurzum: Sie machen deinen Alltag einfacher. Besonderer Beliebtheit erfreut sich seit einiger Zeit der Griff zum Staubsaugerroboter. Mit etwas Glück verfügt das Gerät nicht nur über die obligatorische Saug-, sondern auch über eine Wischfunktion. Ein preiswertes Beispiel, das die beiden Features vereint, ist der Midea M7 Pro Saugroboter, der bereits für 449,00 Euro erhältlich ist. Wir haben ihn für dich ausgepackt und einmal ordentlich unter die Lupe genommen.

Ein kleiner Tipp vor dem Kauf

Vor dem Kauf lohnt sich auf jeden Fall ein sorgfältiger Preisvergleich. Wenn du zusätzlich zum Produkt eine genaue Einweisung zur Handhabung haben möchtest, gehst du am besten zum Händler deines Vertrauens in deiner Umgebung. Auf diese Weise erhältst du nicht nur fachliche Expertise, sondern bietest dem Handel deiner Region wichtige Unterstützung. Natürlich kann es sein, dass für dich das Budget im Vordergrund steht und du einen möglichst guten Preis erzielen möchtest. Hier empfiehlt sich ein Blick ins Internet. Dank der starken Konkurrenz findest du garantiert das eine oder andere interessante Angebot.

Technische Daten des Midea M7 Pro

Hersteller des Midea M7 Pro ist das gleichnamige Unternehmen Midea mit Sitz in Beijiaozhen, China. In China ist die Midea Group einer der bedeutendsten Hersteller für elektrische Haushaltsgeräte und sogar Marktführer im Bereich der Klimaanlagen. Eine Anmerkung für alle, die Wert auf Siegel legen: Die hierzulande bedeutende CE-Kennzeichnung findet sich selbstverständlich trotzdem auf dem Gerät.

Überzeugend ist der Akku des 3,6 kg schweren Geräts. Wenn du dich schon einmal mit Saugrobotern beschäftigt hast, weißt du, dass eine zufriedenstellende Akkuleistung für einen guten Roboter obligatorisch ist. Als international schaffendes Unternehmen ist sich natürlich auch die Midea Group dieser Anforderung bewusst und hat den M7 Pro mit einem 5200 mAh Akku ausgestattet. Zu deiner Freude kann der Roboter dadurch bis zu drei Stunden lang saugen. Allerdings schafft er das nur bei mittlerer Saugstufe, die wiederum eine geringere Saugleistung aufweist. Soll dein Roboter mit der maximalen Leistung von 4000 pa arbeiten, kann er das auch über einen recht langen Zeitraum, nämlich für etwa 104 Minuten.

Midea M7 Pro von oben

Je nach Größe deiner Wohnung kannst du davon ausgehen, dass er in dieser Zeit eine recht große Fläche, wenn nicht sogar deinen gesamten Wohnbereich abgearbeitet hat. Ist der Akku des Saugroboters geleert, solltest du ihn vor der nächsten Anwendung erst einmal für fünf Stunden ans Stromnetz anschließen. Nach der fünfstündigen Ladezeit ist der Akku wieder voll aufgeladen und einsatzbereit.

Erfreulich ist auch seine Lautstärke. Mit etwa 65 dB – und das nur bei maximaler Saugstärke – ist der verursachte Lärmpegel durchaus als moderat bis sogar angenehm einzustufen. Damit gehört er eindeutig zu den leiseren Vertretern seiner Art.

Wie bereits erwähnt, weist der M7 Pro auch eine Wischfunktion auf. Hierfür verfügt er über einen eigenen Wassertank, den du mit 210 ml Wasser befüllen kannst. Die Menge Wasser, die während des Wischens abgegeben wird, ist sehr gering. Mögliche Schäden auf sensiblen Parkettböden brauchst du daher nicht zu befürchten.

M7 Pro von unten

Hier noch einmal alle technischen Daten in der Übersicht:

  • Abmessungen: 350 x 350 x 97 mm; 3,6 kg
  • Saugleistung: 4000 PA
  • Laufzeit: 100-180 Min; Akku: 5200 mAh
  • Betriebslautstärke: max. 65 dB
  • Elektronisch gesteuerter Wassertank: 210 ml
  • Steuerung: Tasten, MSmartLife-APP, Alexa und Google Assistant

Lieferumfang und Eignung

Was ist im Lieferumfang des Saugroboters enthalten und wo darf er überhaupt bedenkenlos saugen? Neben dem Saugroboter umfasst der Lieferumfang die Ladestation sowie einen zusätzlichen Filter als Ersatz. Direkt am Roboter selbst findest du unter einer Klappe auf der Oberseite die Staubkammer. In dieser wird der aufgesaugte Schmutz gesammelt. Ist die mögliche Füllmenge von etwa 0,4 l erreicht, lässt sich die Staubkammer schnell und unkompliziert entfernen. Den Inhalt leerst du am besten direkt in den Müll.

Natürlich können an der Staubkammer immer wieder kleine Überbleibsel wie Haare oder Staubpartikel haften bleiben, aber keine Sorge: Auch für deren Entfernung ist gesorgt. Ebenfalls unter der Klappe auf der Oberseite befindet sich ein kleines Werkzeug zur Reinigung des Geräts. Drehst du den Saugroboter auf die Unterseite, siehst du die Hauptwalze sowie links und rechts von ihr zwei hydraulische Reifen. Über den beiden Reifen befindet sich jeweils ein Bürstenkopf. Wenn du das Gerät einschaltest, rotieren diese, um den Schmutz in Richtung der Hauptwalze zu bewegen.

