Introvertiert? So machst du eine Stärke daraus!

Du kennst Sprüche wie „Du sagst ja nie was!“, „Du bist so still!“, „Du redest wohl nicht mit jedem!“, „Lach doch mal!“ „Geht‘s dir nicht gut?“, „Geh doch mal mehr aus dir heraus!“, „Geh doch mal mehr unter Menschen!“, „Aus dir wird man nicht schlau!“, „Du bist wohl was Besseres!“ und und und. Weil du offensichtlich nicht mit dem Strom schwimmst, wird dein Verhalten falsch und mitunter sogar als arrogant interpretiert. Dies nervt natürlich auf die Dauer und entspricht so gar nicht deiner Wahrnehmung. Am Ende wirst du unsicher und fragst dich vor allem, warum du dich unter vielen Menschen nicht gerade wohlfühlst? Dieses Szenario kommt dir vielleicht bekannt vor.

Du bist nur anders – nicht schwächer!

Bist du in Meetings & Co. manchmal sprachlos, obwohl du eigentlich etwas sagen möchtest? Geht dir gelegentlich durch den Kopf, warum du nicht mehr Freunde hast? Stehst du auf Partys oft verloren da, weil du nicht weißt, was du sagen sollst oder es dir einfach zu blöd erscheint, nur oberflächlich zu quatschen? Beneidest du manchmal die lauten, extrovertierten Menschen – wünschst du dir manchmal, so zu sein wie sie? Keine Sorge: Du bist absolut ok – du bist nur anders!

Du brauchst eben eher Ruhe, wo andere nach Partys lechzen. Du gehörst einfach zu der Spezies Mensch, die mit ihrer Umwelt nicht im Übermaß kommuniziert – du bevorzugst eben eine eher „minimalstimulierende“ Umwelt. Du bist eher ein leiser, sogenannter introvertierter Mensch – dies ist kein Makel. Du solltest wissen, es gibt etwa genauso viele extrovertierte wie introvertierte Menschen. Auch ist ein extrovertierter Mensch nicht generell erfolgreicher als ein introvertierter Mensch – beide verfügen über spezielle Stärken und auch Schwächen. Es gibt im Übrigen auch nicht DEN extrovertierten und nicht DEN introvertierten Menschen, kein Mensch ist nur extrovertiert oder nur introvertiert – die Übergänge sind vielmehr fließend, wir tragen also auch Teile beider Seiten in uns. Wenn du jedoch in Zukunft präsenter werden möchtest, dann geben wir dir ein paar wertvolle Tipps.

Steh zu dir!

Erst einmal: Steh zu dir! Du bist gern allein – wenn du dich zurückziehen möchtest, dann tu es nach Möglichkeit auch! Du besitzt die einzigartige Fähigkeit, dir selbst zu genügen – eine Fähigkeit, die Extrovertierten eher fremd ist. Betrachte deine Introvertiertheit nicht als Makel, artikuliere sie gleichwohl nicht ständig – mit letzterem setzt du dich nicht nur selbst herab, sondern nervst auch die Umwelt. Dein Freundeskreis mag vielleicht kleiner sein als jener eines extrovertierten Menschen. Dafür ist er aber nicht weniger erlesen – ganz im Gegenteil: Du zählst eben nicht gleich Hinz und Kunz zu deinen Freunden, sondern nur wirkliche Freunde, mit denen dich eine eher tiefe Freundschaft verbindet. Du wählst die Menschen, mit denen du dich umgibst, eben in besonderer Weise aus – du bist ein wählerischer Mensch, du bist kein Mainstream. Dies passt zu dir – bist du doch eben ein eher tiefgründiger Mensch.

Stärke beweisen!

