Ad Astra

Ab dem 19. September startet mit AD ASTRA – ZU DEN STERNEN eine aufregende Reise durch das Weltall in den deutschen Kinos. Im Science-Fiction-Thriller von James Gray begibt sich Brad Pitt als Astronaut Roy McBride auf die Suche nach seinem vermissten Vater. Und das sogar bis an den äußersten Rand des Sonnensystems.

Mit AD ASTRA ist James Gray ein außergewöhnlicher Science-Fiction-Thriller gelungen, der neben beeindruckenden Bildern mit einer berührenden Geschichte aufwartet.

Eine wichtige Rolle im Film spielt auch Helen Lantos, die von Ruth Negga verkörpert wird. Die junge Frau wurde auf dem Mars geboren und hat dort ihr ganzes Leben verbracht. Dennoch hat sie irdische Wurzeln und hilft Roy auf seiner Reise.

Frauen im Weltall sind in AD ASTRA also Realität, doch wie sieht es eigentlich mit echten Raumfahrerinnen und Astronautinnen aus?

In Deutschland ist 2017 die privat finanzierte Initiative „Die Astronautin“ gestartet, die erstmals eine deutsche Frau ins All schicken will. Aus mehr als 400 Bewerberinnen wurden in Kooperation mit dem deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) schließlich zwei Finalistinnen ausgewählt. Eine davon ist die Meteorologin Dr. Insa Thiele-Eich, deren Ziel es ist, 2020 ins Weltall zu fliegen. Insa Thiele Eich wurde 1983 geboren und ist wissenschaftliche Koordinatorin am Meteorologischen Institut der Universität Bonn. Sie betreibt Grundlagenforschung für eine verbesserte Wetter- und Klimavorhersage und untersucht bspw. den Wasser- oder Energieaustausch zwischen Boden, Vegetation und Atmosphäre. Seit 2017 absolviert sie gemeinsam mit der zweiten Finalistin Dr. Suzanna Randall eine Raumfahrer-Ausbildung.

Ob und welche der beiden Frauen es ins All und zur ISS schafft, steht noch nicht fest, da noch Gelder für die Finanzierung fehlen.

Die erste Frau im Weltraum überhaupt war übrigens Walentina Wladimirowna Tereschkowa, die bereits 1963 ins All reiste.

Wie es den Protagonisten in AD ASTRA ergeht, erfahrt ihr ab dem 19. September im Kino!

Zum Kinostart des Weltraum-Thrillers verlosen wir 2 stylische Neo Lavalampen von Mathmos im Wert von je 90 Euro!

 

Neo Lavalampe von Mathmos

Neo ist ein innovatives neues Design der Lavalampe für Kinder und Erwachsene. Mathmos‘ langjähriges Wissen über Lavalampen führte zur Entwicklung der einzigen Lavalampe, die sowohl stilvoll als auch sicher für alle ist. Neo ist hergestellt aus Metallguss in Kupfer, halb Weiß oder Silber, mit Niederspannung, läuft kühler als andere Lavalampen und hat eine bruchsichere Flasche. Neo ist in 6 Lavafarbkombinationen erhältlich, alle mit der von Mathmos einzigartigen, langlebigen Formel. Weitere Infos unter: mathmos.de

 

Jetzt am Gewinnspiel teilnehmen –
Versuche dein Glück!

* erforderlich


Ich akzeptiere die Teilnahmebedingungen **

 

** Teilnahmebedingungen:

Teilnahmeberechtigt sind alle volljährigen Personen mit Wohnsitz in Deutschland, Österreich und der Schweiz außer Mitarbeitern der beteiligten Firmen und deren Angehörigen. Die Gewinner werden unter allen Einsendern der richtigen Lösung durch das Los ermittelt und anschließend per E-Mail benachrichtigt. Die Zustellung des Gewinns erfolgt nach Altersnachweis des Gewinners. Eine Barauszahlung des Gewinnwertes ist nicht möglich. Die Preise dürfen nicht getauscht oder übertragen werden. Der Erwerb von Produkten und Dienstleistungen beeinträchtigen den Ausgang des Gewinnspiels nicht. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Ich möchte den ajoure.de Newsletter abonnieren und bin damit einverstanden, dass ich per E-Mail über Angebote der Ajouré GmbH & Co. KG informiert werde. Dieses Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen. Teilnahmeschluss ist der 07.10.19.

 

Fotos: Twentieth Century Fox; Mathmos