Selbstbräuner 1x1

Eine echte, natürliche Sommerbräune ist die Wunschvorstellung einer jeden Frau, aber leider ist sie nicht immer „termingerecht“ zum ersten Kurze-Röcke-Tag da. Ins Solarium wollen viele Frauen dann auch wieder nicht, denn diese Bräune wirkt schnell übertrieben und die Hautschäden sind nicht von der Hand zu weisen. Die Alternative ist der Selbstbräuner: einige Behandlungen damit und die Haut ist zum gewünschten Grad gebräunt. Doch wie trägt man das bräunende Mittel eigentlich richtig auf und was unterscheidet Schaum von Gel, Tücher von Lotion?
Mit diesem 1×1 gelingt die Handhabung des Selbstbräuners streifenfrei und körperstellengerecht!
 

Welcher Selbstbräuner-Ton ist richtig für mich?

Die fiesesten Selbstbräuner-Fehlgriffe passieren beim Farbton. Natürlich wünscht sich jede Frau eine satte Bräune, doch wenn der Ton unnatürlich dunkel ist, sieht das Ganze schnell künstlich aus. Selbstbräuner geben an, für welchen Teint sie gemacht sind, sodass eine Frau mit eher heller Haut eine Bräune erhält, die zu ihrem Typ passt – und eine Frau mit dunklerer Haut nicht ohne ein sichtbares Ergebnis ausgeht. Wer sich an diese Angaben hält, bekommt eine wunderschöne, natürliche Sommerbräune!
 

Jetzt lesen:  Mit diesen Tipps wird dein Make-up winterfest

Peelen und cremen: so nimmt deine Haut die Farbe an

Haut schuppt von Natur aus, auf diese Weise regeneriert sie sich. Wird sie nicht regelmäßig gepeelt, ist sie somit immer etwas schuppig: die toten Hautschüppchen, die bald abfallen, nehmen allerdings die Bräune ganz anders auf als lebendige, nachwachsende Haut. Deswegen ist ein Peeling vor dem Auftragen des Selbstbräuners ein Muss für ein gleichmäßiges Ergebnis. Weiterhin haben amerikanische Forscher herausgefunden, dass die Haut den Selbstbräuner besser aufnimmt, wenn sie ausreichend Feuchtigkeit bekommt. Vor der Anwendung solltest du die Haut also mit einer Bodylotion eincremen.

Nach einem ausgedehnten Bad oder einer sehr langen Dusche ist deine Haut weich und durchlässig – zu durchlässig für Selbstbräuner, deshalb kann das Ergebnis eher fleckig werden.
 

Welches Selbstbräuner-Produkt für welche Körperstelle?

Ob bräunende Bodylotion, Creme, Spray, Gel oder Schaum – das ist letztlich Geschmackssache. Wichtiger ist es, zwischen Gesicht und Körper zu unterscheiden, da die Haut an diesen Stellen sehr unterschiedlich Bräune annimmt. Fürs Gesicht eignen sich etwas schwächer dosierte Tücher, zumal das Auftragen mit ihnen im Gesicht auch einfacher ist. Für den übrigen Körper kannst eine Creme verwenden. Schwer erreichbare Stellen profitieren dagegen sehr vom Spray, da ein gleichmäßiges Auftragen des Selbstbräuners etwa am Rücken kaum ohne Hilfe möglich ist. Am besten probierst du verschiedene Produkte vorher an einer unsichtbaren Stelle aus – dann wird schnell klar, mit welchem Produkt du am besten zurechtkommst.
 

Jetzt lesen:  Farbige Akzente im Haar mit TINT Hair Chalk

Wie trägst du Selbstbräuner am besten auf?

Selbstbräuner färbt in Creme-, Gel- oder Schaumform sofort ab, deswegen empfehlen wir, Handschuhe zu tragen. Dieser verhindert, dass er mit der Zeit in deine Finger und Nägel einzieht und diese leicht mitfärbt. Ohne Handschuhe solltest du das Produkt sofort nach dem Auftragen gründlich mit Wasser und Seife von den Händen abwaschen. In cremiger Form trägst du den Selbstbräuner am besten kreisend und lieber dünner als dicker auf. Dadurch lassen sich Streifen und Flecken gut vermeiden. Einfacher ist es mit Tüchern: mit diesen kannst du deinen Körper gründlich einreiben. Selbstbräuner braucht eine Weile zum vollständigen Einziehen – am besten wartest du danach mit dem Anziehen eine gute Viertelstunde.
 

Jetzt lesen:  So wirst du fliegende Haare los

Was tun bei Selbstbräuner-Unfällen?

Manchmal passiert es eben doch: der Selbstbräuner führt zu fleckiger, gestreifter Haut. Das liegt manchmal an schuppiger Haut oder aber der Selbstbräuner wurde nicht gleichmäßig genug aufgetragen. In diesen Fällen hilft ein gründliches Peeling an den fleckigen Körperstellen am besten – so lange, bis die Haut wieder gleichmäßig wirkt. Fürs Gesicht empfehlen wir dir ein alkoholhaltiges Gesichtswasser, das du mit einem Make-up-Pad sehr fein verteilen kannst. Als schnelles Hausmittel zum (Wieder-)Aufhellen hilft auch Zitronensaft.

 

Unsere Selbstbräuner-Highlights:

Selbstbräuner Produktempfehlungen
 

» Collistar Body-Legs Magic Drops Selbstbräuner Fluid € 34,99 / 125 ml

» Garnier Ambre Solaire Natural Bräuner Selbstbräunungsmilch € 7,99 / 150 ml

» Comodynes Tücher Selbstbräunungstuch € 12,99 / Packung (8 Tücher)

» ST. TROPEZ Express Bronzing Mousse Selbstbräunungsschaum € 46,99 / 200 ml

» Revitalash Handschuh für Selbstbräuner € 12,99

 

Fotos: CoffeeAndMilk/iStock.com; Douglas PR