Sei dir deiner Stärken bewusst und nutze sie! Du bist stark, weil du über eine überproportional ausgeprägte Beobachtungsgabe verfügst. Du verfügst über ein hohes Maß an Empathie und Menschenkenntnis. Du bist ein Individualist – das ist stark! Für dich stellt es normalerweise kein Problem dar, als Ein-Mann- oder Ein-Frau-Team zu arbeiten: Ganz im Gegenteil – du bist gerne Einzelkämpfer, wo andere lieber im Team arbeiten. Zwänge dich nicht ohne Not in Team-Situationen – genieße vielmehr die Ruhe sowie Konzentration, die dir dabei hilft, die tatsächlich tollen Dinge zu tun.

Auf dich kann sich im Prinzip jeder verlassen. Du hast auch nicht selten einen genauen Plan – du bist in der Regel auf alles gut vorbereitet. Was du sagst, ist so gut wie immer wohl durchdacht – kein Bullshit! Und mit deiner Ausdauer übertriffst du die anderen mitunter um Längen – ein großer Vorteil nicht zuletzt im Job.

Vermeintliche Schwächen offensiv angehen!

Deine vermeintlichen Schwächen solltest du offensiv angehen: Egal ob in Diskussionen, bei Partys oder in welchem Rahmen auch immer – verkrieche dich nicht! Sag, was dir wichtig erscheint – auch wenn du nicht alles bis ins Detail vorab recherchiert hast. Trau dich, verschaffe dir Gehör – auch mit deiner Stimme. Dabei darf es ruhig mal etwas lauter sein – du bist doch schließlich kein Leisetreter, du hast vielmehr etwas Wichtiges zu sagen. Wenn du jetzt meinst, andere könnten mit dir beziehungsweise deinem Verhalten manchmal überfordert sein, dann trau ihnen ruhig zu, dich auszuhalten.

Deine Umwelt beneidet dich!

Vergiss letztlich nicht: Deine Umwelt beneidet dich insgeheim um deine Stärken – deine Empathie, dein Einfühlungsvermögen, deine Selbstreflexion! Dir entgeht außerdem so gut wie nichts – du kriegst alles in deiner Umgebung ohne große Anstrengung mit, was anderen in der Regel entgeht. Dies kann dir unschätzbare Vorteile nicht nur im Beruf, sondern auch im Privatleben bringen. Die Umwelt ist an deinem Daten-Input höchst interessiert, bringt er letztlich auch ihr Vorteile. Deine Mitmenschen sind aber noch von anderen Persönlichkeitseigenschaften beeindruckt: Du kannst nämlich gut zuhören, du hörst eben nicht dich am liebsten reden. Wenn du dann doch mal redest, imponierst du den anderen mit guten Ratschlägen. Spiele dies aus – gerade im Beruf, indem du eine entsprechende Beschäftigung suchst! Versicherungsvertreter dürfte nicht der optimale Job sein, vielmehr dürftest du dich bei einer wissenschaftlichen Tätigkeit weitaus wohler fühlen.

Kein Platz für Selbstzweifel!

Nutze die positive Wahrnehmung der anderen, setze deine Stärken bewusst ein! So bleibst du dir selbst treu und fühlst dich gut in deiner Haut. Somit gelingt es dir, deine Sachen auf die Reihe zu bekommen und kannst am Ende das tun, was dir wirklich wichtig ist. Es ist nämlich vor allem deine Fantasie, die dich in deinen Möglichkeiten beschränkt. Halte immer die Augen auf: Du wirst sehen, es gibt so viele „Gleichgesinnte“ – du musst also keinesfalls immer gegen den Strom schwimmen und viel Kraft aufwenden, um dich gut zu fühlen. Und wenn du mal wieder Selbstzweifel hast und so sein möchtest wie die lauten Extrovertierten, dann sage dir einfach: „Ich bin ok – ich hab was, was die anderen nicht haben“. Denke in solchen Situationen ruhig mal an so geniale introvertierte Menschen wie Bill Gates oder Albert Einstein – gesteigertes Selbstvertrauen inklusive.
 

Foto: Yakobchuk Olena / stock.adobe.com