M7 Pro Wischbezüge

Für die Wischfunktion findest du zwei Wassertanks, die jeweils 0,2 l Wasser fassen können, und zwei Wischaufsätze mit einem dazugehörigen Tuch aus Mikrofaser. Ein kleiner Hindernispunkt könnte die Bedienungsanleitung sein, die nur auf Englisch enthalten ist. Wer der englischen Sprache mächtig ist, sollte an dieser Stelle kein Problem haben. Unzureichende Englischkenntnisse können mit etwas externer Hilfe und dem Google-Übersetzer ausgeglichen werden.

Grundsätzlich eignet sich der Saugroboter sowohl für diverse Hart- als auch für Teppichböden. Dank der beiden hydraulischen Reifen auf der Unterseite stellen Teppichkanten kein Problem dar. Auch Türschwellen können, sofern sie nicht höher als zwei Zentimeter sind, überwunden werden. Mit einer Saugleistung von 4000 PA schafft er es problemlos, verschiedene Arten von Schmutz wie Staub, Sand & Co aufzusaugen. Natürlich stellt sich besonders für die Besitzerinnen und Besitzer von Haustieren die Frage, ob der Midea M7 Pro auch Tierhaare erfolgreich beseitigen kann. Und der Praxistest sagt eindeutig: Ja!

M7 Pro Teile

MSmartLife: Steuerung per App

Der Midea M7 Pro weist vielerlei Vorteile auf. Um auch wirklich alle bestmöglich nutzen zu können, verhält es sich gleich wie bei vielen Smart Home-Elementen: Du benötigst die dazugehörige App. Die App eignet sich sowohl für das Android- als auch für das iOS-Betriebssystem und kann kostenlos in den jeweiligen App-Stores heruntergeladen werden.

Im Gegensatz zur Bedienungsanleitung kann die App auf Deutsch genutzt werden, was schon einmal für ihre Benutzerfreundlichkeit spricht. Einen Aspekt aber wollten wir nicht unerwähnt lassen: Um die App nutzen zu können, sind ihr ein paar mehr Rechte einzuräumen (u. a. das Tätigen von Anrufen), als unserer Ansicht nach unbedingt notwendig wäre. Wenn dir dabei unbehaglich ist und du die Rechte verweigern möchtest, kannst du sie nicht nutzen. Dass die App aber auch tatsächlich einen Anruf oder dergleichen tätigt, erscheint uns als eher unwahrscheinlich.

Sobald der Download der App auf dein Smartphone vollzogen wurde, gilt es, diese mit deinem Saugroboter zu verbinden. Hierzu brauchst du nur die wirklich leicht verständlichen Anweisungen der App zu befolgen. Der Rest funktioniert dann mehr oder weniger von selbst. Ein Punkt, den du noch wissen solltest: Damit die Verbindung auch immer gut klappt, ist ein funktionierendes WLAN unerlässlich.

Ist die Verbindung hergestellt, arbeitet dein Saugroboter anhand des Grundrisses deiner Wohnung. Damit er diesen speichern kann, sind beim ersten Mal alle Türen zu öffnen. Während des Reinigens erstellt der Roboter eine Karte der Räume, an der er sich in Zukunft orientiert. Dank der Karte kann der Roboter alle oder auch nur speziell von dir ausgewählte Räume reinigen. Ganz nach Wunsch kannst du auch manche Bereiche als sog. Sperrzonen deklarieren, die das Gerät dann nicht mehr bearbeitet. Besonders bei Teppichen lohnt es sich, diese als Wisch-Sperrbereich zu erklären. Diese werden dann zwar gesaugt, die Wischfunktion bleibt aber deaktiviert.

Typisch für diese Art von Apps ist der Timer. Hier kannst du nicht nur den jeweiligen Raum sowie die gewünschte Saugstärke, sondern auch den Zeitpunkt selbst bestimmen. So kannst du z. B. festlegen, dass jeden Abend um 18.00 Uhr der Küchenbereich gesäubert wird. Oder du nimmst die Einstellung vor, dass jeden Tag, während du in der Arbeit bist, sämtliche Räume gereinigt werden. Die Wischfunktion des Saugroboters ist ebenfalls per Timer steuerbar. Wie du siehst, die Steuerung, wann und wo sauber gemacht wird, liegt ganz bei dir.

Midea PR

Unser Fazit zum Midea M7 Pro

Der Griff zum Midea M7 Pro ist auf alle Fälle eine gute Wahl. Besonders aufgrund seiner zusätzlich integrierten Wischfunktion kann er durchaus als preiswerte Option angesehen werden. Der Lieferumfang enthält alles, was für eine ordnungsgemäße Nutzung notwendig ist. Ein kleines Manko könnte mitunter die nur auf Englisch erhältliche Bedienungsanleitung sein. Dank Google-Übersetzer und anderen hilfreichen Tools sollte aber auch das heutzutage kein großes Problem darstellen. Entschädigend wirkt die Bedienung mittels nutzerfreundlicher App, die deiner Kreativität beim Planen der Reinigung deines Zuhauses keine Grenzen setzt. Kurzum: Von unserer Seite gibt es nichts groß zu bemängeln. Der Roboter tut, was er soll und das auch noch zu einem guten Preis. Daher geben wir dir ein klares „Go“ zum Kauf.

Der Midea M7 Pro ist für 449,00 € erhältlich auf
https://shop.solectric.de/consumer/midea/geraete/

 

Fotos: AJOURE´ Redaktion, Midea PR